Home / Fußball / Kreisligen / Weshalb das 1:1 zwischen Grettstadt und Wülfershausen letztlich in Ordnung geht – MIT VIELEN FOTOS!

Weshalb das 1:1 zwischen Grettstadt und Wülfershausen letztlich in Ordnung geht – MIT VIELEN FOTOS!


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

GRETTSTADT / WÜLFERSHAUSEN – Wenn der Vierte den Fünften empfängt, dann ist das ein echtes Verfolgerduell. Am Sonntag war es freilich nicht das Spitzenspiel der Schweinfurter Fußball-Kreisliga 1, das etwas zeitversetzt zwischen dem TSV Abtswind 2 und dem SV Stammheim stattfand. Zwischen dem Zweiten und dem Dritten.

Trotzdem ging es zwischen Grettstadt und Wülfershausen natürlich noch um Chancen auf Platz zwei. Der heimische TSV hatte zuletzt drei Mal in Folge gewonnen bei 10:2 Toren, hatte unter anderem Stammheim geschlagen und beendete eine Serie von zuvor vier Partien ohne Dreier mit nur einem Punkt, Mit fünf Siegen aus den letzten sieben gespielten Partien (die gegen Stammheim musste man coronabedingt absagen) schlich sich die DJK an die vorderen Plätze heran, die nach zuvor zwei Punkten aus vier Partien ohne Sieg schon außer Reichweite schienen.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt

3:2 hatte Wülfershausen das Hinspiel zuhause gewonnen. Doch diesmal gab es keinen Sieger. Und zwei unterschiedliche Halbzeiten. In der ersten gingen die Gäste spät in Führung durch Marco Nöths abgefälschten Freistoßball. Und in der zweiten drängten an sich nur die Hausherren, hatten beste Gelegenheiten, kamen aber nur zum Ausgleich, als Patrick Scheuring den tollen Pass auf Maximilian Schmitt spielte und der dann querlegte auf den freistehenden Ralf Götz.


Schmitt blieb zuvor an Maximilian Full (der spät Gelb-Rot sah) hängen, nachdem er Keeper Philip Vickermann bereits umspielt hatte. Das war eine von drei Großchancen von Grettstadt nach der Pause. Aber gleich nach dem Seitenwechsel köpfte auf der anderen Seite Fabian Benkert mal knapp vorbei. Und am Ende traf Marco Nöth nochmals per Freistoß, allerdings hatte sich ein Wülfershäuser da unerlaubt in die TSV-Mauer gestellt.

„Von den klareren Chancen her müssen wir am Ende gewinnen“, weiß Grettstadts Spielertrainer Florian Hetzel, „aber aufgrund der ersten Halbzeit wäre das nicht verdient gewesen. Da war Wülfershausen besser, hat uns im Mittelfeld unter Druck gesetzt. Doch nach der Pause haben wir gezeigt, dass wir die Partie drehen wollten. Das 1:1 war gerecht, mit etwas Glück kann der Gegner bei einem Konter aber auch noch das 1:2 machen.“

Fabian Benkert bestätigte das auf der anderen Seite. „Halbzeit eins geht an uns, da hatten wir mehr vom Spiel, mehr Ballbesitz und auch ein paar weitere Chancen bei Freistößen oder als nur der letzte Passa fehlte. Die zweite Halbzeit geht aber an Grettstadt, da haben wir die zweiten Bälle nicht mehr gewonnen. So gesehen war es über die 90 Minuten letztlich ein gerechtes Unentschieden“, sagt Wülfershausens Spielertrainer.

Ach ja: Abtswind 2 gegen Stammheim endete dank Jona Riedles spätem Tor mit einem knappen 1:0 für die Gastgeber. Und der TSV Essleben setzte sich sogar mit 6:0 in Geldersheim gegen die SG Sömmersdorf durch. Weshalb Platz zwei nun erstmal ziemlich weit weg ist für Grettstadt und Wülfershausen.

„Wir wollten die vier Punkte Vorsprung auf Wülfershausen natürlich auf sieben ausbauen. Wichtig aber war, dass der Gegner nicht bis auf einen heran kam. Der Abstand ist gewahrt und das ist in Ordnung. Auf Platz eins oder zwei schielen wir nicht, auch wenn es die Tabelle her gibt“, sagt Florian Hetzel. „Unser Ziel ist der Klassenerhalt, die Ansprüche sind also tief. Kompliment an meine Jungs. Jetzt wollen wir uns mit einem Dreier in die Winterpause verabschieden“, bestätigt Fabian Benkert, der schon am Samstag 60 Minuten für die zweite Mannschaft im Einsatz war beim 2:2 auswärts gegen Egenhausen 2.

Hetzel und Benkert – die beiden lernten sich übrigens als Jugendliche beim FC Schweinfurt 05 kennen, wo sie als einstiger „Babysturm“ zusammen ihr Debüt in der ersten Mannschaft feierten. Dazu gibt´s diese Woche noch die große Geschichte auf SW1.News und FuSWball.de.

Und so geht´s in der Kreisliga weiter: Die Partie nächsten Samstag in Gerolzhofen beendet für den TSV Grettstadt das Fußballjahr 2021. Beim 2:1 im Hinspiel vor einem Vierteljahr waren SW1.News und FuSWball.de live dabei. Wülfershausen erwartet am kommenden Sonntag noch den SV Mühlhausen/ Schraudenbach, bei dem es im Hinspiel ein Remis gab.

Fußball-Kreisliga: TSV Grettstadt – DJK Wülfershausen/ Burghausen: 1:1 (0:1)

Grettstadt: Marcel Nunn – Philipp Panagiotou, Jan-Merlin Zimmermann, Ralf Götz, Yaya Sidibe, Maximilian Schmitt, Julian Östreicher, Timo Bernhardt, Kevin Schick, Florian Hetzel, Joseph Yanga; eingewechselt: Patrick Scheuring, Tom Säger, Luis Hofmann, Kevin Meißner; Spielertrainer: Florian Hetzel.

Wülfershausen: Philip Vickermann – Maximilian Full, Frederik Heil, Nino Deibl, Tobias Benkert, Fabian Benkert, Marco Nöth, Jacob Schmitt, Marcel Treutlein, Lukas Schmitt, Marco Steinmetz; eingewechselt: Philipp Schmitt; Spielertrainer: Fabian Benkert.

Tore: 0:1 (42.) Marco Noth, 1:1 (59.) Ralf Götz
Gelb-Rot: Maximilian Full (Wülfershausen, 89.)
Schiedsrichter: Marc Treubert
Zuschauer: 120

SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter redaktion@sw1.news und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.

 


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Ozean Grill


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!