Home / Fußball / Kreisligen / Wülfershausen grüßt von ganz oben: „Unser Ziel ist weiterhin das obere Tabellendrittel!“

Wülfershausen grüßt von ganz oben: „Unser Ziel ist weiterhin das obere Tabellendrittel!“


Eisgeliebt

WÜLFERSHAUSEN – Zwei Spiele, zwei Siege. Erst 3:0, dann 3:1, erst gegen Egenhausen, nun in Unterspiesheim. Nach dem neuerlichen Erfolg beim Bezirksliga-Absteiger führt die DJK Wülfershausen-Burghausen die Tabelle der Schweinfurter Kreisliga 1 an.

Und weil nun am Sonntag um 15 Uhr gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen FC Gerolzhofen ein kleines Schlagerspiel ansteht, bat FuSWball.de Spielertrainer Fabian Benkert zum kurzen Gespräch.





Fabian, seit 2017 und Eurem Aufstieg kommt es regelmäßig zum Rundenstart zu einem Heimspiel gegen Gerolzhofen. Habt Ihr Euch darüber schon mal gewundert?
Fabian Benkert: Ehrlich gesagt habe ich mir darüber überhaupt keine Gedanken gemacht. Auf dem Spielplan, welcher zu Beginn der Saison rauskommt, habe ich keinen Einfluss.


Eure Heimbilanz gegen Geo ist ja recht gut. Also ein drittes Mal diese Saison siegen – um dann die Vorfreude wachsen zu lassen auf die Partie bei Flo Hetzels TSV Grettstadt?
Fabian Benkert: Die letzten beiden Spiele gegen Geo haben wir glücklicherweise für uns entscheiden können. Aufgrund einiger Verstärkungen ist Gerolzhofen für mich absoluter Favourit in der neuen Saison. Wir müssen an unsere Leistungsgrenze gehen, um was Zählbares mitzunehmen. Das wissen meine Jungs aber auch und deshalb werden wir uns dementsprechend vorbereiten. Über den TSV Grettstadt machen wir uns momentan noch überhaupt keine Gedanken.

Fabian Benkert jubelt

Was ist drin in dieser Saison, nachdem Abtswind 2 und Essleben aufgestiegen sind?
Fabian Benkert: Mit dem TSV Abtswind 2 und dem TSV Essleben sind zwei sehr spielstarke Mannschaften verdientermaßen aufgestiegen. Jedoch darf man aber auch nicht vergessen, dass einige sehr gute Mannschaften von der Kreisklasse nach oben gekommen sind. Wir wollen von Anfang an so viele Punkte sammeln wie möglich. Unser Ziel ist weiterhin das obere Tabellendrittel.

Kann man schon jetzt sagen, dass die Zugänge Euch gut getan haben? Sag doch bitte zu allen ein paar kurze Worte…
Fabian Benkert: Natürlich kann man das schon sagen. Die Neuzugänge bringen nicht nur Quantität, sondern auch absolute Qualität in unser Spiel. Mit Oli Mützel, Alex Herchet und Philipp Schmidt haben wir Spieler in unseren Reihen, die sich schon höherklassig beweisen konnten. Philipp ist ein spielerisch starker Keeper und dirigiert das Spiel von hinten raus. Oli Mützel verleiht uns brutale Stabilität in der Defensive und ist auf sehr vielen Positionen einsetzbar. Er kann das Spiel lesen und geht als absoluter Leader voran. Mit Alex Herchet haben wir einen absoluten Torjäger verpflichten können. Jahr für Jahr hat er das beim TSC Zeuzleben unter Beweis gestellt und ich bin mir sicher, dass er dies bei uns fortsetzen wird. Wir sind froh, die Jungs bei uns zu haben!

Sind aktuell alle Mann an Bord? Oder wer fehlt und warum?
Fabian Benkert: Aktuell sind alle Spieler fit und einsatzbereit!

Nochmal zu Gerolzhofen: Dort war ja am Ende der letzten Saison ziemlich die Luft raus, weshalb es nur zu Platz elf reichte. Warum glaubst Du, dass die heuer besser abschneiden?
Fabian Benkert: Wie oben schon erwähn,t hat sich der FC Gerolzhofen zur neuen Saison sehr verstärkt. Mit dem Trainer-Duo Domi Schmitt und Stefan Nöthling, welche ich nicht nur als Trainer, sondern auch als Mensch sehr schätze, habensSie brutale Erfahrung für diese Spielklasse. Sie kennen sich beide aus Sander Zeiten und ich denke, sie bringen beim FC Geo frischen Wind rein.

Schauen wir kurz mal zu Deinen Ex-Vereinen. Schweinfurt 05: Greifen die Schnüdel diese Saison mal richtig oben an?
Fabian Benkert: Sehr schwer zu sagen. Bei den Schnüdeln stand ein unglaublicher Umbruch an. Viele Spieler haben den Verein verlassen und sehr viele kamen neu dazu. Es wäre sehr wünschenswert, wenn der Kontakt zur Tabellenspitze nicht komplett abreißt, wie es im letzten Jahr der Fall war. Für den Erfolg ist es wichtig, dass die jungen Spieler Engagement, Wille und Einsatz zeigen. Diese Komponente wollen die Zuschauer in Schweinfurt doch sehen.

Und hast Du ein bisschen Mitleid mit dem FC Sand, der aktuell in der Landesliga wenig konkurrenzfähig zu sein scheint?
Fabian Benkert: Natürlich schaue ich mir Woche für Woche die Ergebnisse von den Sandern an. Mitleid ist denke ich das falsche Wort. Es macht mich eher ein Stück weit traurig, da ich in Sand die mit bisher schönste Zeit in meiner Fußballer-Laufbahn erleben durfte. Aufgrund der brutal vielen Abgänge haben es nun die jungen Spieler verdammt schwer, sich in der Landesliga zu beweisen. Der Sprung von der Kreisliga in die Landesliga ist verständlicherweise einfach zu groß. Dennoch muss man den Verantwortlichen Respekt zollen, so eine Entscheidung getroffen zu haben. Für so eine Saison ist es absolut wichtig, dass der Teamgeist innerhalb der Mannschaft stimmt und dieser auch bis zum Ende der Saison stabil bleibt. Ich wünsche dem Trainergespann Danny Rinbergas und Maxi Zang weiterhin viel Erfolg und hoffe, das die Sander auch in Kürze ihre ersten Punkte in der Landesliga einfahren können.

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

SW1.News und FuSWball.de sind seit letzter Saison DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!