Home / Fußball / Kreisligen / Wülfershausen nach Corona und vor dem Derby: „Müssen uns vor keinem Gegner in der Liga verstecken!“

Wülfershausen nach Corona und vor dem Derby: „Müssen uns vor keinem Gegner in der Liga verstecken!“


Sparkasse

WÜLFERSHAUSEN – Am letzten Spieltag der Vorrunde der Schweinfurter Fußball-Kreisliga 1 steht das Derby an. Die ihre Heimspiele im Nachbarort Schwemmelsbach austragende DJK Schwebenried 2 kommt zur DJK Wülfershausen/ Burghausen. Die blickt auf einen guten September zurück, bot danach dem Tabellenführer einen großen Kampf und konnte vor dem Gastspiel des Letzten gegen beim Zweiten nicht antreten.

Nach zwei Corona-Fällen und der Absage der Partie in Stammheim war der Gegner nicht bereits zum Verlegen. Deshalb gehen die Punkte wohl zum SV. SW1.News und FuSWball.de sprachen vor dem Derby mit Wülfershausens Spielertrainer Fabian Benkert.


Ferber Stellenangebot

Warum Wülfershausen am Wochenende spielfrei hat – und von Stammheim ziemlich enttäuscht ist


Fabian, erstmal die Frage: Wird das Derby am Sonntag stattfinden können oder gab´s weitere Corona-Fälle bei Euch?
Fabian Benkert: Bisher gehen wir davon aus, dass wir das Derby am Sonntag bestreiten können. Es gab zum Glück auch keine weiteren bestätigten Fälle. Da zwei, drei weitere Spieler Symptome hatten, wollten wir vergangenes Wochenende einfach auf Nummer sicher gehen, um vor allem die Spieler und den ganzen Verein zu schützen. Die Gesundheit steht hier absolut im Vordergrund. Aufgrund der momentanen Regelung des BFV war das Handeln für uns als Verein sehr schwierig, da wir nicht genau wussten, welchen Ausmaß das Ganze hatte und da die beiden Spieler ja Samstag morgen erst ihre positiven PCR-Ergebnisse bekamen. Dass der SV Stammheim ein Veto in Sachen Spielverlegung eingelegt hat, finde ich persönlich schade. Ich denke das jeder Verein mal in so eine Situation geraten könnte.

Gab´s Reaktionen auf Euren Entschluss, in Stammheim nicht anzutreten?
Fabian Benkert: Ich habe viele Rückmeldungen von Trainerkollegen am Sonntag erhalten, die Respekt vor unserer Entscheidung zeigen zwecks Spielabsage.

Wie habt Ihr/ wie hast Du den freien Sonntag verbracht? Mal abgeschaltet vom Fußball – oder doch irgendwo irgendwas geschaut?
Fabian Benkert: Am vergangen Sonntag hat es mich zu meinem ehemaligen Trainerkollegen Thomas Pfeuffer in einen anderen Landkreis verschlagen… Ich habe mir das Spiel Spiel VfR Sulzthal gegen die DJK Waldberg/ Stangenroth angeschaut.

Ihr hättet bis auf sechs Punkte an die Stammheimer heran kommen können. So ist Platz zwei nun weit weg und Relegationsplatz 12 unten näher. Geht´s so gesehen gegen Schwebenried/ Schwemmlsbach 2 darum, den direkten Abstiegs ein für alle Mal zu vermeiden. Oder ist das dann doch zu tief gestapelt?
Fabian Benkert: Unser Ziel ist und bleibt nach wie vor der Klassenerhalt. Wir stehen mit 17 Punkte recht ordentlich da,, mehr aber auch nicht. Auch bei einem möglichen Sieg am Wochenende gegen die DJK Schwebenried/ Schwemmelsbach 2 kann man definitiv noch nicht vom Klasserhalt sprechen. Dafür ist es bei noch 13 ausstehenden Spielen viel zu früh.

Ihr habt nach drei Siegen zuvor im letzten Spiel erst in der 89. Minute den 0:1-Gegentreffer gegen Tabellenführer Essleben kassiert. Überwog danach der Stolz oder doch die Enttäuschung?
Fabian Benkert: Natürlich war die Enttäuschung beim Schlusspfiff gegen Essleben riesengroß. Wir haben bis zum 0:1 wirklich ein sehr gutes Spiel abgeliefert und Essleben einiges abverlangt und hatten auch unsere Möglichkeiten. Ich kann meiner Mannschaft überhaupt keinen Vorwurf machen, da sie wirklich bis zum Schluss Wille, Leidenschaft und Kampf an den Tag gelegt hat. Das zeigt mir natürlich als Trainer, dass wir uns vor keinem in der Liga verstecken müssen, vorausgesetzt wir bringen diese Leistung Woche für Woche auf dem Platz.

Stimmt es, dass ihr nur zu elft gespielt und nicht gewechselt habt, das unter anderem Andreas Sauer auf der Bank saß, der seine Karriere längst beendet hat?
Fabian Benkert: Wir hatten gegen Essleben vier Ersatzspieler auf der Bank, zwei davon haben zuvor schon 90 Minuten in der 2. Mannschaft gespielt. Da das Spiel bis zum Schluss komplett offen war und ich keinen Spieler aufgrund seiner Leistung einen Vorwurf machen konnte, habe ich mich dazu entschieden nicht zu wechseln. Andreas Sauer hatte zuvor ebenfalls 2. Mannschaft gespielt und saß als Ersatztorhüter auf der Bank. Andreas ist unser Torwarttrainer und überlegt eigentlich jedes Jahr, aufgrund seinen schweren Verletzungen aus der Vergangenheit kürzer zu treten, jedoch ist er mit dem Fußball viel zu sehr verwurzelt und viel zu ehrgeizig, um seine Schuhe an den Nagel zu hängen. Wir sind froh, ihn als zuverlässigen Spieler und Torwarttrainer in den Reihen zu haben.

Unten geht´s weiter…

Gegen Volkach oder Mühlhausen/Schraudenbach stehen in 2021 noch wegweisende Partien an. Klappt das, auch zu den Relegationsplätzen den Abstand dieses Jahr noch vorentscheidend zu vergrößern?
Fabian Benkert: Natürlich sind dies enorm wichtige und wegweisende Spiele. Zum Auftakt gegen Volkach haben wir unser schlechtestes Saisonspiel gezeigt. Von daher haben wir hier sowieso noch einiges gut zu machen. Gegen Müllhausen/ Schraudenbach haben wir zum Glück nach 0:2 Rückstand noch einen Punkt mitnehmen können. Wir haben bei beiden Spielen Heimrecht und möchten selbstverständlich den Abstand zu den Relegationsplätzen halten oder ausbauen. Meine Jungs sind gewarnt und wissen, dass sie über 90 Minuten eine hochkonzentrierte Mannschaftsleistung zeigen müssen!

Und wenn der Klassenerhalt fix ist: Steht dann die Planung im Vordergrund, wie sich der Kader für die nächste Saison ein bisschen vergrößern lässt?
Fabian Benkert: Der Klassenerhalt ist für die Planung Saison 2021/2022 irrelevant. Bisher war es immer so gewesen, dass sich die Verantwortlichen Ende November/ Anfang Dezember zusammensetzen und die Planung für die neue Saison besprechen!

Nachdem ja Schwebenried 2 nun eh immer zuhause in Schwemmelsbach spielt: Würde es nicht Sinn machen, mit denen zusammen zu gehen oder gleich auch noch mit der in der A-Klasse nun sogar abstiegsbedrohten SG Wasserlosen/ Greßthal, um in der Gemeinde eine richtig starke Mannschaft zu bilden, die dann vielleicht sogar an die Bezirksliga denken könnte? Natürlich ist das eine Sache für die Vorstandschaft. Aber wie denkst Du als Trainer, der immer mal wieder kaum Spieler hat?
Fabian Benkert: Das ist wirklich eine gute Frage, die ich leider nicht beantworten kann. Ich denke, dass momentan sehr viele Vereine, auch aufgrund der Pandemie, unheimlich personelle Probleme haben, auch was die nächsten Jahre betrifft. Wie und was sich hier ergibt, wird sich in naher Zukunft zeigen!

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter redaktion@sw1.news und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen. 


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Ozean Grill


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!