Home / fuSWball / FB-Rhön Hassberge / Zwei Keeper-Böcke, doch der Ausgleich in Minute 97: Rottershausen gegen Riedenberg war aufgregend! – MIT VIELEN FOTOS

Zwei Keeper-Böcke, doch der Ausgleich in Minute 97: Rottershausen gegen Riedenberg war aufgregend! – MIT VIELEN FOTOS


Eisgeliebt

ROTTERSHAUSEN / RIEDENBERG – Der Vierte erwartete den Zweiten: Neben dem Duell des Fünften aus Strahlungen gegen den Dritten aus Rannungen war die Partie von Rottershausen gegen Riedenberg am Sonntag DAS Spitzenspiel in der Fußball-Kreisliga Rhön. Und es endete nicht nur furios, es bot auch Besonderheiten.

Gar nicht mal unbedingt die frühe 1:0-Führung der Gäste durch Lukas Hergenröther vielleicht aus einer Abseitsposition. Doch dann unterliefen ausgerechnet Florian Dorn zwei Böcke. Riedenbergs sonst stets zuverlässiger Keeper traf bei Thomas Vorndrans Rückpass über den Ball und ließ nach der Pause den immer länger werdenden Freistoßball von Johannes Kanz – wohl von der Sonne geblendet – passieren. So stand es 2:1…





„Normal hält er die Dinger und hat uns schon so viele Punkte gerettet. Aber er hatte halt einen schlechten Tag. Und auf dem Platz sind ja auch viele Bälle versprungen, so wie beim 1:1“, weiß Riedenbergs Fußball-Abteilungsleiter Mario Rüttiger und denkt: „Ohne die beiden Torwartfehler gewinnen wir hier. Das war auch unser Ziel. So aber sind wir schlecht in das neue Jahr gestartet mit nur einem Punkt. Von sechs sind wir ausgegangen…“ Doch letztes Wochenende setzte es ja schon die Heimniederlage gegen Wülfershausen.


Immerhin ein Punkt wurde es noch. Weil die Partie kurios endete: Der eingewechselte Kilian Markart verfrachtete in der 97. (!) Minute einen Eckball zum 2:2 in die Maschen. Zur Freunde der Gäste, deren Trainer Michael Leiber freilich wusste: „Wir legen uns die beiden Tore selbst rein, der Gegner schießt zwei mit nur einer Torchance…“ Da hatte er freilich vergessen, dass Pascal Metzler kurz vor der Pause beim Stand von 1:1 freistehend verzog. Und dass Rottershausens 12er beim Stand von 2:1 auch noch ein Abseitstor erzielte, das nicht zählte.

„Wenn man den Dreier so noch aus der Hand gibt, dann ist das schon ärgerlich“, weiß Rottershausens Spielertrainer Alexander Schott. „Auch wenn Riedenberg die erste Halbzeit überlegen war und wir 30 Ecken gegen uns zugelassen haben. Klar, dass dann irgendwann mal eine reinrutscht…“ Zwingendes nach vorne brachten die Gäste in der zweiten Halbzeit aber nicht. „Wir hatten fast noch die größeren Torchancen…“, trauerte Schott einem möglichen Sieg hinterher.

Das parallele 7:1 (!) der Strahlunger gegen die Rannunger bringt ganz neue Spannung in den Kampf um Platz zwei (hinter dem weit voraus eilenden TSV Großbardorf 2). Klar ist: Mit einem Sieg hätte sich Rottershausen zu einem echten Kandidaten schießen können. „Wir sind aber als Mannschaft noch nicht so weit und blicken lieber noch nach hinten. Alles andere ist Bonus und cool. Wir haben aber schon 20 Mal gespielt“, weiß Alexander Schott um Nachholpartien der anderen Teams. So kann Aufsteiger FC Untererthal trotz der Derby-Heimniederlage jüngst gegen Westheim mit zwei Siegen auf fünf Punkte heran rücken – und belegt aktuell einen Relegationsrang unten…

„Wir haben die Motivation, um Platz zwei mitzuspielen“, sagt Mario Rüttiger, „aber da gibt es ja mehrere Kandidaten, auch nun die Strahlunger…“

Und so geht´s weiter: Am kommenden Sonntag reist Rottershausen zum TSV Bad Königshofen und erwartet Riedenberg die SG Urspringen/ Sondheim, die bereits am Freitagabend unter Flutlicht in Wülfershausen im Einsatz ist.

Fußball-Kreisliga Rhön: FC Einigkeit Rottershausen – SV Riedenberg: 2:2 (1:1)

FC Einigkeit Rottershausen: Johannes Hein – Luca Wilm, Peter Werner, Andre Seufert, Fabio Erhard, Maximilian Seufert, Frank Seufert, Andre Karch, Pascal Metzler, Johannes Kanz, Fabian May; eingewechselt: Alexander Schott, Nico Wilm, Alexander Hirt.

SV Riedenberg: Florian Dorn – Niklas Keßler, Thomas Vorndran, Jonas Wolf, Benedikt Carton, Nils Tong, Philipp Dorn, Maximilian Spahn, Noah Söder, Lukas Hergenröther, Kevin Lormehs; eingewechselt: Vincenz Schaab, Klilian Markart.

Schiedsrichter: Martin Hummel
Tore: 0:1 (19.) Lukas Hergenröther, 1:1 (26.) Florian Dorn (Eigentor), 2:1 (62.) Johannes Kanz, 2:2 (90.+7) Kilian Markart
Zuschauer: 130

FuSWball.de ist seit dieser Saison die neue Nummer eins, was den lokalen, unterklassigen Fußball betrifft. Unser Portal deckt wie auch SW1.News, Rhön1.News und HAS1.News die Region ab und berichtet ohne Bezahlschranken. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. In der Winterpause präsentiert FuSWball.de Interviews mit diversen Personen aus allen Vereinen, die Lust haben, auf dem Portal in Erscheinung zu treten. Dazu gibt´s natürlich auch alles Wissenswerte in unterhaltsamer Form, auch wenn der Ball nun nicht mehr auf dem Rasen rollt. Aus den Dörfern von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben. Wer FuSWball.de mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!