Home / Fußball / Landesliga / 43 Jahre Vereinstreue zur FTS: Ernst Gehling ist in Schweinfurt der „Ober-Turner“

43 Jahre Vereinstreue zur FTS: Ernst Gehling ist in Schweinfurt der „Ober-Turner“


Sparkasse

SCHWEINFURT – Wenn man die Fußballer der Freien Turner Schweinfurt mit einer Person beschreiben müsste, dann hieße diese Ernst Gehling. Der heute 63-Jährige ist DAS Urgestein dieses Vereins, der schon immer in der unterfränkischen Kugellagerstadt hinter den Schnüdeln des FC 05 meist die zweite Geige spielte.

Der aber für Begriffe wie Tradition, Kult, Leidenschaft steht und sich nicht zuletzt dank Gehling Leitbildern wie dem Fairplay-Gedanken und dem respektvollem Umgang verschrieben hat.


Freie Wähler Team 20

1977 war es, also vor 43 Jahren, als Gehling mit 21 vom FC 05 zur FTS kam. In den ersten Jahren war er nur Spieler, von 1986 bis 1988 in der damals viertklassigen Landesliga Spielertrainer dann wieder ab 1991, wenig später nur noch Coach. Und das bis 2014. Seitdem ist er sowas wie das „Mädchen für alles“ im Verein, eine Art sportlicher Leiter, Trainer zudem der dritten Mannschaft in der A-Klasse. Mehr als 1000 Partien in der Landesliga bestritten die Freien Turner Schweinfurt mit ihm. In der ewigen Tabelle der Landesliga Nord ist die 1902 gegründete FTS, drei Jahre älter also als die Schnüdel, ganz weit vorne.

Zweimal – 1986 und 1991 – wurden die Freien Turner Bayerischer Hallenmeister, als unter anderem ein Armin Veh gegen Gehling auf dem Parkett stand, Einmal klopfte die FTS in der Relegation sogar ans Tor zur damals drittklassigen Bayernliga, scheiterten 1982 erst in der Relegation in der letzten Runde gegen Landshut, wären ansonsten zumindest für eine Saison in der selben Klasse gewesen wie Stadtrivale Schweinfurt 05, die Amateure des FC Bayern München oder die in jenem Sommer abgestiegenen Löwen des TSV 1860 München.


Die kamen dafür im August 2019 an die Maibacher Höh´, wie das Sportgelände im Stadtteil Gartenstadt heißt. Gehling verpasste das Match aus gesundhetlichen Gründen. Aber rund 2000 Fans sahen die Pokalpartie in der Bayerischen Hauptrunde eins. Die Gäste siegten deutlich, trotzdem war man seitens des Arbeitervereins glücklich über das Highlight. Das bislang größte war wohl ein Punktspiel in den 80ern zuhause gegen Schweinfurt 05, da gerade in die Landesliga abgestiegen, 4000 Fans schauten damals auf dem völlig überfüllten Fußballplatz zu, der keinerlei Ränge aufweist. „Wir hatten auf der Aschenbahn für 1.000 Plätze Bierbänke aufgestellt und hier eine Mark zusätzlich für Sitzplätze kassiert und dies in die Mannschaftskasse gesteckt. Es gab keine Vorfälle“ erinnert sich Gehling.

Als Achter überwintert das aktuelle Team als Aufsteiger im gesicherten Mittelfeld der Landesliga Nordwest, nach nur einem Punkt aus den letzten fünf Partien des alten Jahres wäre weitaus mehr drin gewesen. Doch der Verein ist zufrieden. Als Ernst Gehling 2014 als Coach aufhörte, stieg die Mannschaft zwei Mal bis in die Kreisliga ab, schaffte aber unter Neu-Trainer Adrian Gahn die sofortige Rückkehr plus Kreispokal-Sieg. Ex-FTS-Spieler Gahn brachte auch den so genannten „Turner-Geist“ zurück an die Höh´. „Mein Bauchgefühl sagt mir, dass wir in den nächsten Jahren noch mehr erreichen können und wollen“, glaubt er.

Vor rund zwei Jahren wurde Ernst Gehling mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Auch deshalb, weil er seit 25 Jahren schon den KIWI Cup organisiert: Ein Fußballturnier für Kids, das Spenden für Kinder auf der Intensivstation in Würzburg sammelt. Bislang kam – auch mit weiteren Aktionen – die unglaubliche Summe von rund einer Million Euro zusammen.

Zudem ist der 63-Jährige 1. Vorsitzender der Tafel Schweinfurt und engagiert sich auch hier für Menschen, denen es nicht so gut geht. Und in der Schweinfurter Altstadt, wo Gehling seit über 40 Jahren lebt, hilft er regelmäßig bei der mehrtägigen Kirchweih und stehe auch dafür, Tradition und Zusammenhalt zu pflegen. „Der alte Fahnenträger konnte nicht mehr, es fand sich auf die Schnelle kein anderer, also gut, so mach ich das halt auch schon seit knapp 20 Jahren…“, lacht der frühere Warenbereichsleiter einer großen Supermarktkette.

Diesen Beitrag stellte uns das Fachmagazin Kicker zur Verfügung, wo Text und Foto vergangenen Donnerstag im Rahmen der Serie „Fußball in Bayern“ auf einer kompletten Seite erschienen. Der Kicker beleuchtet wöchentlich besondere Themen aus dem Freistaat, oft auch aus Unterfranken. Auf dem fränkischen Fußballportal www.anpfiff.info erschien der Beitrag zudem mit weiteren Fotos und einem zusätzlichen Interview mit Gehling.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der Landesliga 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Bei Dimi
Pinocchio
Yummy
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.