Home / Fußball / Landesliga / Bewegung bei Euerbach/Kützberg: Neun Neue, drei in petto – und zehn Abgänge

Bewegung bei Euerbach/Kützberg: Neun Neue, drei in petto – und zehn Abgänge


Muster 300x300

EUERBACH – Langsam geht´s wieder los. Der SV Euerbach/Kützberg startete am Samstag mit der Vorbereitung zur Restsaison der Fußball-Landesliga Nordwest und hatte erstaunlich viele neue Spieler an Bord. Neun kamen bereits, drei weitere werden im Frühjahr 2021 folgen. Zehn Spieler haben den Verein verlassen. Neuer Trainer ist seit dem 01. Juli Julian Grell. Der bisherige Coach Ulli Baumann unterstützt ihn als Teamkoordinator.

Weg vom SV Euerbach / Kützberg sind Mariano Ozorio (zu Kreisklassist Poppenhausen/ Kronungen), Marcel Schmitt (zu den Freien Turnern Schweinfurt), Nikos Bude (Unterpleichfeld), Andreas Bauer (TSV Abtswind), David Thomas (DJK Schweinfurt), Florin Popa (Karriereende) sowie Stefan Hahn, Pascal Stahl, Constantin Brach und Frederik Weiß (alle Ziel unbekannt).


Fahrrad Schauer

Während mit Max Hillenbrand, Markus Thomann und Christopher Lehmann ein aus dem Nachwuchs des FC Schweinfurt 05 stammendes Trio vom TSV Abtswind zum SV Euerbach/ Kützberg wechselt, aber erst erst im nächsten Jahr spielberechtigt sein wird, haben sich aktuell gleich neun Neue dem Landesligisten angeschlossen. Es handelt sich um…


Christoph Schmidt

Sicherlich der „Königstransfer“, stand der 25-Jährige doch 16 Mal für den TSV Aubstadt in der Regionalliga auf dem Rasen und erzielte beim Sieg gegen Heimstetten ein Tor. Zehn Treffer steuerte das „Schmidtla“ vergangene Saison zum Aufstieg der Grabfelder bei, gar 22 waren es in 27 Partien 2016/17, als der FC Schweinfurt 05 2 Meister der Landesliga wurde. Christoph Schmidt verließ danach als Kapitän und Aufsteiger die Schnüdel Richtung Aubstadt. Sein Vorteil: Er muss von Hammelburg aus nun nur noch knapp 20 Kilometer fahren statt bislang rund 60. Und er tritt wieder auf seinen Zwillingsbruder Steffen, der für den FC Fuchsstadt spielt.

Jannik Binder

Kommt wie Schmidt aus der Regionalilga, auch wenn er in Aubstadt nur vier Mal für die erste Mannschaft auflief. Zu den 128 Spielminuten in der Regionalliga kommen vier Einsätze für die Kreisklassen-Reserve – mit sechs Toren. Neun erzielte der 19-Jährige letzte Saison für die Bayernliga-U19 des FC Schweinfurt 05, wo er damals schon zum erweiterten Kader der ersten Mannschaft zählte.

Wie die sieben weiteren Neuzugänge heißen und woher sie kommen? Welchen Spieler der SV eigentlich noch haben wollte, der sich aber für den Verbleib bei seinem Verein entschied? Und was bei den anderen drei Landesligisten im Spielkreis Schweinfurt personell so passierte die letzten Wochen? Das alles und noch viel mehr weiß das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info, das die komplette Geschichte mit vielen Fotos präsentiert.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der Landesliga 

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.