Home / fuSWball / FB-Rhön Hassberge / Dampfach bleibt zuhause weiter ungeschlagen und bewahrt seinen Heimnimbus auch gegen Lichtenfels

Dampfach bleibt zuhause weiter ungeschlagen und bewahrt seinen Heimnimbus auch gegen Lichtenfels

DAMPFACH – Die Gäste des FC LIchtenfels kontrollierten am Sonntag von Beginn an das Spiel der Fußball-Landesliga bei der DJK Dampfach und machten mächtig Betrieb. Bereits in der ersten Minute zielte Tobias Zollnhofer freistehend knapp links vorbei. Nach 12 Minuten eroberte Felix Lausch kurz vorm Strafraum den Ball, umkurvte zwei Abwehrspieler und erzielte aus 18 Meter mit einem abgefälschten Schuss den 0:1 Führungstreffer.

Fünf Minuten später scheiterte erneut Zollnhofer an Dampfachs Keeper Niklas Götz. Das war dann aber auch der Wachmacher für die DJK, die jetzt stärker wurde. In der 24. Minute spielte Thiemo Persch mustergültig in die Schnittstelle, und Adrian Hatcher erlief den Ball und schob ein zum 1:1 Ausgleich. Nach einer halben Stunde war erneut Adrian Hatcher (auf dem Aufmacherbild) zur Stelle und köpfte eine Ecke von Ralf Riedelmeier zum 2:1 Pausenstand in die Maschen.

Kurz nach der Halbzeit spielte die DJK ihren Stürmer Lois Jilke frei, der jedoch aus gut 18 Meter knapp rechts vorbei schoss. Die Gäste bemühten sich um den Ausgleich, konnten sich aber gegen die gut organisierte DJK-Abwehr nicht durchsetzen. Sie agierten zu umständlich und zu ungenau. Die DJK hatte jetzt die Räume zum Kontern, war aber zu hektisch und brachte den letzten Ball nicht zum eigenen Mann.

So wurde das Spiel etwas zerfahren und überhastet. In der 75. und 76. Minute dann noch zwei Großchancen für DJK-Stürmer Patrick Winter. Doch der scheiterte jeweils freistehend am Keeper und anschließend zielte er über den Kasten. Abgesehen von den ersten 20 Minuten war Dampfach stärker, hatte mehr Torchancen und gewann insgesamt verdient.

Fußball-Landesliga Nordwest: DJK Dampfach – 1. FC Lichtenfels 2:1 (2:1)

Stimmen zum Spiel

Oliver Kröner – Trainer DJK:
„Wir haben heute ein sehr temporeiches und anspruchsvolles Landesligaspiel gesehen. Nach einer schwächeren Anfangsphase haben wir uns gegen einen sehr spielstarken Gegner gesteigert und das Spiel nach dem 0:1 Rückstand gedreht. Das war eine Klasseleistung meiner Mannschaft, mit der ich heute sehr zufrieden bin. Endlich haben wir uns wieder einmal belohnt.“

Oliver Müller – Trainer FC:
„Die ersten gut 20 Minuten haben wir das Spiel bestimmt und spielerisch total überzeugt. Anstatt 0:1 hätte es auch gut 0:3 stehen können und dann wäre das Spiel entschieden gewesen. Nach dem Ausgleich und dem Führungstreffer konnten wir keine Chancen mehr kreieren und so ist der Sieg für Dampfach verdient und leistungsgerecht.“

Die DJK belegt in der Tabelle nun Rang zehn mit 33 Punkten und ist gleichauf mit dem FC. Weiter geht´s für die Dampfacher kommenden Samstag, den 03. Dezember, 14 Uhr, beim Tabellenzweiten FC Fuchsstadt. Für Sonntag, den 11.12., ist dann noch die Auswärtspartie in Lengfeld angesetzt.



© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!