Home / fuSWball / FB-Rhön Hassberge / Dampfach hat einen Punkt in der Fremde geholt – gefühlt aber zwei liegen gelassen

Dampfach hat einen Punkt in der Fremde geholt – gefühlt aber zwei liegen gelassen


Sparkasse

DAMPFACH – Am Samstag fand für die DJK Dampfach das erste von zwei aufeinander folgenden Derbys in der Fußball-Landesliga statt. In Schweinfurt, an der Maibacher Höhe. Es war ein Verfolgerduell…

Beide Mannschaften spielten von Beginn an nach vorne, agierten aber oft zu überhastet. So fand das Spiel zunächst nur zwischen den beiden Strafräumen statt. Es war geprägt von vielen Fehlpässen, da das schnelle Passspiel zu oft in den Reihen des Gegners endete. Die Turner hatten die erste, zwingende Chance durch ihren Stürmer Luca Reck nach einer halben Stunde. Er scheiterte freistehend am glänzend reagierenden Keeper Niklas Götz.





Acht Minuten später wurde Adrian Hatcher im Strafraum gelegt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Leon Heppt zur 1:0-Führung der Gäste. Kurz vor der Pause schwächten sich die Turner selbst durch die gelb/rote Karte gegen Benjamin Freund. Dieser hatte heute einen gebrauchten Tag, da er erst 10 Minuten vorher eingewechselt worden war. Auch sein Trainer erhielt zurecht die gelbe Karte.  Direkt danach ging es dann mit einer 1:0 Führung für die DJK in die Halbzeit. Zu diesem Zeitpunkt etwas glücklich, aber nicht unverdient.


In Hälfte zwei hatten die Gäste in numerischer Überzahl Feldvorteile. Der Spielaufbau funktionierte besser als in der ersten Hälfte. In der 58. Spielminute war es dann wieder Leon Heppt, der einen langen Ball erlief und zum 0:2 einschob. Die Kröner-Elf hatte in dieser Phase viele gute Angriffssituationen, der letzte Pass kam leider selten an. Die Gastgeber bemühten sich mit 10 Mann und erzielten in der 69. Minute mit einem Foulelfmeter durch Tyrell Walton den Anschlusstreffer. Ein umstrittener Elfmeter aus Dampfacher Sicht!

Da Schweinfurt jetzt noch mehr wollten, ergaben sich für die Gäste mehr Räume. Es kam wiederholt zu guten Kontersituationen, die alle nicht genutzt wurden. In der 86. Minute kam dann der letzte Pass einmal genau und Adrian Hatcher wurde bei der Aktion im Sechzehnter vom gegnerischen Torwart gelegt. Der aus Sicht der DJK durchschnittliche Schiedsrichter und sein Linienrichter entschieden jedoch auf Schwalbe und zeigten Adrian Hatcher die gelbe Karte. Eine sehr umstrittene Aktion, die man sich gerne bei Sporttotal TV noch einmal ansehen kann. Das sollte insbesondere der Linienrichter auch noch einmal tun, findne die Dampfacher.

In den letzten Minuten schaffte es die DJK einfach nicht, die Schweinfurter vom eigenen Strafraum fernzuhalten. So kam es wie es kommen musste und in der Nachspielzeit schafften die Turner durch ein Eigentor noch den Ausgleich. Ein glückliches Unentschieden für die Schweinfurter und ein unglückliches für Dampfach. Die Reaktionen und Gesichter beider Mannschaften nach dem Spielende zeigten dies deutlich. Die Schweinfurter feierten das Unentschieden wie ein Sieg.

Stimme zum Spiel: Coach Oliver Kröner

„Natürlich fühlt sich dieser Punktgewinn, und ich spreche ausdrücklich von einem Punktgewinn, nicht mehr nach einem Gewinn an, da der Ausgleich in der Nachspielzeit gefallen ist. Nichtsdestotrotz müssen wir uns da auch das ein oder andere selbst ankreiden, da wir uns hier und da auch falsch verhalten haben. Aber dies ist auf keinen Fall irgendeine Kritik an meiner Mannschaft. Wenn man sieht wie sich die Turner nach dem 2:2 gegen einen Aufsteiger gefreut haben, dann glaube ich haben wir kein schlechtes Spiel gemacht.“

Schon am Mittwoch steht für die DJK gegen den TSV Gochsheim die nächste Partie an. Das Derby gegen den jüngsten Seriensieger beginnt um 18 Uhr. Mit einem Sieg winkt den Dampfachern vorerst der Sprung auf Rang vier. FuSWball.de wird bei dieser Partie voraussichtlich live dabei sien.

Fußball-Landesliga Nordwest: FT Schweinfurt – DJK Dampfach 2:2 (0:1)


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!