Home / Fußball / Landesliga / Das Derby war kein Leckerbissen – aber in der Landesliga geht´s am letzten Spieltag nun für fünf Teams um alles – MIT VIELEN FOTOS!

Das Derby war kein Leckerbissen – aber in der Landesliga geht´s am letzten Spieltag nun für fünf Teams um alles – MIT VIELEN FOTOS!


Sparkasse

SCHWEINFURT / EUERBACH – Über die etwas ungewöhnliche Konstellation aus Sicht der Freien Turner Schweinfurt zu diesem Derby hatten FuSWball.de und SW1.News im Vorfeld bereits berichtet. Während die Gäste des SV Euerbach/Kützberg unbedingt siegen mussten, um die Aufstiegsrunde der Fußball-Landesliga ab 2022 zu erreichen, steckten die bereits dafür qualifizierten Hausherren im Dilemma.

Nach drei Niederlagen aus den letzten vier Partien brauchte die FTS natürlich ein Erfolgserlebnis. Doch ein zweiter Sieg gegen den Derbyrivalen hätte den ja böse zurück fallen lassen im Rennen um die ersten vier Plätze. Und dann wären die sechs Punkte der Turner nächstes Jahr wertlos, während sie ja gerade gegen Lichtenfels böse Federn ließen.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt

Am Ende des Derbys freilich, das vor den exakt 188 Zuschauern kein echter Leckerbissen war, Jubelten die Schweinfurter dann doch ausgiebig und waren die Gäste mächtig enttäuscht. Adrian Reith hatte mit einem Sahne-Solo nach gut einer Stunde die Partie entschieden. Es war das Goldene Tor zu einem letztlich bestimmt nicht unverdienten Sieg der Turner. Ganz einfach deshalb, weil Euerbach eigentlich viel zu wenig einfiel, um selbst zu treffen.


„Wenn man nicht einmal gegen die FTS und auch nicht gegen Geesdorf oder Coburg gewinnt, was will manndann da oben?“, fragte Ulli Baumann und erwartete keine Antwort. Direkt nach dem Abpfiff schlich der Gäste-Coach in Franz Beckenbauer-Manier die Linie entlang und musste erstmal in sich gehen. Um dann die Meisterrunde abzuhacken. „Die anderen werden nun nicht nochmal so blöd sein und patzen.. Heute hätten wir noch drei Stunden spielen können und hätten kein Tor gemacht. Wir patzen einmal, danach können sich die Schweinfurter locker die Eier schaukeln und hinten rein stellen. Die wollten nur unser Flachpassspiel unterbinden. Und durch die Abwehr war halt kein Durchkommen…“

Die Turner jubelten. Adrian Gahn („auf dem Platz konnte man keinen Leckerbissen erwarten!“) zollte dem Team „allergrößten Respekt. Das war weltklasse. Man konnte ja nicht damit rechnen, dass wir die letzten hässlichen Wochen einfach so wegschütteln“, lobte der FTS-Coach. „Wenig zugelassen“ hätte seine Mannschaft und „cool gespielt“. Zwei Mal gegen Euerbach zu gewinnen sei „schon ein Ausrufezeichen“. Und dass ausgerechnet Reith den Treffer erzielte, noch dazu ein Traumtor, sei aufgrund seiner aufsteigenden Form irgendwie fast schon logisch gewesen.

Und so geht´s weiter: Die Schweinfurter reisen noch nach Memmelsdorf, die Euerbacher empfangen zuhause Kellerkind Ebersdorf. Auf den anderen Plätzen am Samstag passierte so einiges Unerwartetes, was für eine prickelnde Konstellation sorgt. Auch weil der Fünfte noch eine Chance haben könnte, weil in der anderen Gruppe Rottendorf überraschend beim Tabellenletzten patzte.

Man mag es nicht glauben, aber alle vier Partien sind nun Endspiele. Euerbach als nun Fünfter erwartet Schlusslicht Eberdorf und käme mit einem Sieg auf 23 Punkte. Dann würde es schon reichen, wenn Lichtenfels gegen den Vorletzten aus Gochsheim nicht gewinnt. Für den Fall wissen die Gochsheimer, dass sie gewonnene Punkte mitnehmen würden in die Abstiegsrunde.

Schützenhilfe leisten können die Freien Turner nur bedingt. Sie reisen nach Memmelsdorf zum mit Euerbach punktgleichen Team. Doch da hat der SV den direkten Vergleich ohnehin gewonnen. Aber Memmelsdorf hat natürlich auch schon Chancen auf Rang vier und wird Vollgas geben.

Heiß wird es sicher ebenso zugehen in Friesen, wo auch der Siebte nach dem überraschenden Sieg in Geesdorf noch kleine Chancen hat. Der empfängt den Dritten aus Coburg, muss bei drei Punkten Rückstand höher als 5:1 gewinnen, um noch vorbei zu ziehen, kann aber Lichtenfels, Memmelsdorf und Euerbach überholen, wenn die alle patzen… Coburg dagegen reicht bereits ein Remis.

Fußball, Landesliga Nordwest, Gruppe 1: Freie Turner Schweinfurt – SV Euerbach-Kützberg: 1:0 (0:0)

Schweinfurt: Simon Mai – Johannes Mock (ab 49. Benjamin Freund), Hannes Zeißner, Fabian Reith, Erkan Öztürk, Marius Heinze (ab 19. Niklas Reuß), Lukas Dinkel, Tyrell Walton (ab 81. Fuaad Kheder), Lukas Dinkel (ab 68. Pascal Rinbergas), Moriz Heusinger, Dominik Popp (ab 90.+2 Andreas Kraus); Trainer: Adrian Gahn.

Euerbach: Christoph Saballus – Jannik Binder, Osama Alawami, Steffen Schmidt (ab 88. Luca Knöll), Christoph Schmidt, Yasir Aldijawi, Luca Binder (ab 71. Christopher Lehmann), Nicolas Reinhart (ab 59, Tim Stühler), Patrick Helfrich, Max Hillnbrand, Shaban Rugovaj; Trainer: Ulli Baumann

Schiedsrichter: Marcel Pröhl – Lukas Höhn, Steven Klempert
Tor: 1:0 (59.) Adrian Reith
Zuschauer: 188

SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter redaktion@sw1.news und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!