Home / Fußball / Landesliga / Der Überraschungs-Bayernligist des Tages: Warum Geesdorf verdient mal wieder aufsteigt
Foto: FC Geesdorf Facebook

Der Überraschungs-Bayernligist des Tages: Warum Geesdorf verdient mal wieder aufsteigt


Pressebeck

HAIBACH / GEESDORF – Die Überschrift dieses Beitrags bezieht sich rein darauf, dass noch vor 13 Jahren niemand erwartet hätte, dass der FC Geesdorf mal zur Bayerischen Fußball-Elite wird zählen dürfen. Zum fünften Mal schon seit 2009, als der Dorfverein noch A-Klassist war, geht es nun eine Etage nach oben. Seit Samstag hat der zu Wiesentheid zählende Ort einen Bayernligisten.

Die Geesdorfer musste für die vorzeitige Meisterschaft in der Landesliga Nordwest in Haibach gewinnen – und das taten sie. Locker und lässig und dann doch hauchdünn. 4:0 hieß es bereits nach 70 Minuten für die Gäste. Fabio Feidel, Alexander Schmidbauer, Rene Rottendorf und Timo Eisenmann hatten getroffen.


Hartmann

Dass Haibach zwischen der 87. und 89. Minute vor allem durch zwei Treffer von Christian Breunig nochmal auf 3:4 heran kam – geshenkt. Die Partien zuhause gegen Fuchsstadt und Rottendorf und dazwischen in Schwebenried sind nun hinfällig. Die Truppe von Spielertrainer Jannik Feidel ist aufgestiegen. Irgendwie sensationell, aber: Einer musste ja Meister werden.


FuSWball.de gratuliert den Geesdorfern und hofft, dass alle Leistungsträger bleiben werden, die natürlich in der Region nach dieser famosen Saison begehrt sind. Möge es kommende Saison zu Derbys gegen den Nachbarn aus Abtswind auf Augenhöhe kommen.

Gut aus Schweinfurter Sicht: Die Freien Turner können nun aus eigenr Kraft noch Rang zwei erreichen, nachdem Lichtenfeld in Rottendorf unentschieden spielte. Die FTS muss nun „nur“ noch in der kommenden Woche beide Partien gegen Schwebenried gewinnen, dann in Rottendorf und vielleicht auch noch gegen Röllbach. Danach könnte es für die Jungs von der Maibacher Höhe auch noch um den Aufstieg in die Bayernliga gehen. Das wäre dann nach der Landesliga-Vorrunde 2021 eine echte Sensation…

Mirza Mekic (am Ball)

Gut aus Gochsheimer Sicht: Nach dem 1:0-Sieg in Unterpleichfeld durch Mirza Mekics Elfmetertor in der Nachspielzeit nach zuvor Rot für den Hausherren Nino Wagner können die Gäste als neuer Tabellenführer der Qualifikationsrunde fast schon eine weitere Saison in der Landesliga planen. Fix eintütbar ist das nun zuhause am kommenden Sonntag gegen Schlusslicht und Absteiger Kleinrinderfeld. Mit einem Sieg ginge es ohne Druck in die weiteren Partien in Kahl und gegen Lengfeld.

Foto: FC Geesdorf Facebook

ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!