Home / fuSWball / FB-Rhön Hassberge / Die DJK Dampfach steht beim Tabellenzweiten in Fuchsstadt vor einer hohen Auswärtshürde

Die DJK Dampfach steht beim Tabellenzweiten in Fuchsstadt vor einer hohen Auswärtshürde


Sparkasse

FUCHSSTADT / DAMPFACH – Am Samstag, um 14 Uhr, gastiert die DJK Dampfach beim aktuellen Tabellenzweiten der Fußball-Landesliga, dem FC Fuchsstadt, und gibt dort seine Visitenkarte ab. Die Hausherren haben ihre letzten beide Spiele klar verloren und brauchen dringend einen Heimsieg, wenn sie den Kontakt zur Tabellenspitze aufrechterhalten wollen.

Die DJK fährt als Außenseiter nach Fuchsstadt und hat nach dem letzten Heimerfolg nichts zu verlieren. Dennoch wird die Kröner-Elf ihre Chance suchen und keine Gastgeschenke verteilen. Das Hinspiel endete leistungsgerecht 2:2.





Der 1. FC Fuchsstadt hat sein vorletztes Spiel 1:6 in Aschaffenburg und seine letzte Begegnung mit 0:4 beim FC Coburg verloren. Nach dem 0:1-Rückstand nach einer Ecke war die Mannschaft vor und nach der Pause spielbestimmend und vergab mehrfach den Ausgleich. Nach einer Stunde mussten man durch individuelle Fehler innerhalb von zehn Minuten einen Dreierpack zulassen. Damit war das Spiel frühzeitig entschieden und die nächste Klatsche perfekt.


www.pilona.de drückte dem FC Fuchsstadt die Daumen

pilona anzeige

„Uns fehlte insgesamt das Spielglück. Das klingt alles sehr deutlich und es lief viel gegen uns. Aber eine gewisse Leidenschaft und der Tick, dieses Spiel zu uns zu ziehen, hat auch gefehlt. Die 200 mit angereisten Fans haben uns toll unterstützt“, bilanziert FC Coach Martin Halbig. Nach dem Spiel gab es noch unschöne Szenen auf den Zuschauerrängen, als es zu Handgemengen und Schlägereien kam.

Gegen die DJK Dampfach wollen die Mannen um Martin Halbig in die Erfolgsspur zurückkehren und mit einem Heimsieg den Anschluss zur Spitze halten. Dafür müssen sie aber so schnell wie möglich ihre individuellen Fehler in der Defensive abstellen. Daran werden der Coach und die Mannschaft sicher arbeiten. „Wir haben zwar in den letzten beiden Spielen einen Dämpfer bekommen, der wird uns aber nicht umschmeißen“, ist sich der Coach sicher. Gegen Dampfach wird der erfahrene Trainer sicher wieder in die Taktikkiste greifen und sich etwas Überraschendes einfallen lassen. Bei dem breiten Kader sind auch personellen Rotationen denkbar.

www.stoeth-fuchsstadt.de drückte dem FC Fuchsstadt die Daumen

logo_stoeth_2021_farbe

Die DJK Dampfach hat nach drei Unentschieden ihr letztes Spiel mit 2:1 gegen einen sehr starken FC Lichtenfels gewonnen. In den ersten 20 Minuten hatten die Hausherren überhaupt keinen Zugriff auf den Gegner und mussten froh sein, dass sie nur 0:1 hinten lagen. Danach fingen sie sich und drehten mit einem Doppelschlag die Partie. Anschließend ließen sie nichts mehr zu und präsentierten eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung.

www.metallbaupfeuffer.de drückte dem FC Fuchsstadt die Daumen

„Meine Mannschaft hat heute gegen ein etabliertes Topteam ein sehr gutes Spiel gemacht und nach einer deutlichen Leistungssteigerung verdient gewonnen. Sie hat einem sehr zweikampf- und spielstarken Gegner Alles abverlangt“, bilanziert Oliver Kröner.

Mit dem FC Fuchsstadt trifft die DJK auf den aktuellen Tabellenzweiten, der über eine erfahrene und in sich gewachsene Mannschaft verfügt. Mit Sebastian Bartel haben sie einen der besten Innenverteidiger in ihren Reihen. „Sie bevorzugen ein Spiel aus einer sehr gut organisierten Abwehr mit einem schnellen und gradlinigen Spiel nach vorne. Mit Yanik Pragmann und Dominik Halbig haben sie zwei sehr torgefährliche Stürmer und mit bereits 47 erzielten Treffern eine tolle Offensive.“, erwartet Kröner.

www.kohlhepp-logistik.de drückte dem FC Fuchsstadt die Daumen

Der Dritte im Bunde Christoph Schmidt ist wohl noch gesperrt. Die DJK fährt zwar als krasser Außenseiter nach Fuchsstadt, will aber vor der Winterpause noch ein paar Punkte einsammeln. Die Dampfacher erwartet ein heißer Tanz in einer vielleicht hektischen Atmosphäre. Da gilt es die Ruhe zu bewahren.

Fußball, Landesliga Nordwest: FC Fuchsstadt – DJK Dampfach (Samstag, 14 Uhr, Kohlenberg-Arena)

„Dann erbt man hier natürlich nichts!“: Warum Fuchsstadt trotz Heimspiel in Coburg verlor – MIT VIELEN FOTOS!


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!