Home / fuSWball / FB-Rhön Hassberge / Fuchsstadts Dominik Halbig: „Es kommt keine Mannschaft gerne zu uns an den Kohlenberg!“
Dominik Halbig

Fuchsstadts Dominik Halbig: „Es kommt keine Mannschaft gerne zu uns an den Kohlenberg!“


Sparkasse

FUCHSSTADT – Langsam wird die Serie unheimlich. Durch Tore von Dominik Halbig und Christoph Schmidt gewann der FC Fuchsstadt auch bei der TG Höchberg und hat nach acht Partien bereits 20 Punkte auf dem Konto. Das ist die Halbe Miete für den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga Nordwest. Aber geht diese Saison vielleicht sogar noch etwas mehr?

Vor dem Heimspiel kommenden Samstag, 16 Uhr, gegen den amtierenden Vize-Meister TuS Röllbach unterhielt sich FuSWball.de mit Halbig. Der 25-Jährige hat bereits sechs Treffer auf seinem Konto.


Auto-Motorrad AMS Schauer

Dominik, wundert Ihr Euch selbst ein bisschen über acht Partien noch ohne Niederlage – oder war das in der Vorbereitung erkennbar, dass es gut laufen könnte?
Dominik Halbig: Ja wir wundern uns aktuell schon ein bisschen! Aber wir nehmen diesen postiven Lauf sehr gern mit und veruschen ihn so lange wie möglich zu halten. Da wir in der Vorbereitung gegen sehr viel höherklässige Mannschaften gespielt haben und kein einziges Spiel gewonnen hatten, war es sehr schwer einzuschätzen, wie es laufen wird.


Dominik Halbig

Kannst du die genauen Gründe für den Höhenflug nennen?
Dominik Halbig: Ein genauen Grund kann ich leider nicht nennen. Aber wir haben uns vor dieser Saison sehr gut verstärkt und wir sind in der Breite sehr gut aufgestellt!

0:1 und 0:4 letzte Saison: Gegen Röllbach habt Ihr auch 2018/19 schon mit 3:5 zuhause verloren. Ist das so eine Partie, nach der man möglicher Weise auch mal mit einem Unentschieden zufrieden sein kann?
Dominik Halbig: Wir wollen natürlich jedes Spiel gewinnen! Vor allem am heimischen Kohlenberg…

Tabellenführer Coburg – mit einer Partie mehr – habt Ihr schon geschlagen. Die Oberfranken sind nun spielfrei, Samstag würde Euch also sogar ein Punkt reichen für Platz eins. Eine Zusatz-Motivation?
Dominik Halbig: Das ist natürlich eine Zusatz-Motivation, aber gegen eine Mannschaft wie Röllbach wird es enorm schwer zu gewinnen oder zu punkten.

Mutmaßlich Bayernliga-Absteiger Karlburg oder auch Haibach, wo Ihr allerdings schon gewonnen habt, gelten als Aufstiegsanwärter. Aber was spricht dagegen, dass vielleicht der FC Fuchsstadt für eine echte Überraschung sorgt? Immerhin ist nach diesem Wochenende ja schon ein Viertel der Saison wieder vorbei und kann man eine Tendenz dann wohl ablesen.
Dominik Halbig: Ich hoffe, wir können uns so lange wie möglich oben in der ersten Tabellenhälfte festsetzen. Falls es zu eine Überraschung kommen sollte, würden wir es natürlich mitnehmen. Aber unser erstes Ziel ist erstmal, so schnell wie möglich den Klassenerhalt zu festigen, danach können wir schauen, was noch gehen kann.

Mit über 400 Zuschauern bislang im Schnitt habt ihr nur knapp hinter dem FC Coburg bislang für das zweitgrößte Interesse gesorgt. Welche Rolle spielen die Fans, spielt die Kulisse bei Heimpartien auf dem legendären Kohlenberg?
Dominik Halbig: Ein Heimspiel am Kohlenberg ist immer was Besonderes. Es kommen zu jeden Spiel immer sehr viele Zuschauer, die uns über das ganze Spiel motivieren und anfeuern. Das ist ein sehr großer Vorteil! Ich würde behaupten, es kommt keine Mannschaft gerne zu uns an den Kohlenberg!

Dominik Halbig (links)
Dominik Halbig

Zu Dir persönlich: Gab es nicht mal den Moment, in dem Du dachtest, Du müsstest es mal bei einem Bayernligisten höherklassig versuchen?
Dominik Halbig: Natürlich liebäugelt man immer mal mit solchen Gedanken. Aber ich glaube, ich bin in Fuchsstadt in der Landesliga sehr gut aufgehoben. Ich kann hier mit meinen Freunden zusammen Fußball spielen und dann das ein oder andere Kaltgetränk genießen.

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

SW1.News und FuSWball.de sind seit letzter Saison DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!