Home / Fußball / Landesliga / Jonas Lamberty vom TSV Gochsheim: „Mit Sandis oder Sprengers Tricks würden wir kein Millionenpublikum vor den Fernseher bekommen!“

Jonas Lamberty vom TSV Gochsheim: „Mit Sandis oder Sprengers Tricks würden wir kein Millionenpublikum vor den Fernseher bekommen!“


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

GOCHSHEIM – Elf ergatterte Punkte nimmt der TSV Gochsheim mit in die 2022 beginende Abstiegsrunde der Fußball-Landesliga Nordwest. Das sind genügend, um als immer besser zurecht kommender Neuling die Klasse halten zu können. Abwehrmann Jonas Lamberty bestritt 14 Partien in der Vorrunde und stellte sich nun den Winterpausen-Fragen von SW1.News und FuSWball.de

Bei welcher Partie hat´s Dir in der bisherigen Runde am meisten Spaß gemacht auf dem Platz und warum?
Jonas Lamberty: Das war das 4:0 in Ebersdorf. Wir hatten keine gute Vorbereitung gehabt, viele Verletzte und die ersten beiden Spiele verloren, ohne dabei selbst ein Tor zu schießen. Trotzdem sind viele Zuschauer mit nach Ebersdorf gefahren. Es schüttete in Strömen. An dem Tag hatten wir dann endlich mal etwas Spielglück und nutzen unsere Chancen, es war der erste Landesligasieg für Gochsheim seit Ewigkeiten, ein toller Tag für den Verein und ein super Gefühl.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt



Jonas Lamberty (rechts)

Welcher Mitspieler ist aus Deiner Sicht derjenige gewesen, den man in der ersten Serie besonders heraus heben muss – und warum?
Jonas Lamberty: Keine Frage – Alex Derra. Er hat eine hohe Spielintelligenz, ist ein unermüdlicher Kämpfer und zudem auch noch torgefährlich. Er hat sich super bei uns eingefügt und bleibt uns hoffentlich noch lange erhalten.


Alexander Derra

Und welcher Teamkollege sorgt in der Kabine für die beste Stimmung und wie?
Jonas Lamberty: Trotz der sportlich oft schwierigen Situation konnten wir die Stimmung im Team immer ganz gut halten. Die Spieler nehmen da fast jede Möglichkeit war, nach dem Kicken etwas in der Kabine zu bleiben. Unser Orga-Team, das den Kabinenkühlschrank füllt, hat immer gut zu tun. Die dickste Rechnung hat da glaube ich immer Irnes Husic, er feiert gerne und ist auch im Sportheim meistens einer der Letzten.

Irnes Husic

Welcher Gegner und gegebenenfalls Spieler dort hat Dich bislang am meisten beeindruckt?
Jonas Lamberty: Ich denke, die Geesdorfer stehen verdient an der Tabellenspitze. Sie haben uns in den Spielen immer mal ein paar Chancen gelassen, letztlich aber immer klar gewonnen und allgemein die Klasse dominiert. Wenn die Spieler alle dort bleiben, ist da noch viel möglich.

Wo wird das Team im späten Frühjahr 2022 in der Tabelle landen? Was sind also Eure Ziele?
Jonas Lamberty: Wenn Euerbach tatsächlich zurück zieht, schaut es für uns gar nicht so schlecht aus. Wichtig ist, dass alle gesund bleiben, dann ist der direkte Klassenerhalt für uns auf jeden Fall möglich.

Jonas Lamberty (rechts)

Bei welchen Sponsoren und Unterstützern des Teams wollt Ihr Euch unbedingt bedanken?
Jonas Lamberty: Wir sind ja das erste Jahr in der Landesliga. Um den Spielbetrieb und das drum herum zu organisieren, arbeitet der ganze Verein mit. Wen man, denke ich, hervorheben muss, ist Stefan Riegler. Neben unserem Training, Spielen, Gegner beobachten usw. trainiert er auch noch eine Jugendmannschaft und organisiert manschaftsübergreifend viele Dinge. In der Saison ist er praktisch jeden Tag auf dem Fußballplatz.

Stefan Riegler

Wenn demnächst vielleicht doch noch eine europäische Super-Liga kommt, für die man sich sportlich nicht qualifizieren muss – würdet Ihr Euch bewerben wollen?
Jonas Lamberty: Bei dem Wettbewerb geht es ja nur darum, Geld zu verdienen. Den Trend im Profifußball mag ich gar nicht und würde es nicht unterstützen. Wenn bei uns Sandi oder Sprenger ein paar Tricks machen, schaut das zwar cool aus, aber ich glaube nicht, dass wir ein Millionenpublikum vor den Fernseher bekommen würden. Also nein, keine Bewerbung von meiner Seite.

Yannick Sprenger (rechts)

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

FuSWball.de ist seit dieser Saison die neue Nummer eins, was den lokalen, unterklassigen Fußball betrifft. Unser Portal deckt wie auch SW1.News, Rhön1.News und HAS1.News die Region ab und berichtet ohne Bezahlschranken. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. In der Winterpause präsentiert FuSWball.de Interviews mit diversen Personen aus allen Vereinen, die Lust haben, auf dem Portal in Erscheinung zu treten. Dazu gibt´s natürlich auch alles Wissenswerte in unterhaltsamer Form, auch wenn der Ball nun nicht mehr auf dem Rasen rollt. Aus den Dörfern von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben. Wer FuSWball.de mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter redaktion@sw1.news und/oder unter michael.horling@t-online.de


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!