Home / Fußball / Landesliga / Neuer Keeper für Schwebenried: Der Jüngste muss nun wohl in den Kasten

Neuer Keeper für Schwebenried: Der Jüngste muss nun wohl in den Kasten


Sparkasse

SCHWEBENRIED / SCHWEMMELSBACH – Bei Fußball-Landesligist DJK Schwebenried/ Schwemmelsbach fällt der Umbruch im Kader ein bisschen größer aus als gedacht. Nun tut sich auch etwas auf der Torhüter-Position. Für einen Youngster scheint die Stunde zu schlagen.

Die zwei bisherigen Keeper haben jeweils ein Problem. Leon hartmann hat sich das Kreuzband gerissen und droht auf unbestimmte Zeit auszufallen. Der 23-Jährige hütete in der letzten Runde 17 Mal das Tor, in der vargengenen Saison sogar 29 Mal. Und Nikolas Herold, der zehn Mal im Kasten stand, ist aus beruflichen Gründen derart angespannt, dass er kaum noch trainieren kann. Der 31-Jährige war lange die Nummer eins und machte in der Saison 2018/19 einen kleinen „Ausflug“ in die Bezirksliga zur DJK Dampfach.


Schauer Stellenangebot

Partner des Fußballs:
Fürst KFZ Meisterbetrieb
Winnerplus
GW Wohnungsbau
Freizeit-Land Geiselwind
Kanal-Türpe
Kissgold - Gold in Bad Kissingen

Und nun heißt es: Arena frei für Leo Brand, der das letzte Jahr schon immer mit dabei war. Doch der Schwemmelsbacher ist jetzt spielberechtigt für die Erwachsenen. Beim Eigengewächs ist aktuell noch die SG TSV Essleben /FV Opferbaum /Spfrd Stettbach /TSC Zeuzleben /DJK-SV Rieden /SV Mühlhausen/Schraudenbach /DJK Erbshausen-Sulzwiesen /DJK-TG Hausen /DJK Schwebenried-Schwemmelsbach als Jugendverein gemeldet. Derart ausführlich wird´s künftig nicht mehr sein… Mit Daniel Kemmer wird ein ganz erfahrener mann als Standby-Torwart der DJK erhalten bleiben, auch wenn er seinen Posten als Trainer der Schlussleute an sich an Frank Popp übergeben hat. Ebenso aus beruflichen Gründen.


Bereits vorher wurde bekannt, dass die Schwebenrieder Jannik Göller und Luca Reck zum Bayernligisten TSV Großbardorf wechseln werden (zu dem es auch den Gochsheimer Nico Kummer zieht). Sechs Tore der nun abgeschlossenen Corona-Runde verlassen somit den Verein, der dafür Simon Weißenberger aus Altbessingen zurück holt und mit Patrick Hartmann auch einen echten Torjäger von Bezirksligist DJK Hirschfeld.

In Sachen Keeper tut sich ohnehin einiges bei den Vereinen aus dem Landkreis Schweinfurt und den angrenzenden Orten. Irnes Husic (mit ihm folgt ein ausführliches Interview) wechselt vom SV Euerbach/Kützberg zum Aufsteiger TSV Gochsheim. Zum SV kehrt dafür Christoph Saballus zurück. Den FC Geesdorf hat Nico Stephan in Richtung Schweinfurt 05 und vielleicht 3. Liga verlassen, neu kam Jan-Niklas Molitor ausgerechnet aus Wiesentheid. Und beim FC Fuchsstadt muss man künftig ohne Leon Zwickl auskommen, der bei Bayernligist TSV Großbardorf den nach Aubstadt in die Regionalliga wechselnden Julian Schneider ersetzt.


Wir sind Partner des Fußballs:
Kanal-Türpe
Winnerplus
Kissgold - Gold in Bad Kissingen
Fürst KFZ Meisterbetrieb
Freizeit-Land Geiselwind
GW Wohnungsbau


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!