Home / Fußball / Landesliga / Vincent ist der Held beim Geesdorfer Sturm auf Rang eins vorbei an der FTS – MIT VIELEN FOTOS!

Vincent ist der Held beim Geesdorfer Sturm auf Rang eins vorbei an der FTS – MIT VIELEN FOTOS!


Sparkasse

GEESDORF / SCHWEINFURT – Das Hinspiel gewann Geesdorf auswärts – und der FC wollte diesen Erfolg nun wiederholen, was er auch musste, um die Freien Turner Schweinfurt von der Tabellenspitze der Fußball-Landesliga Nordwest, Gruppe A, zu verdrängen. Die Partie hatte auch deshalb Brisanz, weil beide Teams in einer Aufstiegsrunde zur Bayernliga 2022 nicht mehr gegeneinander antreten werden, sondern die gewonnenen Punkte mitnehmen…

Und da ist nun Fakt: Geesdorf nimmt als neuer Erster sechs Punkte mit ins Jahr 2022. Durch einen sicher nicht ganz unverdienten 2:0-Erfolg über die FTS, die zwei Mal Vincent Held beim Treffen zusehen musste: Unmittelbar vor dem Ende der ersten Halbzeit alleine vor Keeper Simon Mai, gleich nach Seitenwechsel nach einem Handelfmeter, als Hakan Aydin im Strafraum angeschossen wurde.


Wehner - Backen

Hätte Tyrell Walton gleich danach mehr als nur den Pfosten getroffen – wer weiß, ob die sicherlich nicht schwächeren Schweinfurter die Partie nicht noch hätten drehen können. Dominik Popp besaß mit einem Kopfball nochmals eine Riesenchance. Allerdings fand auf der Gegenseite auch Felix Lehrmann nur im Pfosten seinen Meister. Unterm Strich mag der Erfolg der Geesdorfer aber hauchdünn verdient sein.


FC-Spielertrainer Jannik Feidel, der spät noch eine bedeutungslose Gelb-Rote Karte sah, war „sehr zufriedne mit dem Sieg in einem richtig guten Spiel. Von uns und auch von den Turnern. Wir haben uns viel vorgenommen und konnten das auch ganz gut umsetzen. Wir haben struktuiert gespielt und nach vorne immer wieder Akzente gesetzt. Wir hatten die ein oder andere klarere Torchance im Verhältnis zu den Schweinfurtern. Deswegen geht der Sieg für mich unter dem Strich auch in Ordnung!“

FTS-Trainer Adrian Gahn sah´s so: „Glückwunsch an Geesdorf! Grundätzlich muss man sagen, dass es kein Glück ist, wenn eine Mannschaft beide Spiele gegen uns gewinnt. Sondern Können und Qualität! Das 1:0 war natürlich ein bisschen glücklich, weil der Stürmer nach Abprallen und Zweikampf mit unserem Torwart den Ball ins leere Tor schieben kann. Das ist Spielglück. Genauso das zweite Tor, wo wir besser verteidigen und Simon Weiglein vielleicht eher stellen müssen. Aber dass der Ball dann aus einem Meter dem Verteidger an die Hand geschossen ist… Wenn die Regel so ist, dann muss sie der Schiedsrichter so auslegen…. An diesem Tag war das Spielglück nicht auf unserer Seite. Aber Geesdorf hat das super gemacht, es war kein Glück. Lob an meine Truppe, die taktische Dinge, die angesprochen wurden, super umgesetzt hat. Ich bin nicht unglücklich, wie die Mannschaft gespielt hat, nur mit dem Ergebnis bin ich nicht glücklich. Diese Münze, die sich lange gedreht hat, hätte auch auf unsere Seite fallen können…“

Und so geht´s weiter: Die Freien Turner Schweinfurt stehen vor drei oberfränkischen Wochen (inklusive eines freien Wochenendes) mit den Partien zuhause gegen Coburg und dann in Friesen sowie Lichtenfels. Der FC Geesdorf reist am Samstag zu Neuling Sylvia Ebersdorf und erwartet am Sonntag danach mit dem TSV Gochsheim den Aufsteiger aus dem Landkreis Schweinfurt.

Konkret: Für die FTS geht es gegen den Vierten aus Coburg, der mutmaßlich auch in der ersten Tabellenhälfte landen wird, wieder um enorm viel, während die Geesdorfer Partie in Ebersdorf an sich unbedeutend ist, weil zwar die Verteidigung von Platz eins anzustreben ist, die dazu notwendigen drei Punkte nächstes Jahr aber keine Rolle spielen werden…

Fußball-Landesliga Nordwest, Vorrundengruppe A: FC Geesdorf – Freie Turner Schweinfurt: 2:0 (1:0)

Geesdorf: Jan Molitor – Marius Wiederer, Felix Lehrmann, Simon Weiglein, Paul Häfner, Jannik Feidel, Fabio Feidel, Niclas Staudt (ab 90.+3. Sandro de Candido), Andreas Eisenmann (ab 46. Erik Reuß), Luca Fischer (ab 46. Shawn Hilgert), Vincent Held (ab 68. Alexander Schmidbauer); Spielertrainer: Jannik Feidel.

Schweinfurt: Simon Mai – Johannes Mock, Niklas Reuß (ab 54. Adrian Reith), Ercan Öztürk (ab 54. Benjamin Freund), Hakan Aydin (ab 64. Marcel Hölderle), Marius Heinze, Tyrell Walton (ab 78. Pascal Rinbergas), Lukas Dinkel, Moriz Heusínger, Andreas Kraus (ab 64. Fuaad Kheder), Dominik Popp; Trainer: Adrian Gahn.

Tore: 1:0, 2:0 (45., 50./ Handelfmeter) Vincent Held
Schiedsrichter: Hannes Kimmel – Daniel Seifert/Michael Kraft
Zuschauer: 250

SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter redaktion@sw1.news und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen. 


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Yummy
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!