Home / Fußball / Landesliga / Warum Markus Thomann nun zumindest wieder in der Fußball-Landesliga spielt

Warum Markus Thomann nun zumindest wieder in der Fußball-Landesliga spielt


Messing Tore Türen Antriebe Hofheim

SCHWEINFURT / DITTELBRUNN – Das Gastspiel von Martin Thomann beim Fußball-Kreisklassisten SG Dittelbrunn dauerte nur eine halbe Saison. Nun hat sich der 25-Jährige wieder verändert und spielt zumindest wieder in der Landesliga.

Thomann (auf dem Aufmacherbild rechts im Dittelbrunner Dress) lief für seinen Heimatverein gerade sieben Mal auf, nachdem sein SV Euerbach/Kützberg im Winter die Mannschaft zurück zog. Zwei Tore gelangen ihm beim 4:1 gegen Burgpreppach, bei den Relegations-Niederlagen gegen den TV Haßfurt in Schonungen und die SG Obertheres in Steinsfeld blieb er eher blass. In beiden Fällen mussten die Dittelbrunner danach dem Gegner beim Bejubeln des Aufstiegs zusehen.


Mitarbeiter gesucht - Kritzner Metalltechnik

Mit zehn Toren war Thomann 2016/17 einer der Aufstiegshelden des FC Schweinfurt 05 2, der es bis in die Bayernliga schaffte. Nach dem sofortigen Wiederabstieg schloss er sich dem TSV Aubstadt an – und stieg mit den Grabfeldern sogar in die Regionalliga auf. Dann aber der Wechsel nach Abtswind, wo er in der Corona-Saison in zehn Partien zwei Mal traf. Danach war auch das Gastspiel in Euerbach kürzer als gedacht.


Der Sohn des Dittelbrunner Vorsitzenden hat natürlich einen noch etwas erfolgreicheren Bruder. Martin Thomann schloss sich nach der Jugendzeit bei den Schnüdeln und dann guten Jahren beim TSV Aubstadt nach seiner Rückkehr nach Schweinfurt zu dieser Saison dem Drittligisten Spvgg Bayreuth an.

Markus Thomann (links), hier im Dress des TSV Aubstadt bei einem Pokalspiel gegen die Schweinfurter Schnüdel und Marco Fritscher (heute Aschaffenburg)

Und wohin wechselte Martin Thomann nun? Zu den überaus ambitionierten Freien Turnern Schweinfurt, die am heutigen Dienstagabend, 18 Uhr, an der Maibacher Höhe Thomanns alten Verein, den FC Schweinfurt 05 empfangen. In den ersten Testpartien wirkte der Zugang bereits mit. Beim 5:1-Sieg bei Kreisligist FC Gerolzhofen (mit einem schnellen Hattrick von Dominik Popp) gelang ihm sogar ein Tor. Danach verlor die FTS mit 1:3 bei Landesliga-Rückkehrer ASV Rimpar und siegte zuletzt mit 6:1 standesgemäß beim Rhöner Kreisklassisten SV Aura. Und auch hier: Drei Treffer von Popp, einer von Markus Thomann.

SW1.News und FuSWball.de sind seit letzter Saison DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen. 


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!