Home / Fußball / Landesliga / Warum Tobias Strobl nun für die DJK Schwebenried-Schwemmelsbach kickt

Warum Tobias Strobl nun für die DJK Schwebenried-Schwemmelsbach kickt


Sparkasse

SCHWEBENRIED – Beim 2:0-Sieg der DJK Schwebenried-Schwemmelsbach über Bayernliga-Absteiger Viktoria Kahl war natürlich Marc Müller (auf dem Aufmacherbild) der Mann des Tages. Vor den 214 Zuschauern erzielte er beide Tore zum so wichtigen Erfolg, wonach die Hausherren nun Fünfter sind und vier Partien vor Vorrundenende vom direkten Klassenerhalt und der Teilnahme an der Aufstiegssrunde zur Fußball-Bayernliga träumen durfen.

Interessanteste Personalie war jedoch das Debüt eines Spielers, von dem im Vorfeld nichts bekannt wurde: Tobias Strobl wurde bei Schwebenried in der 65. Minute eingewechselt und mit ihm der 34 Jahre alte Profitrainer des Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05. Mutmaßlich stellte Marcel Kühlinger den Kontakt her, U15-Coach der Schnüdel und Mitarbeiter der Fußball-GmbH, der ausgerechnet in dieser 65. Minute vom Feld ging.




Ob es ein längerfristiges Engagement wird? Mutmaßlich wird Strobl nächsten Samstag die Reise nach Haibach nicht mitmachen und auch sieben Tage später in Höchberg nicht dabei sein. Es sei denn, er verzichtet auf die parallelen Partien des 1. FC Schweinfurt 05 gegen Buchbach und in Rain am Lech. Doch am Sonntag, den 14.11. im Derby gegen Fuchsstadt wird man ihn vielleicht wieder für seinen neuen Verein kicken sehen können.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!