Home / Ort / Rhön / anpfiff.info im Rhöner Winter: „Neue Rubriken für noch mehr Lesespaß!“

anpfiff.info im Rhöner Winter: „Neue Rubriken für noch mehr Lesespaß!“


Sparkasse

RHÖN – Der Winter befindet sich in seiner Hochphase, gerade in der Rhön ist es in vielen Regionen schneeweiß. Die Corona-Zahlen verbessern sich zwar langsam von Tag zu Tag ein wenig, doch noch immer dauert der Lockdown an – augenblicklich ist an Fußball noch gar nicht zu denken. Was das für das fränkische Portal www.anpfiff.info bedeutet, erklärt der Rhöner-Spielkreisleiter Michael Horling.

Michael, was macht ein Fußballreporter in der durch Corona verlängerten Winterpause?
Michael Horling: Er sucht nach Themen und findet sie bislang natürlich auch. Es ist ja nicht so, dass nichts passiert. Jüngst meldete der TSV Aubstadt mit André Betz einen neuen Co-Trainer für die kommende Saison, präsentierte der VfR Sulzthal mit Thomas Pfeuffer einen neuen Chefcoach ab dem Sommer und verlängerte der TSV Wollbach mit Michael Jahns. In allen drei Fällen waren wir das erste Medium, das berichtet hat. In den meisten Fällen verstärken wir eine solche Meldung auch noch durch ein anschließendes Interview. Das mit Thomas Pfeuffer folgt in den nächsten Tagen. Und den Wechsel von Betz haben wir auch noch genutzt, um mal grundsätzlich die beiden Grabfelder-Aushänge-TSV-Vereine aus Aubstadt und Großbardorf zu vergleichen.



Aber mit einem rollenden Ball wär´s trotzdem schöner?
Michael Horling: Das ist doch klar! Normaler Weise würden nun zumindest die Schweinfurter Schnüdel wieder trainieren und die anderen Teams so nach und nach wieder anfangen. Selbst das ein oder andere Vorbereitungsspiel auf Kunstrasen ist ja besser als gar kein Fußball. Aber wir sind guter Dinge, dass diese so seltsame Saison spätestens ab April doch noch zuende gespielt werden kann in den lokalen Ligen.


Merkt man, dass die Fußballfans momentan kein Interesse am Fußball haben?
Michael Horling: Naja, vergleichbar mit den Zeiten, wenn der Ball rollt, ist die momentane Phase natürlich nicht. Aber die Zugriffszahlen bei anpfiff.info sind gerade in der Rhön gar nicht unbedingt so viel niedriger als im Herbst und zu den Zeiten, als für ein paar Wochen gespielt werden konnte. Mittlerweile wissen die Fans unseres Portals eben, dass es bei uns halt trotzdem eigentlich jeden Tag mindestens einen lesenswerten Bericht gibt.

Wie findet man denn den Stoff, um über so eine lange Zeit ohne Fußball über Fußball zu berichten?
Michael Horling: In dieser Pause ist es in der Tat schwerer, da ja unsere inzwischen längst lieb gewonnenen Halbzeit-Interviews wegfallen, die keinen Sinn machen würden nach dem Jahr 2020 fast ohne Fußball. Also haben wir uns – übrigens im gesamten Gebiet Franken – ein paar neue Rubriken ausgedacht, in denen es um Kabinengeheimnisse geht, um den Heimatverein, die Lieblings-Elf, den Brustsponsor, den Bratwurstbrater oder die besseren Hälften. Zuletzt kamen noch die „Besonderen Momente“ hinzu, bei denen wir Personen auf außergewöhnlichen Fotos der Vergangenheit zeigen und die Abgebildeten um die Erinnerungen daran bitten. Ein paar dieser Beiträge laufen sogar ohne Bezahlschranken und sind für alle lesbar. Also einfach mal anschauen!

Wie ist die Resonanz darauf?
Michael Horling: Gut, aber immer noch ausbaufähig. Wir haben an sich alle Vereine der Rhön angeschrieben, diese Rubriken vorgestellt und gefragt, welche Akteure Lust darauf haben. Von längst nicht allen Teams kam eine Antwort. Doch der Winter ist ja noch recht lang….

Jüngst gab es sogar mal Geschichten über B-Klassisten und über Lost Places…
Michael Horling: Ja, beispielsweise hatten wir vor ein paar Wochen etwas über Bad Bocklet/ Aschach, möglicherweise bald ein Aufsteiger in die A-Klasse. Oder über Schönau an der Brend, wo kein Ball mehr rollt und nur noch das Rhönrad fährt. Ich selbst war komplett begeistert, als ich mir vor ein paar Wochen den Lost Place des FC Feuerthal bei Hammelburg anschaute. Die Geschichte dazu wurde richtig klasse. Und bald schon kommt etwas über den Fußball beim nicht mehr eigenständig spielenden FC Frankonia Wittershausen aus der Gemeinde Oberthulba.

Findet man da leicht Ansprechpartner?
Michael Horling: Nicht immer, zumindest haben wir auch da versucht, von jedem nicht mehr – zumindest alleine – aktiven Verein eine Person zu finden. In Pfaffenhausen bei Hammelburg hat der Ortssprecher unsere Anfrage an die richtige Stelle weiter geleitet und es entstand so eine nette Geschichte. Leider klappt es nicht immer und Mailadressen stellen sich manchmal als nicht mehr gültig heraus. Auch hier haben wir an sich alle Vereine und Teams, die für uns etwas haben, was wir für berichtenswert halten, angeschrieben. Falls jemand nichts bekommen hat und sich angesprochen fühlt, so bin ich unter den Kontaktdaten auf den Rhöner Seiten und unter michael.horling@anpfiff.info jederzeit erreichbar.

Woher bekommt man da das Bildmaterial?
Michael Horling: Ich persönlich habe nun fast alle „verlorenen Plätze“ selbst besucht durch unzählbare Fahrten von meinem Wohnort Schonungen in die Rhön. Wie man am Beispiel Feuerthal oder Pfaffenhausen sieht, sind da wunderbare Fotos entstanden. Eine Tour ganz in den Norden steht noch aus, in die Region um Bad Brückenau. Dort gibt es ja das Team aus Motten, das im hessischen Verband mitspielt. Ich freue mich schon auf die Storys demnächst über beispielsweise die alten Plätze in Kleinbardorf, Leinach, Lebenhan, Gauaschach, Schwärzelbach, Wirmsthal, Heustreu oder über die Geschichte des Fußballs in Hassenbach. Wenn da die Texte nur halb so gut werden wie die nun vorliegenden Bilder, dann gibt das einen klasse Lesestoff. Leider haben hier wie da angeschriebene Personen noch nicht geantwortet. Doch damit komme ich auf die Eingangsfrage zurück: Da nachzuhaken wird die Aufgabe der nächsten Tage und Wochen sein.

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!
Michael Horling: Danke für das Interesse. Wie gesagt: Jeder Vereinsfunktionär, der das liest, jeder Abteilungsleiter, Trainer oder Spieler, der für uns eine Anregung hat oder uns etwas mitteilen möchte, kann das unter den bekannten Kontaktdaten tun. Am besten unter michael.horling@anpfiff.info per Mail.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!