Home / Slider / Gruppenauslosung für den ERDINGER Meister-Cup in Hammelburg: Die FTS trifft auf den TVO

Gruppenauslosung für den ERDINGER Meister-Cup in Hammelburg: Die FTS trifft auf den TVO


Muster 300x300

HAMMELBURG – Über 30 Grad sind für Sonntag gemeldet – aber dass es heiß wird im Hammelburger Sportzentrum, war lange schon unabhängig von den Temperaturen klar. Der diesjährige ERDINGER Meister-Cup macht Station in Frankens ältester Weinstadt – und an diesem Tag sollte eigentlich fast ausschließlich Bier fließen.

In erster Linie freilich geht´s um Fußball. Beim Treffen der unterfränkischen Meister. 32 Herren-Teams meldeten – ideal für einen Modus, der so an den (bisherigen) der WM erinnert: Acht Gruppen, jeweils vier Teams, nach je drei Partien qualifizieren sich 16 für das Achtelfinale. Ab 12 Uhr am Sonntag wird gespielt, jeweils einfach 12 Minuten auf dem Kleinfeld, sechs Stunden später sollte der unterfränkische Bezirkssieger und Nachfolger des FC Geesdorf ermittelt sein.


Musterbanner 600x300 FB

Als Lohn winkt die Teilnahme am Bayernfinale sechs Tage später in Neustadt an der Donau. Die beiden Finalteilnehmer der Herren und der Gewinner bei den Frauen fährt dort hin, genauso je ein Team, das sich über das Rahmenprogramm qualifiziert: Torwandschießen vom Weißbierglas, Balljonglage oder die Schussgeschwindigkeitsanlage machen bestimmt auch bei hohen Temperaturen Spaß. Wer dann in Neustadt gewinnt, darf sich über ein Wintertrainingslager für 20 Personen (Frauen wie Männer) freuen. Die letzten Male fand das in der Nähe von Barcelona statt.


Ein Drei Liter-Meisterglas bekommen alle Teilnehmer in Hammelburg, ebenso einen Kasten ERDINGER Urweisse. Die Sieger erhalten einen Adidas-Trikotsatz, die Zweiten in Neustadt eine ERDINGER Meister-Party für 50 Personen. Es lohnt sich also mitzumachen, auch wenn einige Meister nicht teilnehmen. Beispielsweise die Sportfreunde Steinbach, die SG Castell/ Wiesenbronn oder die SG Ermershausen/ Schweinshaupten. Dafür reist nun auch Bayernliga-Meister TSV Aubstadt kurzfristig angemeldet am 6. Juli nach Neustadt an die Donau.

Von 359 Meistern in Bayern machen 251 mit beim ERDINGER Meister-Cup, elf mehr als 2018. Unterfranken stellt die zweitmeisten Teilnehmer nach der Oberpfalz. „Welches Wundermittel die haben, das wissen wir nicht“, sagt der Schweinfurter Kreisspielleiter Gottfried Bindrim als Vertreter des BFV, der zusammen mit der Privatbrauerei ERDINGER und dem gastgebenden FC Hammelburg den Cup am Sonntag ausrichtet. „Sehr dankbar“ sei man dem Sponsor, der seit 2005 Namensgeber der Veranstaltung ist. Die 15. Austragung ist also ein kleines Jubiläum des „tollen Events“ (Bindrin)

„Das ist eine hochkarätige Veranstaltung“, weiß auch Armin Warmuth als Hammelburger Bürgermeister, Schirmherr und Losfee bei der Vorab-Pressekonferenz am Dienstagmittag. „Werbung nach außen und innerhalb des Vereins“, verspricht sich Warmuth für den FCH und er hofft auf „passendes Wetter und eine Zuschauerresonanz“. Rund 400 Vereine inklusive des ERDINGER Meister-Cups in Baden-Württemberg machen heuer mit. „Das kann ein mittelständisches Unternehmen wie wir alleine natürlich nicht stemmen“, so Tobias Schneider von der Pressestelle der Privatbrauerei ERDINGER Weißbräu. Für Genuss, Lebensfreude und Heimatverbundenheit stünde die Oberbayern, „wir unterstützen die kleinen Vereine sehr, sehr gerne“.

Und dann wurde gelost: Die Lokalmatadoren vom benachbarten FC Westheim zog Armin Warmuth als erstes in Gruppe A, wo die drei A-Klassen-Meister aus Sandberg, Zeil und Schnackenwerth lösbare Aufgaben auf dem Weg in die KO-Runde sein dürften. Die zweitkürzeste Anreise hat der TSV Oberthulba, der auf den SSV Kitzingen, Teutonia Obernau und den VfR Goldbach trifft. Sicherlich ebenso von Fans unterstützt wird die SG Oerlenbach/ Ebenhausen, die es mit den Sportfreunden aus Unterhohenried, der Spvgg Hard und dem SV Veitshöchheim zu tun hat. Letzterer kommt gewiss mit dem Bus, nachdem sich auch die Damen qualifiziert haben.

Aus Schweinfurter Sicht sind die Freien Turner wie 2018 schon wieder dabei und treffen in ihrer Gruppe unter anderem auf den Stadtrivalen TV Oberndorf. Die DJK Hirschfeld hat es als Gruppenkopf mit unter anderem dem TV Jahn Schweinfurt zu tun. Der TSV Ettleben/ Werneck duelliert sich mit dem TSV Geiselwind aus dem Spielkreis Schweinfurt, die SG Schnackenwerth/ Brebrsdorf/ Vasbühl mit dem FC Zeil und dem Neu-Bezirksligisten FC Westheim als Hammelburger Nachbar und quasi Local Hero. Auch die SG Franken Sennfeld ist dabei, bekommt es mit dem zweiten Landesligisten im Feld zu tun, Vatanspor Aschaffenburg. Frauen aus dem „SW“-Kreis sind diesmal keine dabei, 2018 hatten es der FC Schweinfurt 05, der FV Dingolshausen und die SG Grafenrheinfeld/ DJK Schweinfurt nach damals Dampfach geschafft.

Die Gruppen:

Männer:

Gruppe A:
1. FC Westheim
SG FC Sandberg/ DJK Waldberg 2
1. FC Zeil
SG Schnackenwerth/ Brebersdorf/ Vasbühl

Gruppe B:
SV Vatanspor Aschaffenburg
SG Franken Sennfeld 2
SC Linsleinsmühle
FC Einigkeit Rottershausen

Gruppe C:
TV Wasserlos
VFR Bibergau
SG Randersacker
SV Germania Dettingen

Gruppe D:
DJK Hirschfeld
SV Geroldshausen
TV Jahn Schweinfurt
TSV Frickenhausen

Gruppe E:
TSV Lohr
FC Wiesenfeld-Halsbach
TSV Ettleben/ Werneck
TSV Geiselwind

Gruppe F:
SSV Kitzingen
TSV Oberthulba
Teutonia Obernau
VfR Goldbach 2

Gruppe G:
FT Schweinfurt
TSV Pflauheim 2
TV Oberndorf-Schweinfurt
TSV Eisingen

Gruppe H:
Sportfreunde Unterhohenried
SG Oerlenbach/ Ebenhausen
Spvgg Haard
SV Veitshöchheim

Damen (jeder gegen jeden)
SV Veitshöchheim
SV Gollhofen
SV Bütthard
SV Schwarzach
TSV Limbach
Alemannia Haibach

Auf dem Bild – die Verantwortlichen – von links: Birgit Schaupp (Jugendleiterin 1. FC Hammelburg), Andreas Ruppert (1. Vortand 1. FC Hammelburg), Hammelburgs Bürgermeister Armin Warmuth, Schweinfurts Kreisspielleiter Gottfried Bindrim und Tobias Schneider von der Pressestelle der Privatbrauerei ERDINGER Weißbräu



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Gastro-Musterbanner
Pinocchio
Geiselwind oben
Ozean Grill
Yummy
Pure Club
Bei Dimi
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.