Home / Fußball / Was macht eigentlich / „Damals war es surreal!“: Als Oli Kröner auf Jürgen Kohler, Stefan Reuter und Andi Möller traf

„Damals war es surreal!“: Als Oli Kröner auf Jürgen Kohler, Stefan Reuter und Andi Möller traf


Muster 300x300

SCHWEINFURT / SCHONUNGEN – Am 21. August 1996 besiegte Borussia Dortmund in einem Abendspiel der Fußball-Bundesliga vor damals nur 48.000 Fans Fortuna Düsseldorf mit 4:0. An sich kein so unerwartetes Resultat. Doch aus unterfränkischer Sicht hatte diese Partie des zweiten Spieltags eine Besonderheit: Zwischen Weltstars stand beim Anpfiff ein junger Schweinfurter auf dem Rasen.

Genau genommen ein Schonunger. Dort lebt Oliver Kröner inzwischen wieder. Als im Grabfeld tätiger Lehrer. Damals war er 22 Jahre alt, 1,75 Meter groß (was er heute noch ist, im Alter von 46) – und absolvierte seine erste und einzige Bundesliga-Partie von Beginn an. Trainer Alesandar Ristic hatte ihn in der Vorwoche beim 0:3 gegen Köln bereits eingewechselt. Wenige Tage später stand Kröner gegen Stars wie Michael Zorc, Julio Cesar, Jürgen Kohler, Stefan Reuter oder Andreas Möller auf dem Rasen. Die drei Letztgenannten wurden wenige Wochen vorher mit der Nationalmannschaft Europameister, nachdem sie 1990 bereits Weltmeister wurden – zusammen mit Karl-Heinz Riedle, am besagten 21. August 1996 auch noch eingewechselt.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Erinnerungen…

Herr Kröner, rund 24 Jahre danach: Wie fühlten Sie sich in den Sekunden an diesem Abend vor dem Anpfiff?
Oliver Kröner: Damals war es surreal, aber eigentlich wie vor jedem Fußballspiel.


Konnten Sie das 0:4 im Nachhinein verkraften als Resultat Ihrer einzigen Bundesligapartie von Beginn an? Immerhin wurden die Dortmunder ein Jahr später Champions League-Sieger…
Oliver Kröner: Nein, ich wollte natürlich gewinnen!

Haben Sie nach der Partie mit jemandem ein Trikot getauscht?
Oliver Kröner: Nein, es wollte niemand mein Trikot.

An den Spieltagen drei, acht, zehn und 16 wurden Sie jeweils eingewechselt, beim Sieg in Leverkusen, bei den Heimerfolgen gegen Mönchengladbach und Werder Bremen, beim Remis gegen Bochum. Klingt ja eigentlich recht erfolgreich. Warum ging´s dann trotzdem nicht weiter in Düsseldorf für Sie?
Oliver Kröner: Ich war wohl doch nicht so gut.

Das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info stellte Oliver Kröner neun weitere Fragen und veröffentlichte das komplette Interview zusammen mit vielen weiteren Fotos, Kröners Steckbrief und seinem Dreamteam, in dem unter anderem Dieter Hecking, Markus Anfang und Fred Klaus stehen.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Geiselwind oben
Maharadscha
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.