Home / Spitze Zungen / Spitze Zungen: Gute Freunde

Spitze Zungen: Gute Freunde


Keiler

Gute Freunde kann niemand trennen
Gute Freunde sind nie allein
Weil sie eines im Leben können
Für einander da zu sein

Ja, so ist das. Gute Freunde wie die Würzburger Kickers und Türkgücü München. Die Jungs vom Dallenberg gaben ihr Stadion als Ausweichquartier der Kumpels an, damit 2020 der aufstrebende Verein aus der Hauptstadt des Freistaates überhaupt eine Lizenz für die 3. Liga bekam. Das nennt man Zusammenhalt, so wie ihn sich Franz Beckenbauer einst mit seinem Lied gewünscht hatte.


Abenteuer Allrad 2022

Am 3. April kommt es mutmaßlich im Olympiastadion zum Wiedersehen. An einem Ort, wo einst 70.000 Zuschauer die Spiele der Münchner Bayern sahen, wo meist um die 1000 Fans nun Geisterkulissen bilden, wenn TürkGücü spielt. Nun gut, zuletzt durften gar keine Anhänger erscheinen. Was aber zu ein paar hundert auch keinen großen Unterschied ausmacht.


1.312 Fans sahen diesen Freitag das 1:1 der Würzburger Kickers gegen den SC Freiburg 2. Weitaus mehr hätten in die Flyeralarm-Arena kommen dürfen. Doch so groß scheint die Liebe der Stadt zu den Rothosen nun doch nicht (mehr) zu sein.

Aktuell haben TürkGücü München und die Unterfranken einiges gemeinsam: Sorgen. Nicht nur sportlich, auch wenn sich die der Türken verkleinern dürften nach dem am Samstag angestrebten Pflichtsieg gegen Schlusslicht Havelse. Wobei: Es setzte wieder eine Niederlage… Was wiederum für die Würzburger einigermaßen gut ist. Denn die trafen in 24 Partien zwar nur 16 Mal, sind Vorletzter, haben jetzt auch noch Havelse im Nacken und müssen eigentlich Montag in einer Woche bei Aufstiegsanwärter FC Saarbrücken fast schon gewinnen. Aber die verkürzten den Abstand zu den Münchnern…

Finanziell dürfte es hier wie da nicht sonderlich gut ausschauen. TürkGücü wird bereits ein anstehender Insolvenzantrag vorausgesagt. Und bei den Kickers will Thorsten Fischer nicht mehr der starke Mann sein. Zur Erinnerung: Das ist derjenige, der einst den FC Schweinfurt 05 übernehmen und in den Profifußball führen wollte.

Diese Rolle nahm danach Markus Wolf ein, der die Schnüdel Schritt für Schritt professionalisierte. Damals Landesliga, heute Vorderfeld der Regionalliga. Die Träume vom Aufstieg in die 3. Liga dürften sich diese Saison zwar wiederum bereits erledigt zu haben. Doch die Wahrscheinlichkeit, ab Sommer 2022 Punktspiele gegen Würzburg und/oder TürkGücü München bestreiten zu können, scheint hoch.

Rivalität? Absolut vorhanden! Mit den Türken spätestens nach deren Versuch, dem FC 05 die Teilnahme am DFB-Pokal letzte Saison streitig zu machen. Mit den Rothosen ohnehin, nicht erst seit die nach einer Pokal-Niederlage vor wenigen Jahren in Schweinfurt dennoch weiter kamen, weil sie Protest einlegten, da die Grün-Weißen einen U23-Spieler zu wenig auf der Ersatzbank sitzen hatten.

Dienstag, der 8. März, 19 Uhr, besteht die Chance zur Revanche. Dann kommt es zum Wiedersehen im SachsStadion. Pokal-Viertelfinale. Doch bis dahin müssen die Kickers noch fünf Mal in der Liga ran. Und hoffen auf vor allem gute, treffsichere Stürmer.

Michael Horling
Kontakt


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!