Home / Fußball / Landesliga / Halbzeit bei Euerbach/Kützberg: „´Maestro´ Florin Popa und ´Mbappe´ Timo Pitter!“

Halbzeit bei Euerbach/Kützberg: „´Maestro´ Florin Popa und ´Mbappe´ Timo Pitter!“


Sparkasse

EUERBACH / KÜTZBERG – Das 7:0 am letzten Spieltag vor der Winterpause sorgte dafür, dass der SV Euerbach/ Kützberg nach 19 von 30 Saisonpartien nochmals einen Sprung in der Tabelle der Fußball-Landesliga machte und hinter Karlburg und Rimpar als Dritter Kontakt zu den Aufstiegsplätzen hat. Ohne die zuvor sechs Spiele ohne Sieg wäre noch weit mehr drin gewesen.

Wissen auch Kapitän Mirza Mekic und Torwart Irnes Husic, die sich den Halbzeit-Fragen von anpfiff.info stellten. Nach einem 3:2 bei der TSG 08 Roth und einem 3:3 beim FC 06 Bad Kisisngen in den ersten beiden Testpartien als Vorbereitung auf die Restserie, die am 10. März mit der Partie beim TSV Unterpleichfeld beginnt.


Musterbanner Artikel-FB

Herr Mekic, Herr Husic, war das gegen Erlenbach zum Abschluss wirklich ein Wegballern des Frustes, weil Sie zuvor nur vier von 18 möglichen Punkten holten?
Mirza Mekic: Frust Wegballern auf keinen Fall. Wir wollten den Zuschauern, die uns bei jedem Heim- und Auswärtsspiel unterstützen, noch einmal ein gutes Spiel abliefern. Dass es am Ende sieben Tore werden, war für die Zuschauer sicherlich ein schönes Spiel.
Irnes Husic: Es war natürlich ein nicht alltägliches Ergebniss und auch unser höchster Sieg, wegen mir hätte es danach gleich keine Winterpause geben müssen… Besonders hat es mich gefreut für unsere Fans. Ebenso konnten wir unsere Torstatistik verbessern.

Hätten Sie gerne auf Rang eins oder zwei überwintert – oder hat die Rolle als erster Verfolger auch etwas Gutes?
Irnes Husic: Dadurch dass wir von Spiel zu Spiel denken und jedes Match gewinnen möchten und eben zwischenzeitlich Erster waren, beantwortet sich die Frage damit von selbst.


Auf einer Skala von 10 (top) bis 0 (Flop) – wie schätzen Sie Ihre Halbserie ein? (mit Begründung)
Irnes Husic: Ich denke, dass wir sehr gut in die Runde gestartet sind, wir hatten auch eine Serie, die wir hingelegt haben. Leider dann eben auch die sechs Spiele, die wir hinnehmen mussten. Daher eine 6 auf der Skala.
Mirza Mekic: Ich gebe eiine 7. Es war viel Sehenswertes dabei. Aus unserem kleinem Tief mit den sechs sieglosen Spielen haben wir einiges gelernt.

Rund 20 weitere Fragen, darunter auch die unten stehende, beantworteten Mirza Mekic und Irnes Husic bereits vergangene Woche. Das ausführliche Interview mit vielen Zusatzinformationen und zahlreichen Fotos hat wie immer das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info parat.

Und über welchen aus Ihrem Team haben Sie sich am meisten gefreut? Wer hat sich definitiv ein Lob verdient?
Mirza Mekic: David Thomas mit seiner Pferde-Lunge. Wahnsinn, was er an Kilometern abreisst…; Irnes Husic, der uns einige Male den Arsch gerettet hat; Osama Alawami, der eine super Entwicklung nimmt; Maestro Florin Popa; unser Mbappe Timo Pitter; Patrick Helfrich, weil er super eingeschlagen hat; Mohamed Ghanem, der Mannschafts-Liebling! Alles meine persönliche Meinung.
Irnes Husic: Da kann ich mich wiederum auch nur dem Mirza anschließen. Zudem ist meiner Meinung nach der Mirza der wichtigste Spieler unserer Mannschaft, denn er ist nicht nur auf dem, sondern auch neben dem Platz der Kopf der Mannschaft.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der Landesliga 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Yummy
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Flohmarkt-Waren gestohlen, beißender Hund flüchtet und ganz viele Wildunfälle im Landkreis Schweinfurt

SCHWEINFURT - Den Diebstahl von fünf Kartons, in denen allesamt „Flohmarkt Waren“ im Gesamtwert von rund 400 Euro verstaut sind, brachte das Opfer zur Anzeige. Beim Tatort handelt es sich um die Gustav-Heusinger-Straße 16 - 18.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.