Home / fuSWball / FB-Gerolzhofen / Fußball-Kreispokal am Mittwoch: Sieben Favoritensiege, aber eine dicke Überraschung

Fußball-Kreispokal am Mittwoch: Sieben Favoritensiege, aber eine dicke Überraschung


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

KREISE SCHWEINFURT UND RHÖN – In acht Partien des Fußball-Achtelfinals im Schweinfurter Kreispokal gab es nur eine Überrschung: Kreisklassist Schonungen schaltete den Nachbarn und Bezirksligisten aus Forst mit 2:1 aus. In allen anderen Parten siegten die favorisierten Gäste.

Hesselbach kam kampflos gegen nicht antretende Abersfelder weiter, eng wurde es in Essleben, wo einzig Julian Weidner (auf dem Bild links) für Altbessingen traf, und in Untereisenheim, wo vor llem zwei Tore von Maximilian Schmitt dem TSV Grettstadt zum 4:3 im Kreisliga-internen Duell halfen.


Ferber Stellenangebot

Über 350 Fans sahen in Gerolzhofen durch Simon Müller und Eric Renno früh treffende Oberschwarzacher, die danach einen gang zurück schalten konnten beim 2:0. In Krum traf ausgerechnet der frühere Spieler Felix Hart doppelt beim 3:0 der SG Obertheres/ Dampfach 2. Und auch Dampfachs Erste gewann deutlich: 5:0 bei Kreisliga-Spitzenreiter SV Stammheim mit zwei Toren von Philipp Geßendorfer.


Von der Partie der SG Schonungen gegen den TSV Forst berichtet FuSWball.de im Verlauf des Donnerstags ausführlich im Rahmen eines Topspiels.

Runde 5, das Viertelfinale, findet bereits kommenden Mittwoch statt. Folgende Partien sind angesetzt:

TSV 1866 /FT Schonungen – SC Hesselbach

TSV Grettstadt – TSV Ettleben

(SG) TV Obertheres I-DJK Dampfach II – SV-DJK Oberschwarzach

DJK Altbessingen – DJK Dampfach

Im Kreis Rhön ging Kreisklassist DJK Schondra zwar bald in Führung gegen den FC Bad Kissingen, doch am Ende setzte sich der Bezirksligist mit 4:1 durch, weil Filip Ljisnic doppelt traf. Gar mit 8:1 gewann Ligarivale TSV Münnerstadt beim A-Klassisten SV Garitz. Simon Snaschel zeigte mit vier Toren keine Gnade. Rödelmaier und Rannungen kamen weiter, weil der Gegner nicht antrat.

Die einzige Überraschung gab´s in Unsleben, wo der Kreisklasist durch das zweite Tor von Lorenz Hesselbach in der Nachspielzeit Kreisligist TSV Bad Königshofen aus dem Wettbewerb warf. Riedenberg siegte deutlich mit 4:0 in Waldberg. Jeweils ins Elfmeterschießen mit einem 1:0-Sieger ging es in Wülfershausen mit Sieger Rottenhausen und bei Gewinner Ramsthal gegen Strahlungen in jeweils internen Kreisliga-Duellen.

Und hier die Partien des Viertelfinals, das kommenden Dinstagabend ausgetragen werden soll:

SV Riedenberg – 1. FC 1906 Bad Kissingen

FC Einigkeit Rottershausen – TSV Münnerstadt

SV Ramsthal – SV Rödelmaier

(SG) TSV Unsleben/ RSV Wollbach – FV Rannungen/Pfändhausen/Holzhausen

 


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Ozean Grill


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!