Home / Fußball / Regional-Bayernliga / Bayernliga / Zehn Neue, sieben Abgänge: So verändert sich der Kader des Fußball-Bayernligisten FC Geesdorf

Zehn Neue, sieben Abgänge: So verändert sich der Kader des Fußball-Bayernligisten FC Geesdorf


Keiler

GEESDORF – Der Dorfverein FC Geedorf feierte mit einem Festkommers im Sportheim vergangenen Freitag sein 60-Jähriges Bestehen. Ein Jahr später als geplant, schuld hat Corona. Doch so passte das wenigstens zum größten Erfolg der Geschichte: Zum Aufstieg in die Fußball-Bayernliga wenige Wochen zuvor.

Dort starten die Geesdorfer nach dem Pokal-Qualifikationsspiel am 09.07. gegen den Würzburger FV eine Woche später attraktiv gegen Bayern Hof, ehe danach bereits das Derby beim TSV Abtswind ansteht.


Brauereifest Kundmüller



Zum Nachbarn wechselten mit Felix Lehrmann (24 Einsätze, 5 Tore) und Niclas Staudt (22, 12) zwei absolute Leistungsträger. Auch Alexander Schmidbauer (25, 7, zu Bayern Kitzingen), die Keeper Jan Molitor (8 Spiele, FV Würzburg 04) und Pascal Krämer (18, Würzburger FV), Mittelfeldmann Sandro De Candido (Landesligist Rottendorf) und Abwehrspieler Florian Gaubitz suchten nach Veränderungen.


Neu sind Yasir Aldijawi (auf dem Bild links) vom FC Sand, Torwart Maximilian Humpenöder vom Würzburger FV, Kazim Yavasoglu, der sieben Partien für die Ansbacher Regionalliga-Aufsteiger bestritt, Maximilian Kaiser, Jonas Münzberg, Christian Kuhn und Noah Vasilev, die alle aus dem Nachwuchs der Würzburger Kickers kommen. Außerdem bewerben sich Marcel Weid (FV Thüngersheim) und Robert Leipold (VfL Volkach) um einen Platz im Tor. Und ebenfalls neu: Tom Hofmann von der U19 der JFG Steigerwald ).

Der erste Test am Samstag in Niederlauer endete mit einem 0:8 gegen den Regionalligisten TSV Aubstadt.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!