Home / Fußball / Regional-Bayernliga / Regionalliga / 3:1 geführt und doch noch verloren: So spielt sich der FC 05 schnell wieder das Stadion leer

3:1 geführt und doch noch verloren: So spielt sich der FC 05 schnell wieder das Stadion leer


Vorsorge-Schweinfurt - Medizinische Vorsorge

ILLERTISSEN / SCHWEINFURT – Was war das denn bitte, FC 05? Die Schnüdel spielten nicht gerade brillant, sahen aber in Illertissen am Dienstagabend bereits wie der ganz sichere Sieger aus. Um binnen zehn grässlicher Minuten noch zu verlieren. Das gerade wieder zurück gewonnene Vertrauen der Fans steht nun schon wieder auf der Kippe.

Alles, wirklich alles sprach für die Schweinfurter beim bisherigen Kellerkind: Ein Gegner, der noch sieglos war, Innenverteidiger Lucas Zeller trotz Rot letzten Freitag mit an Bord – und eine aufgrund der schwachen Anfangsphase nicht zu erwartende 2:0-Fphrung Mitte Halbzeit eins durch zwei Treffer von Pascal Moll (auf dem Bild mit Ball).


Auto-Motorrad AMS Schauer



Als nach dem Seitenwechsel im Vöhlinstadion auf Flanke von Kristian Böhnlein mal wieder Adam Jabiri das 1:3 erzielte, 25 Minuten noch zu spielen waren und wenig später Böhnlein auch noch die Latte traf, sprach endgültig alles für den FC 05. Doch der kassierte zwischen den 70. und 79. Minute defensiv vogelwild drei Gegentreffer. Beim 2:3 ließ Keeper Bennet Schmidt den Ball durch die Hände gleiten, danach verhinderte kein Abwehrmann das Anstürmen von Illertissen.


„Eine gewisse Leere ist jetzt erstmal da. Wir haben keine gute Leistung gezeigt, nach dem 3:1 war aber trotzdem der Deckel eigentlich drauf“, gab Trainer Christian Gmünder zu, während sein Gegenüber Marco Konrad fand: „Der Sieg geht mehr als in Ordnung!“

Die Konsequenz: Nur sieben Punkte für die Schweinfurter nach fünf Partien, Platz acht gleichauf mit der SpVgg Hankofen-Hailing und nun doch schon fünf Zähler Rückstand auf die Spitze und unter anderem die DJK Vilzing. Drei sind auf das zuletzt Unterhaching schlagende Team von Wacker Burghausen, am Samstag zu Gast im SachsStadion. Alles andere als ein Sieg würde da die vor wenigen Tagen noch aufkommende Begeisterung endgültig wieder ersticken.

Fußball, Regionalliga Bayern: FV Illertissen – 1. FC Schweinfurt 05: 4:3 (1:2)

Schweinfurt: Bennet Schmidt Lukas Aigner, Lukas Billick, Lucas Zeller, Jacob Engel. Georgios Spanoudakis (ab 83. Kevin Fery), Felix Schwarzholz (ab 46. Nicolas Pfarr), Pascal Moll (ab 54. Tim Kraus), Kristian Böhnlein, Malik McLemore (ab 35. Jannis Rabold, ab 81. Vitus Scheithauer), Adam Jabiri.
Tore: 0:1, 0:2 (21., 25.) Pascall Moll, 1:2 (33.) Yannick Glessing, 1:3 (64.) Adam Jabiri, 2:3 (70.) Nico Fundel, 3:3 (75.) Kento Teranuma, 4:3 (79.) Yannick Glessing


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!