Home / Fußball / Regional-Bayernliga / Regionalliga / Aktuell Rain am Lech, bald Hankofen-Hailing: Die Schnüdel-Profis und der bittere Regionalliga-Alltag

Aktuell Rain am Lech, bald Hankofen-Hailing: Die Schnüdel-Profis und der bittere Regionalliga-Alltag


Keiler

SCHWEINFURT / RAIN – Tabellarisch schaut´s immer noch ganz ordentlich aus für den FC 05 in der Fußball-Regionalliga Bayern. Trotz der Niederlage gegen Unterhaching sind die Schnüdel Dritter. Platz zwei allerdings ist nun nicht mehr erreichbar – und mit Unterhaching, Burghausen, Aubstadt und Illertissen sind gleich vier Mannschaften relativ nahe gerückt. Nun müssen in einem Nachholspiel Punkte her,

Dienstags-Gegner Rain am Lech hofft als 16. noch auf den direkten Klassenerhalt. Wogegen Samstags-Rivale TSV 1860 Roenheim vor dme zweiten Auswärtsspiel der Unterfranken binnen weniger Tage trotz der 4:0-Sensation in Bayreuth kaum noch zu retten sein wird. Wie es wohl auch der SV Schalding-Heining schwer haben wird, der sich an sich so sehr auf ein künftiges niederbayerisches Derby freuen würde gegen die SpVgg Hankofen-Hailing, den ersten Aufsteiger aus der Bayernliga (Süd). Was für die Schweinfurter wieder eine endlos lange Auswärtsfahrt darstellen wird, wie womöglich auch nach Vilzing zum zweiten Dorfverein, der aus dem Osten Bayerns nach oben strebt.


Mezger



Zurück zur Aktualität und der Reise unter der Woche zur Dehner-Werkself: In der in dieser Saison mit zehn Minuten kürzesten Pressekonferenz verkündete Trainer Jan Gernlein, dass zwar vier Spieler mit je vier Gelben Karten kurz vor einer Sperre stehen, dass aber der Kader wohl der gleiche sein wird wie gegen Unterhaching. Plus eventuell Rückkehrer Adam Jabiri, sofern wieder fit.


„Das 0:2 wirft uns hoffentlich nicht um“, kündigte Gernlein an, auswärts da weiter machen zu wollen, wo der FC 05 bei Schalding-Heining aufgehört hat. Im Wissen, dass Rain gegen Bayern München 2 zwei Tore erzielte, dass Standards Spiel entscheiden können (siehe Sandhausen in Nürnberg…) und andere Vereine im Tabellenumfeld von Rain schlicht und einfach maximales Engagement der Schweinfurter erwarten. Auch wenn bei denen wohl Edin Hyseni von Beginn an spielen wird und mit Nico Stephan der dritte Keeper seinen Einsatz erhält.

Jubelt nicht mehr für die Schnüdel: Thomas Haas, hier im Hinspiel im Sommer 2021 gegen Rain am Lech

Bitter: Nach Luis Zwick, David Grözinger, Nico Rinderknecht und Martin Thomann werden nun auch Florian Pieper (Karriereende als Fußballprofi) und Thomas Haas (wohl zu den Würzburger Kickers) den FC 05 verlassen. Es gilt also, zur neuen Saison eine mal wieder fast komplett neue Mannschaft aufzubauen…. Haas wird daher, obwohl fit, in Rain wiederum nicht im Kader stehen. Auf den Burschen sind die Verantwortlichen also anscheinend mal so richtig sauer…

FuSWball.de ist seit dieser Saison die neue Nummer eins, was den lokalen, unterklassigen Fußball betrifft. Unser Portal deckt wie auch SW1.News, Rhön1.News und HAS1.News die Region ab und berichtet ohne Bezahlschranken. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. In der Winterpause präsentiert FuSWball.de Interviews mit diversen Personen aus allen Vereinen, die Lust haben, auf dem Portal in Erscheinung zu treten. Dazu gibt´s natürlich auch alles Wissenswerte in unterhaltsamer Form, auch wenn der Ball nun nicht mehr auf dem Rasen rollt. Aus den Dörfern von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben. Wer FuSWball.de mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!