Home / Fußball / Regional-Bayernliga / Regionalliga / Das letzte Gefecht zuhause mit zahlreichen Abschieden – wie den von Florian Pieper, der nach Aschaffenburg geht

Das letzte Gefecht zuhause mit zahlreichen Abschieden – wie den von Florian Pieper, der nach Aschaffenburg geht


Vorsorge-Schweinfurt - Medizinische Vorsorge

SCHWEINFURT – „Einen hab´ ich noch…!“ Das letzte Heimspiel der Schnüdel in der Fußball-Regionalliga steht an. Vor dem finalen, auf unter der Woche vorgezogenen, völlig unbedeutenden Unterfranken-Derby bei Viktoria Aschaffenburg kommt am Samstag mit dem FV Illertissen der seit April enorm schwächwelt, der aus den letzten sechs Partien nur einen Punkt holte, der dem FC 05 aber dennoch etwas Entscheidendes voraus hat…

Nämlich das Pokalfinale eine Woche später gegen den TSV Aubstadt und die Möglichkeit, in die erste DFB-Pokalrunde einzuziehen, in die am Samstag auch die Spvgg Bayreuth möchte als Meister und Aufsteiger in die 3. Liga. Die Altstadt kann alles klar machen zuhause gegen Aschaffenburger, die nun Florian Pieper als Zugang und die Vertragsverlängerung von Marco Fritscher vermeldeten.


Stellenangebot Gemeinde Grafenrheinfeld Verwaltungsfachangestellter Lehrstelle



Zurück zum FC 05: „Für Illertissen ist das Finale wichtig – und wir wissen nicht, ob sie sich bei uns in den Rhythmus spielen wollen“, sagt Jan Gernlein und kann sich als Alternative auch das Schonen einiger Leistungsträger vorstellen. Personell schaut es bei den Schnüdeln angeblich übel aus, auch wenn David Grözinger und Kevin Fery wohl wieder in den Kader zurück kehren.


Dienstag trainierten gerade mal acht Feldspieler mit, Donnerstag waren es immerhin schon wieder deren 14. Gut möglich, dass nur vier Wechselspieler auf der Ersatzbank sitzen. Nicht dabei sind jedenfalls die A-Jugendlichen, die in Regensburg ihre letzte Partie der Aufstiegsrunde bestreiten.

Vor dem Match dürften die Fotografen ihr Weitwinkel-Objektiv aufziehen müssen, sollten die Abgänge verabschiedet werden. Ob das dann viele Fans anschauen werden? „Wir freuen uns über jeden Zuschauer, der zu uns kommt und nochmal den Weg findet“, wäre Coach Gernlein auch bei seinem finalen Heimspiel dankbar über nicht wieder so gähnend leere Ränge wie in den Wochen vor dem 1:5 gegen Bayreuth – was aber sicher nichts dazu beigetragen hat, dass nochmals mehr als 300 Anhänger kommen.

FuSWball.de ist seit dieser Saison die neue Nummer eins, was den lokalen, unterklassigen Fußball betrifft. Unser Portal deckt wie auch SW1.News, Rhön1.News und HAS1.News die Region ab und berichtet ohne Bezahlschranken. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. In der Winterpause präsentiert FuSWball.de Interviews mit diversen Personen aus allen Vereinen, die Lust haben, auf dem Portal in Erscheinung zu treten. Dazu gibt´s natürlich auch alles Wissenswerte in unterhaltsamer Form, auch wenn der Ball nun nicht mehr auf dem Rasen rollt. Aus den Dörfern von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben. Wer FuSWball.de mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!