Home / Ort / Rhön / Bad Königshofen / Drei Mal Aluminium für Pipinsried, drei Punkte trotzdem für Aubstadt – ausgerechnet durch den Ex….

Drei Mal Aluminium für Pipinsried, drei Punkte trotzdem für Aubstadt – ausgerechnet durch den Ex….


RR-Metalle - Photovoltaikanlagen

AUBSTADT – Der Fußball, er schreibt seine Geschichten so, wie er es will. Eines vorweg: Der FC Pipinsried war eher die bessere als die schlechtere Mannschaft am Samstag, verlor höchst unglücklich mit 0:1 beim TSV Aubstadt. Schütze des Goldenen Tores war ausgerechnet ein Ex-Pipinsrieder Innenverteidiger bei seinem Startelf-Debüt.

Die Gäste trafen drei Mal Aluminium, bei den Hausherren verletzte sich der Spieler, der 13 Monate zuvor mit vier Toren den FC beim 4:1 alleine abschoss, mit der letzten Aktion in der 94. Minute schwer. Was für ein Drama im aufkommenden Nebel!

In Halbzeit zwei sah man phasenweise kaum vom einem Tor das andere. Hörte ab ein paar Mal das Gestänge krachen! Und bekam am Ende mit, wie der eingewechselte Patrick Hofmann, der Held vom Oktober 2021, ausrutschte, zum Boden ging, sich sofort meldete, dass etwas nicht passte. Schiedrichterin Angelika Söder pfiff gleich danach ab, Hofmann kam nach längerer Behandlung mit heraus gerutschter Kniescheibe per Sanitäter ins Krankenhaus. Das trübte die Stimmung der Sieger.


Deren Coach Victor Kleinhenz gab zu: „Das war ein dreckiger und definitiv sehr glücklicher Sieg. Die Tabelle spiegelt nicht den Leistungsstand der Pipinsrieder wider. Wir hatten den ein oder anderen Ballverlust zu viel. Das kann heute dumm ausgehen. Aber die Punkte nehmen wir mit!“ Fünf mehr hat der kleine Dorfverein nun auf dem Konto als die 40 Kilometer entfernten Profis aus der Stadt Schweinfurt.

Dass ausgerechnet der 22 Jahre alte Fippl mit Vergangenheit beim Gegner traf, passte zu einem verrückten Nachmittag mit zunächst optischer Überlegenheit von Aubstadt, dann aber immer besser werdenden Gästen. Belmin Idrizovic vor und zwei Mal Marvin Jike nach der Pause prüften das Aluminium. Eigentlich hätten die Oberbayern eine Führung verdient gehabt.

„Aber so ist Fußball. Wir haben unverdient verloren. Das schmerzt, weil wir extreme Intensität, Leidenschaft und Bereitschaft an den Tag gelegt haben. Es geht in die richtige Richtung, wenn man Moral und Einstellung mit den letzten Spielen vergleicht“, weiß Herbert Paul. der als Co-Coach für Trainer Tarik Sarisakal sprach. „Aber es war wie verhext: Wir haben den Ball nicht im Netz unter gebracht. Und typisch: Wenn man vorne keines macht, dann bekommst Du hinten halt die Dinger!“

Ausgerechnet nach einem weiten Einwurf mit einem Schuss aus dem Hintergrund. Elf Punkte trennen so nun beide Teams. Auch nur fünf standen in den 90 Minuten im Raum. Wäre da nicht Jannik Fippl gewesen und sein großer Tag. Ausgerechnet gegen den Ex…

Fußball-Regionalliga Bayern: TSV Aubstadt – FC Pipinsried: 1:0 (0:0)

TSV Aubstadt: Lukas Wenzel – Leonard Langhans, Tim Hüttl, Jannik Fippl, Ingo Feser – Jens Trunk (ab 65. Marvin Weiß), Ben Müller – Timo Pitter (ab 78. Andre Rumpel), Max Schebak (ab 65. Nils Benedikt Piwernetz), Joshua Endres (ab 65. Patrick Hofmann) – Marco Nickel (ab 78. Moritz Gündling); Trainer: Victor Kleinhenz.

FC Pipinsried: Felix Thiel – Alexander Langen, Fabian Willibald, Simon Rauscheder, Faton Dzemailji – Daniel Jelisic (ab 88. Mohammed Amdouni), Marin Pudic (ab 88. Claudio Milican) – Nickoy Ricter (ab 78. Ahanna Francis Agbowo), Halit Yilmaz (ab 78. Munkyu Seo), Belmin Idrizovic – Marvin Jike; Trainer: Tarik Sarisakal

Schiedsrichterin: Angelika Söder (TSV Ochenbruck)
Tor: 1:0 (79.) Jannik Fippl
Gelbe Karten: Pitter, Müller, Jelisic, Dzemailji
Zuschauer: 435

SW1.News und FuSWball.de sind seit letzter Saison DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!