NA OHNE Kategoriezuordnung

Ein Dorfclub auf Höhenflug: Vor dem Gastspiel von Burghausen gewann Aubstadt nun fünf Mal in Serie

AUBSTADT – Beim Blick auf die Tabelle der Fußball-Regionalliga Bayern fällt auf Platz sieben aktuell der bärenstarke Dorfverein TSV Aubstadt weit vorne auf. Mit drei Siegen nacheinander und 13 Punkten aus den letzten fünf Partien ohne Niederlage haben sich die Grabfelder aus dem Norden Bayerns das Verfolgerduell am Freitagabend gegen Wacker Burghausen verdient.

Zudem gab´s in Runde eins des Verbandspokals ein klaren 14:0 bei Bezirksligist FC Thulba und diesen Dienstag beim Bayernliga Nord-Fünften Spvgg Ansbach immerhin ein Weiterkommen mit einem 3:1. Eine Viertelstunde vor dem Ende lagen die Gäste noch zurück und gaben dann im Endspurt Gas.

Was wäre, wenn…? Man mag gar nicht darüber nachdenken, wo Aubstadt stehen könnte, wenn das Team zum Liga-Auftakt seine Überlegenheit gegen Unterhaching, in Rosenheim und gegen Bayreuth mit diversen Aluminiumtreffern oder einem verschossenen Elfmeter ausgenutzt hätte. Zwei von neun möglichen Punkten gab´s da nur. Sieben mehr wären möglich gewesen und würden nun die selbe Anzahl bedeuten, wie sie Bayern München 2 als Tabellenführer hat.

Nur beim Derby in Schweinfurt, beim großen Nachbarn also, zahlte der TSV Lehrgeld, wollte bei der 1:5-Niederlage vielleicht zu viel, spielte mit und rannte ins offene Messer. Ansonsten wäre man nun vielleicht vor den Schnüdeln platziert, die drei Tage später in Burghausen mit 2:5 unter gingen, bei denen nach dann zwei folgenden Unentschieden gegen die Nachwuchs-Mannschaften aus Nürnberg und Augsburg der Haussegen schon ein wenig schief hing, während Aubstadt parallel zum Höhenflug ansetzte.

Muster
Hotel
Gaspreis

Um die 400 Kilometer reist Burghausen unter der Woche an. Um erstmals in Aubstadt anzutreten. Vergangene Saison gab´s das Duell nur in der Wacker-Arena. Die Gäste siegten mit 2:0 durch Tore von Mike Dellinger und Max Schebak, die auch heute noch auf Trefferjagd gehen und zuletzt bei den Siegen über Rain oder in Illertissen erfolgreich waren. Acht Mann aus dem Kader des TSV von damals sind nicht mehr dabei, Joseph Francic wurde seitdem Sportdirektor, der erst 30 Jahre alte Victor Kleinhenz sein Nachfolger als Trainer – und für das Team gab es frische Blut als Zufuhr.

Aus anderen Regionalligen kamen mit Joshua Endres (24, Rot-Weiß Essen), Leon Heinze (22, Steinbach-Haiger) und Philipp Harlaß (23, Borussia Dortmund 2) durchweg junge Franken in die Provinz. Das Konzept fruchtet. Vom offensiven Trio traf bislang zwar nur Endres drei Mal, ist zweitbester Schütze hinter Altmeister-Mittelstürmer Christopher Bieber (32), der einst die Würzburger Kickers in die 3. Liga schoss. Wenn nun aber auch noch der einstige Großbardorfer Björn Schönwiesner, den Aubstadt neben Torwart Julian Schneider und Co-Trainer André Betz vom Lokalrivalen TSV Großbardorf (2008/09 mal Regionalligist) holte, fit genug ist für Einsätze, dann hat Coach Kleinhenz für den vorderen Bereich sogar noch eine Alternative.

Wo der Höhenflug hinführen kann? Sicherlich nicht in die 3. Liga, denn träumen darf man zwar, aber Vollprofi-Fußball in dem kleinen Dorf mit seinem 700 Einwohnern wäre wohl zwei Nummern zu groß. Immerhin heißt das Stadion nun, benannt nach dem Trikotsponsor, NGN-Arena und hat zwischen den beiden Trainerbänken ein paar Sitzplätze bekommen. „Die Sportanlage ist wirklich schön, anzustreben wäre freilich für die 4. Liga, dass die Tribüne auch noch überdacht wird“, meinte BFV-Boss Dr. Rainer Koch bei seinem Besuch des Saison-Eröffnungsspiels gegen Unterhaching, dessen Präsident Manni Schwabl ebenfalls lobte: „Respekt vor und Kompliment an Aubstadt. Wir haben uns hier wahnsinnig schwer getan und es war eine richtig gute Veranstaltung.“

Berühmt ist Aubstadt auch für seine – wie viele sagen – besten Bratwürste Fußball-Deutschlands. Mitreisende Burghausen-Fans dürfen sie am Freitag testen. Das Gastspiel des Ex-Zweitligisten ist das nächste große Highlight in der Vereinsgeschichte der Unterfranken. Weitere werden folgen: Das Rückspiel gegen Schweinfurt 05 im November oder die vorletzte Heimpartie Anfang Mai nächstes Jahr. Auch wenn´s dann nur die U23 ist – aber dem ankommenden Bus des FC Bayern München fiebern sie im Grabfeld bereits seit Ende der letzten Saison entgegen…

Aubstadts Aufstellung beim Pokalspiel in Ansbach:
Lukas Wenzel – Lennart Seufert (ab 46. Leonard Langhans), Dominik Grader, Christian Köttler, Leon Heinze, Daniel Leicht (ab 46. Ben Müller), Patrick Hofmann (ab 46. Joshua Endres), Philipp Harlaß (ab 85. Christopher Bieber), Björn Schönwiesner (ab 46, Timo Pitter), Ingo Feser, Michael Dellinger.
Schiedsrichter: Peter Frank (Uttenreuth).
Zuschauer: 345.
Tore: 1:0 Riko Manz (26.), 1:1 Michael Dellinger (78.), 1:2 Leon Heinze (79.), 1:3 Joshua Endres (87.).

SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter Kontakt. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.



Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten