Home / Fußball / Regional-Bayernliga / Regionalliga / Mit Müh´ und Not und Gündling Moritz: Aubstadt zittert sich in Pokalrunde zwei

Mit Müh´ und Not und Gündling Moritz: Aubstadt zittert sich in Pokalrunde zwei


Vorsorge-Schweinfurt - Medizinische Vorsorge

MÖNCHRÖDEN / AUBSTADT – Mit Müh´ und Not hat der letztjährige Finalist die zweite Pokalrunde auf BFV-Ebende erreicht. Der TSV Aubstadt setzte sich knapp mit 2:1 beim Landesliga-Aufsteiger TSV Mönchröden nördlich von Coburg durch. Der amtierende Titelträger aus Illertissen hatte tags zuvor mit 9:0, allerdings bei einem Kreisligisten, dem SV Memmingerberg.

So berichtet der BFV: Der TSV Aubstadt hat am Mittwochabend die zweite Runde komplettiert: Der Regionalligist setzte sich im abschließenden Erstrunden-Spiel nach einem 0:1-Rückstand noch mit 2:1 beim Landesligisten TSV Mönchröden durch. Moritz Gündling (auf dem Bild beim Einwurf) gelang noch vor der Pause binnen acht Minuten ein Doppelpack für die Gäste, die nach einem Treffer von Mönchrödens Louis Göhring nach 24 Minuten vor den offiziell 333 Zuschauern in Rückstand geraten waren.


Auto-Motorrad AMS Schauer

Aubstadt hatte mit Maximilian Weisbäcker den von der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz 2 aus Hessen gekommenen, 21 Jahre alten dritten Torwart in den Kasten beordert und spielte mit beispielsweise Andre Rumpel in der Stammformation sowie von Beginn an mit einigen in den ersten Punktepartien nicht komplett berücksichtigten Akteuren. Bereits am Samstag, 17 Uhr, erwarten die Grabfelder in der heimischen Arena den VfB Eichstätt, drei Tage später müssen sie nach Ansbach, vier Tage danach kommt TürkGücü München, unter der darauf folgenden Woche steht Pokalrunde zwei an.


Zweitrunden-Auslosung am Freitag

Die zweite Hauptrunde wird bereits an diesem Freitag ausgelost. Die Ziehung, bei der sich der verbliebene Kreissieger Feuchtwangen auch jetzt wieder seinen Wunschgegner aussuchen darf und die restlichen Teams nach geografischen Gesichtspunkten in regionale Gruppen eingeteilt werden, zeigt der Bayerische Fußball-Verband (BFV) ab 16 Uhr auf seinem YouTube-Kanal. Durchaus möglich, dass es da schon zum Grabfeld-Derby zwischen Großbardorf und Aubstadt komt. Ein denkbarer Gegner für den FC Schweinfurt 05 wäre der Bayernligist FC Geesdorf. Natürlich könnten beide Teams auch auswärts auf den FC Coburg treffen.

TSV Aubstadt: Maximilian Weisbäcker – Jannik Fippl, Marcel Volkmuth, Andre Rumpel (ab 72.Tom Kunert), Leonard Langhans, Steffen Behr, Jens Trunk, Patrick Hofmann (ab 35. Joshua Endres), Ingo Feser (ab 55. Leon Heinze), Max Schebak (ab 72. Timo Pitter), Moritz Gündling (ab 68. Christopher Bieber); Trainer: Victor Kleinhenz


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!