Home / Fußball / Regional-Bayernliga / Regionalliga / Nach 22 Punktspielen plus drei Mal Pokal: Note 2 für die Schnüdel bei der Zwischenbilanz

Nach 22 Punktspielen plus drei Mal Pokal: Note 2 für die Schnüdel bei der Zwischenbilanz


Vorsorge-Schweinfurt - Medizinische Vorsorge

SCHWEINFURT – Winterpause. Manch einer sagt: Endlich. Andere Fußballfans hätten es noch ein paar Wochen ausgehalten mit den Schweinfurter Schnüdeln. Die haben seit dem Aus im Aufstiegsrennen im Juni diesen Jahres 25 Pflichtspiele absolviert, belegen aktuell Rang drei in der Regionalliga Bayern und sind noch im Rennen, was den Pokal betrifft. Im Zwischenzeugnis gibt´s dafür die Note…..

2! Eine gute also, keine sehr gute, aber eine mehr als befriedigende. Und das trotz aktuell 13 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Bayreuth bei allerdings noch einem Nachholspiel mehr in der Hinterhand. Fakt ist, dass ein Wiederholen der Meisterschaft auch aufgrund der auf Platz zwei liegenden Münchner Bayern fast unmöglich scheint, die 3. Liga also weiter in nahezu unerreichbarer Ferne schwebt. Und trotzdem war es eine echt gute, eine mehr als ordentliche erste Halbserie für Grün-Weiß.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Warum? Weil bei einem ganz großen Teil der Spiele das Zuschauen einfach Spaß machte! Auch wenn angesichts der 48 Tore in den zwölf Heimspielen, vier also im Schnitt (!), zu oft die Matches zu einseitig verliefen, fast schon langweilig waren angesichts der Dominanz. Aber das kann man dem FC 05 ja nicht vorwerfen. Je fünf Mal klingelte es gegen Rain und Aubstadt, sechs Mal sogar gegen Eichstätt und Schalding-Heining, gar acht Mal musste Rosenheims Keeper hinter sich greifen.


Das Dilemma: Vor allem das 3:6 gegen Bayern München 2 beschmutzte die weiße Weste zuhause nachhaltig. Obwohl in diesem Spitzenspiel die Leistung der Schweinfurter gerade in Halbzeit eins eine der besten überhaupt war. Emotional berührten die leider viel zu oft viel zu wenigen Fans in erster Linie das 2:1 gegen Aschaffenburg und das 2:2 gegen Burghausen – jeweils mit ganz späten Toren von Adam Jabiri. Der traf bei 21 Einsätzen 20 Mal. Eine Quote wie bei Lewandowksi und Haaland in der Bundesliga. Note 1 für den 37-Jährigen!

Hier viele Fotos von Jabiri. Unten geht der Text weiter!

Kommen wir zum Thema Auswärtsspiele: Angesichts der drei im Pokal mit vor allem einem 10:0 in Tiefenbach und einem 10:1 in Haibach könnte man in Verbindung mit dem überaus grandiosen 3:0 im Schlagerspiel in Bayreuth ja meinen, dass es auch da überaus hätte weiter flutschen können. Doch denkste: Nur in Fürth und in Eltersdorf gewannen die Schweinfurter noch.

Sieben der zehn Auswärtsspiele endeten ohne Dreier. Die Bilanz in der Fremde ist schuld daran, dass womöglich nicht mehr geht als Platz drei. Und auch wenn das 2:5 in Burghausen und das 0:1 in Memmingen die einzigen Niederlagen bedeuteten: Gerade die Remis in Pipinsried oder bei Augsburg 2 taten weh. Und natürlich auch das letzte in Aubstadt: Das 2:2 nach schneller 2:0-Führung offenbarte, dass der kleine Dorfverein aus dem Grabfeld leistungsmäßig gar nicht weit entfernt kickt vom Profi-Team aus der Stadt.

16 Punktspiele in der Liga stehen 2022 noch an und hoffentlich mehr als das eine Pokalspiel. Im Viertelfinale geht´s mutmaßlich im März gegen Drittligist Würzburger Kickers. Halbfinal-Gegner des Siegers ist auswärts der FV Illertissen, Zweiter Finalist ist der Gewinner aus Aubstadt gegen 1860 München. Der Weg auf die „Road to Berlin“ ist trotz der „nur“ notwendigen drei Siege ein langer, beschwerlicher…

In der Regionalliga ist der Re-Start für das letzte Februar-Wochenende zuhause gegen Augsburg 2 angesetzt. Doch mutmaßlich soll wohl schon vorher eine der drei Auswärts-Partien in Rain, Unterhaching und Nürnberg ausgetragen werden. Das bedeutet, dass ab spätestens Mitte Januar das Vorbereitungs-Hamsterrad im SachsStadion wieder rollen wird. Einer der Testspiel-Gegner soll dann übrigens der TSV Aubstadt sein…

SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter redaktion@sw1.news und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!