Home / Fußball / Regional-Bayernliga / Regionalliga / Protestaktionen im Sachs-Stadion: Warum der FC 05 unfassbare 28 Punkte hinter Bayreuth liegt – FOTOS UND VIDEOS!

Protestaktionen im Sachs-Stadion: Warum der FC 05 unfassbare 28 Punkte hinter Bayreuth liegt – FOTOS UND VIDEOS!


Keiler

SCHWEINFURT / BAYREUTH – Als die Bayreuther gerade nach Abpfiff in Schweinfurt ihren 5:1-Kantersieg bejubeln wollten, da spielten sich parallel in Aubstadt dramatische Szenen ab, die für eine noch weitaus größere Freude hätte sorgen können. Doch nach einem Foul an Mike Dellinger verschoss Ingo Feser gegen Bayern München 2 den Elfmeter in der Nachspielzeit. Es wäre das 1:1 gewesen, der vorzeitige Aufstieg der Altstadt in die 3.Liga.

Unfassbar, dass es gerade mal rund ein Jahr her ist, als der FC 05 ausgerechnet in Bayreuth die Meisterschaft feierte. „Das haben wir nicht vergessen. Man sieht sich immer zwei Mal im Leben“, weiß Spvgg-Trainer Timo Rost, der bei jetzt unfassbaren 28 (!) Punkten Distanz zwischen Bayreuth und Schweinfurt weiß: „Da haben wir diese Saison nicht viel falsch gemacht!“ Im SachsStadion feierten die vielen mitgereisten Fans unter den 1122 Zuschauern schon mal den „Titelgewinn light“.


Abenteuer Allrad 2022



Bezeichnend trotzdem irgendwie: In Aubstadt schauten parallel angegebene 1860 Fußball-Anhänger zu. Viel fehlte nicht – und der Dorfverein aus dem Grabfeld wäre bis auf drei Zähler an die Profis aus der Stadt heran gekommen, die seit dem eiskalten Rauswurf von Trainer Tobias Strobl sieben von 21 möglichen Punkten aus sieben Partien holten. Das und so vieles mehr kritisierte der Fanblock in mehreren Protestaktionen, zu denen auch eine Rauchbombe gehörte. „Profifußball? Nicht mit Amateuren in der Führung!“ mag dabei der deutlichste Vorwurf gewesen sein in Richtung Markus Wolf, Vereinsboss, Geschäftsführer und Geldgeber in einer Person.


Dass von den vier zur Verfügung stehenden Feldspielern auf der Bank drei Junioren waren und nun auch Robin Zeitler vor den Augen des künftigen Übungsleiters Christian Gmünder seine Premiere in der Regionalliga feierte, ist dem scheidenden Interimscoach Jan Gernlein nicht anzulasten. „Bis zur Halbzeit war´s ordentlich, konnten wir die Partie offen gestalten. Dann haben die Körner gefehlt“, schob es der 29-Jährige auf die vielen Ausfälle. „Charakter und Herz aber will ih niemandem absprechen!“

Der 0:1 per Kopf durch Edwin Schwarz beantwortete der FC 05 in der Nachspielzeit der ersten 45 Minuten durch eine Energieleistung von Florian Pieper noch mit dem Ausgleich. Doch spätestens nach Ivan Knezevics 1:2 nach einer Stunde und einem Abwehrfehler brachen die Dämme bei den Schweinfurtern, ging letztlich der Sieg auch in der Höhe für Bayreuth in Ordnung. „Wir die über uns drüber fahren, da muss man Respekt zollen. Die spielen eine unglaubliche Saison“, lobte Gernlein.

Die letzten Vergleiche gingen allesamt noch an die Schnüdel, die auch im Hinspiel deutlich mit 3:0 gewannen. Doch diesmal war´s ein Klassenunterschied. 16 Gegentreffer kassierten die Unterfranken in den anderen drei Partien gegen die Top-Zwei der Liga. So wird man verdient maximal Dritter, wobei da noch einige Punkte her müssen. Kommenden Samstag sicherlich vor einer Geisterkulisse gegen Illertissen, dann schon Dienstag danach beim vorgezogenen finalen Match in Aschaffenburg.

Und die Bayreuther? „Zuhause feiern“ will Timo Rost nächsten Samstag. Einfach nur siegen gegen Aschaffenburg muss die Altstadt im letzten Heimspiel. Zur Not würde freilich auch ein Dreier sieben Tage danach in Buchbach reichen oder in der Summe jeweils ein Remis. Doch klar ist: Die große Party soll im heimischen Stadion steigen.

Und danach wird Timo Rost wohl seinen Weggang verkünden, auch wenn der 43-Jährige sagt: „Das steht noch nicht fest! Alles ist offen. 50:50“, stehen die Chancen auf Verbleib wie auf Gehen. Vier oder fünf Vereine hätten deutliches Interesse an dem Bayreuther Coach, auch aus der 2. Bundesliga wie aus der oberen Hälfte der 3. Liga. Das von Aue ist bekannt, mutmaßlich haben aber auch gerne Waldhof Mannheim oder gar Bundesliga-Absteiger Greuther Fürth ein Auge auf den Erfolgscoach geworfen. Der dürfte also allemal aufsteigen – sein aktuelles Team aber wird das auch schaffen.

Fußball-Regionalliga Bayern: 1. FC Schweinfurt 05 – Spvgg Bayreuth: 1:5 (1:1)

1. FC Schweinfurt: Bennet Schmidt – Tim Kraus, Lukas Billick, Jannik Schuster (ab 89. Robin Zeitler) – Nicolas Pfarr, Marco Zietsch, Kristian Böhnlein, Malik Mc Lemore (ab 80. Elias Reiher) – Meris Skenderović (ab 75. Edin Hyseni), Adam Jabiri, Florian Pieper (ab 50. Amar Suljic); Trainer Jan Gernlein.

SpVgg Bayreuth: Sebastian Kolbe – Daniel Steininger, Edwin Schwarz, Steffen Eder, Dennis Lippert (ab 87. Johannes Golla) – Benedikt Kirsch (ab 89. Nico Moos), Nicolas Andermatt – Tim Danhof, Alexander Nollenberger (ab 80. Tobias Stockinger), Ivan Knezevic (ab 85. Lucas Chrubasik) – Markus Ziereis (ab 77. Cemal Kaymaz); Trainer: Timo Rost.

Schiedsrichter: Stefan Treiber; Assistenten: Dr. Andreas Heidt, Markus Hertlein

Tore: 0:1 (38.) Edwin Schwarz, 1:1 (45.+5) Florian Pieper, 1:2 (60.) Ivan Knezevic, 1:3 (62.) Markus Ziereis, 1:4 (82.) Ivan Knezevic, 1:5 (90.) Nicolas Andermatt

Gelb: Edwin Schwarz, Benedikt Kirsch (beide Bayreuth)

Zuschauer: 1122 (davon 500 aus Bayreuth)

FuSWball.de ist seit dieser Saison die neue Nummer eins, was den lokalen, unterklassigen Fußball betrifft. Unser Portal deckt wie auch SW1.News, Rhön1.News und HAS1.News die Region ab und berichtet ohne Bezahlschranken. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. In der Winterpause präsentiert FuSWball.de Interviews mit diversen Personen aus allen Vereinen, die Lust haben, auf dem Portal in Erscheinung zu treten. Dazu gibt´s natürlich auch alles Wissenswerte in unterhaltsamer Form, auch wenn der Ball nun nicht mehr auf dem Rasen rollt. Aus den Dörfern von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben. Wer FuSWball.de mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!