Home / Fußball / Regional-Bayernliga / Regionalliga / Schweinfurt 05 vor „Pipi“: Wohl wieder zehn Ausfälle, bald mit Physio und Athletiktrainer im Kader?

Schweinfurt 05 vor „Pipi“: Wohl wieder zehn Ausfälle, bald mit Physio und Athletiktrainer im Kader?


Frankens Saalestück

SCHWEINFURT – Am 27. Oktober 2018 war es, als der FC 05 nach einem überaus guten Saisonstart völlig überraschend im Herbst das erste Mal verlor. Turmhoch. 0:5. In Pipinsried, bei dem Dorfverein, in dem auch letzte Saison nach dem Wiederaufstieg des Teams aus dem Landkreis Dachau nach einem 2:2 Anfang September so langsam klar wurde, dass der Zug zu Platz eins für die Schnüdel abfahren könnte.

Heuer ist alles irgendwie anders: Die Schweinfurter sind diesen Freitag wieder in dem kleinen Ort zu Gast, diesmal schon um 17 Uhr. Nun aber kommen sie mit einer echten Krise im Gepäck angereist: Nur ein Punkt aus den letzten vier Partien bedeutet aktuell sogar Abstiegsgefahr. Nur zwei Punkte trennen die Grün-Weißen von Rain am Lech und dem ersten Relegationsplatz. Unten… Gastgeber Pipinsried hat schon einen Zähler mehr eingefahren, ist Zehnter, die Schnüdel sind 13. – bitter!


Auto-Motorrad AMS Schauer



Nun könnte man meinen, die Miserie liegt – außer am Verletzungspech – auch an bislang überaus starken Gegnern. So gesehen aber muss man nach einem Dutzend der 19 Vorrundenspiele feststellen, dass nach Pipinsried auch noch der Zweite, Vierte, Sechste, Achte, 14. und 17. auf die Schnüdel warten. Vier Teams also aus der oberen Hälfte, nur zwei aus der unteren.


Pipinsried um das Spielertrainer-Duo Nikola Jelisic und Pablo Pigl, zwei Ex-Schnüdel, um um den schon siebenfachen Torschützen Halit Yilmaz verlor zuletzt zwei Mal, allerdings gegen Aschaffenburg und Unterhaching. Und trifft auf Schweinfurter, denen laut Chris Gmünder wohl wieder zehn Spieler fehlen. Neun sind krank oder verletzt, Kristian Böhnlein kassierte gegen Nürnberg die fünfte Gelbe Karte. Der ein oder andere A-Jugendliche könnte die weite reisen mitmachen, „vielleicht aber stößt kurzfristig doch noch einer dazu“.

Unten geht´s weiter…

Von den noch Fehlenden, von denen Lukas Aigner zuletzt nach zehn Tagen Pause und nur einem Training gegen den Club wieder 90 Minuten ran musste. Zwei der Akteure, die letzten Freitag begannen, fallen nun wieder aus. Mutmaßlich der ausgewechselte Pascal Moll, Namen werden beim FC 05 seit dieser Saison nicht mehr genannt…

„Wenn ich acht gegen acht im Training spielen lassen will, müssen der Physio und der Athletiktrainer mitmachen“, sagt der Chefcoach. „Bei zwei, drei weiteren Ausfällen müssen wir für sie eine Spielgenehmigung beantragen…“ Dazu passt gar nicht, dass es mit verstärkten Englischen Wochen weiter geht. In der Regionalliga am Freitag, den 30. September, zuhause gegen Eichstätt, parallel zum Eishockey-Derby gegen Haßfurt mit erwarteten über 1500 Fans. Beim Eishockey… Und dann nur drei Tage später bei Neuling Ansbach.

Und nächsten Dienstag führt die Reise im Pokal-Viertelfinale zum ATSV Erlangen. Der hat nach Rang 15 in der Bayernliga Trainer Michael Hutzler geschmissen und will nun mit Nachfolger Chris Hofbauer den Turn-Around schaffen. Und im Pokal da weiter machen, wo man mit den Elfmeter-Siegen gegen Ansbach und Aubstadt aufhörte. Eine harte Nuss für die Schnüdel.

Coach Chris Gmünder konzentriert sich vorerst nur auf Pipinsried und gibt zu: „Die Situation ist nicht immer schön und hängt uns in den Gliedern drin. Wir haben uns das anders vorgestellt…“ 13, 14 Mann beim Training seien natürlich nicht ideal. Gegen Nürnberg habe es an den Zweikämpfen gefehlt. „Wir waren zu weit weg vom Gegner und nicht konzentriert genug.“ Diesen Freitag soll, ja muss das besser werden. „Wenn wir da hinfahren und mit 0:1 verlieren, dann bin ich nicht zufrieden“, sagt er. Könnte man verstehen…

Christian Gmünder

SW1.News und FuSWball.de sind seit letzter Saison DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!