Home / Fußball / Regional-Bayernliga / Regionalliga / Schweinfurt gegen Fürth 2: Das nicht so Gute minimieren und ab der ersten Sekunde an tonangebend sein

Schweinfurt gegen Fürth 2: Das nicht so Gute minimieren und ab der ersten Sekunde an tonangebend sein


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

SCHWEINFURT – Es geht Schlag auf Schlag weiter in der Fußball-Regionalliga Bayern. Die Aufgaben werden gefühlt für den FC Schweinfurt 05 immer wichtiger, im konkreten anstehenden Fall aber zumindest auch ein bisschen einfacher zu lösen, sofern es rein um die Form und den Tabellenstand des Gegners geht: Die Spvgg Fürth 2 zwei hat seit sechs Partien nicht gewonnen, die letzten vier bei 2:15 Toren verloren, jüngst 0:5 zuhause gegen Aschaffenburg und ist als Vorletzter akut bedroht vom Abstieg in die Bayernliga.

Die Schnüdel gewannen bereits das Hinspiel mit 4:1 und sollten, wenn sie einen normalen Dienstagabend erwischen, ab 19 Uhr bei dieser fraglos ungemütlich wirkenden Flutlichtaufgabe an einem kalten Novemberabend vor einer mutmaßlichen Geisterkulisse zu einem souveränen Pflichtsieg kommen. Nichts anderes zählt, auch im Hinblick auf das Gastspiel von Burghausen am Samstag im SachsStadion, zweifelsfrei die wahrscheinlich kniffligere Partie. In der freilich auch nur ein Dreier zählt bei 14 Punkten Rückstand auf Bayreuth und Oberfranken, die am Samstag Nürnberg 2 empfangen.





Elf Zähler Abstand müssen Dienstag ab 21 Uhr in der Tabelle verzeichnet sein. „Wir wollen ab der ersten Sekunde an tonangebend sein und den Gegner danach nicht mehr zur Entfaltung kommen lassen“, kündigt Tobias Strobl bezüglich Punkt zwei eine Verbesserung an zur Partie in Aubstadt. „Da haben wir die Führung zu leichtfertig wieder hergeschenkt“, weiß der Schweinfurter Trainer natürlich auch heute noch und warnt ein bisschen vor der Fürther Jugendmannschaft, die im Hinspiel in Führung ging und auch gegen Aschaffenburg eigentlich das 1:0 machen muss.


Doch auch aufgrund eines Personalzuwachses zählt nur ein (klarer) Sieg. Kevin Fery und Amar Suljic haben ihre Sperren abgesessen, dürften beide in die Startelf rutschen, aus der Adam Jabiri (5. Gelbe) verschwindet, der aber wohl eh angesichts Burghausen am Samstag eine Pause bekommen hätte. Wie vielleicht auch Daniel Adlung oder Thomas Haas angesichts deren vier Verwarnungen. Auch der in Aubstadt fehlende Nico Rinderknecht könnte wieder zur Verfügung stehen.

Kevin Fery (links)

Gegen Fürth will der FC 05 „von Anfang an eine bessere Struktur gegen den Ball“ (Strobl) und natürlich wieder an die Grenzen gehen, „damit wir uns nichts vorwerfen lassen können“. Über die Tabelle sprechen will man eher nicht. „Weil wir im Sommer immer wieder mehr über Havelse geredet haben und über das, was war, anstelle Taten folgen zu lassen. Und das wollen wir jetzt machen!“ Und nochmal mit Bezug auf das Derby am Samstag: „Wir möchten das nicht so Gute minimieren!“

Zurück zur drohenden Geisterkulisse: Immerhin können bei 2G (nur Geimpfte und Genesene erhalten Zutritt) die Fans noch kommen. Ob das am Samstag dann weiter der Fall ist oder ob sichere Geisterspiele drohen, steht noch nicht fest. Klar ist, dass der FC 05 für diesen Fall dann die Problematik mit seinen Dauerkarten-Inhabern lösen muss. Insgeheim hofft man natürlich, dass die nächsten zwei, drei Wochen nochmal alles so bleibt wie bisher.

SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter redaktion@sw1.news und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.

 


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!