NA OHNE Kategoriezuordnung

„Typen für alle Szenarien im Kader“: Gegen Vilzing könnten für Aubstadt Kleinigkeiten entscheiden

Sparkasse

AUBSTADT – 15 Partien in der Fußball-Regionalliga Bayern hat der TSV Aubstadt noch vor sich. Nach sechs langen Wochen der Vorbereitung geht´s am Samstag, den 25. Februar, 14 Uhr, in der NGN-Arena endlich wieder um Punkte, wenn die DJK aus Vilzing ins Grabfeld reist.

„Mit der Tabelle beschäftigen wir uns nicht“, sagt Victor Kleinhenz. „Wir konzentrieren uns auf unsere Leistung, denn die können wir beeinflussen, indem wir das Bestmögliche auf den Platz bringen“, so der Trainer. Und klar: Natürlich haben die „Aubschter“ sehr wohl das Tableau im Blick.

Weil: So schön die bislang gesammelten 33 Punkte aus 23 Spielen, von denen eines mehr gewonnen als verloren wurde, bei zudem sechs Unentschieden, auch sind: Relegationsrang 15 ist gerade mal sechs Zähler entfernt. Angesichts der danach folgenden Aufgaben in Aschaffenburg, gegen Unterhaching, in Schweinfurt und gegen den aktuellen 15 aus Buchbach wäre eine Revanche für das 1:2 bei den Oberpfälzern richtig gut. Denn die sind 13., haben vier Punkte weniger und noch ein Nachholspiel in der Hinterhand…

Abenteuer & Allrad 2024 Artikel

„Spielerisch wird das am Samstag wohl eher kein Mega-Leckerbissen. Da dürften Kleinigkeiten entscheiden, vielleicht ein Standard. Aber wir haben Typen für alle Szenarien im Kader“, sagt Kleinhenz und spricht von 14 oder 15 Spielern auf einem richtig guten Fitnesslevel.

Kartenkiosk Bamberg - Montez Sommer
Muster
Abenteuer & Allrad 2024
Volksfest Schweinfurt 2024
Depro Ronan Keating
Gaspreis
Ambulanzzentrum MFA
Kulturamt Hassfurt - Abendlicht 1 - Kellerkommando
Begrheinfelder Kulturwochen
Grüne Schweinfurt Europawahl 2024

Was gerade so ausreichen dürfte. Der noch immer gut bestückte TSV, der mit Philipp Harlaß (Schwabach) einen Spieler (zurück) holte, dafür Jannik Fippl (Tennis Borussia Berlin) und Moritz Gündling (Würzburger FV) abgab, muss auf einge Jungs verzichten. Die Angreifer Michael Dellinger und Patrick Hofmann dürften langzeitverletzt diese Runde nicht mehr auflaufen. Ings Feser hat mit Rücken- und Bandscheibenproblemen heuer noch gar nicht trainieren können, Nils Piwernetz zog sich beim Testsspiel in Abtswind einen Bänderriss zu und fehlt noch drei Wochen.

Unten geht´s weiter…

Marcel Volkmuth (links)

 

Auf 17 Feldspieler, die alle Regionalliga-tauglich sind, kann Kleinhenz dennoch zurück greifen. Und er verweist auf vielleicht wertvolle Erfahrung der Vorbereitungs-Wochen und aus Testspielen, von deren Ergebnissen sich der Coach nicht beeinflussen lassen will, in denen sich bei diversen Akteuren der Blickwinkel möglicher Weise verändert hat, nachdem sie auf ungewohnten Positionen zum Einsatz kamen: Marcel Volkmuth als Außenverteidiger, Nils Piwernetz in der Abwehr hinten, Leonard Langhans in der Viererkette links statt rechts.

Also wird´s spannend, wer gegen Vilzing wo aufläuft. Und wer im Tor steht. Mit Maximilian Weisbäcker ist der jüngste aus dem Trio dicht rangekommen an Lukas Wenzel. Julian Schneider dürfte womöglich nicht im Kader stehen. Kleinhenz spricht von einem „guten und fairen Konkurrenzkampf der drei Keeper“. Und ist froh, dass er für diese ganz entscheidende Position die Qual der Wahl hat.

„Riesig“ sei die Qualität der zur Verfügung stehenden Spieler, ebenso riesig Anspannung wie Vorfreude auf die Zeit bis Ende Mai. Drei Monate noch, spätestens dann weiß man. wo die Grabfelder landen. Parallel hofft Victor Kleinhenz als früherer Fanblock-Anfeuerer der Schnüdel darauf, „dass der FC 05 zügig wieder auf der Erfolgsspur kommt. Dann werden wir die nächsten Jahre hoffentlich viele packende Derbys sehen“. Das nächste steigt bereits am 18. März.

SW1.News und FuSWball.de sind seit letzter Saison DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter Kontakt. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.

Naturfreundehaus
Weiherer Bier
Kauzen-Bier
Maharadscha


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten