Home / Ort / Out of SW / Aubstadts Kapitän Daniel Leicht: „Relegation? Dann wären aller guten Dinge drei!“

Aubstadts Kapitän Daniel Leicht: „Relegation? Dann wären aller guten Dinge drei!“


FirstFloorSW

AUBSTADT – Ammerthal? Reise gespart! Denn die Partie fiel aus, der TSV Aubstadt hatte ein Wochenende frei. Und musste zuschauen, wie die spielenden DJK Gebenbach mit dem 2:0-Sieg beim FSV-Erlangen-Bruck vorbeizog und bei einer ausgetragenen Partie und drei Punkten mehr nun die Tabelle der Fußball-Bayernliga anführt.

Die Oberpfälzer erwarten nun den Drittletzten Jahn Forchheim, der womöglich auch kein Stolperstein sein dürfte. Umso wichtiger wäre für den TSV am Samstag ein paralleler Sieg im kleinen Derby gegen den TSV Abtswind, der seinerseits 13. ist nach dem 2:1 gegen den ATSV Erlangen. 3:1 endete das Hinspiel für die Grabfelder, klingt also auch machbar.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Aubstadts Kapitän Daniel Leicht stand im Vorfeld für ein Interview zur Verfügung.

Herr Leicht, was haben Sie am Wochenende gemacht? Abstand vom Fußball gewonnen, trotzdem trainiert – oder vielleicht Abtswind gegen Erlangen beobachtet?
Daniel Leicht: Am Sonntagvormittag haben wir trainiert und anschließend waren wir etwas zusammen essen. Sonst habe ich an dem fußballfreiem Wochenende was mit meiner Familie unternommen und entspannt.


Bis zumindest zum Nachholtermin Gebenbach womöglich hinterher hecheln – keine schöne Sache?
Daniel Leicht: Das sehe ich nicht so, denn wir müssen nur nach uns schauen. Es liegen noch zehn Endspiele vor uns, die wir alle siegreich gestalten wollen.

Nach der 1:2-Niederlage im Spitzenspiel pausierten Sie zwei Mal. Was war genau der Grund dafür?
Daniel Leicht: Ende November bin ich an meiner Hüfte operiert worden, weil ich immer wieder Probleme mit der Hüfte und Leiste hatte. Da das Spiel Ende November gegen Hof ausgefallen ist habe ich im Endeffekt nur gegen den WFV gefehlt. Dort haben die Jungs ihre Sache aber sehr gut gemacht!

Auf sieben weitere Fragen wusste Daniel Leicht launige Antworten. Das ausführliche Interview mit vielen Fotos und zusätzlichen Informationen gibt´s auf dem fränkischen Fußballportal www.anpfiff.info bereits seit dem Mittwochmittag. Damit erklärt sich dann auch die Überschrift. anpfiff wird am Wochenende auch groß aus dem Grabfeld berichten und die Partien in Aubstadt gegen Abtswind und danach in Großbardorf gegen Vach im Rahmen von Topspielen besetzen.

Bayernliga

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Ozean Grill
Yummy
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Pinocchio
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Wie sieht die Arbeit der Zukunft aus? Vortrag und Diskussion am 26. April beim TVO

SCHWEINFURT - Aus allen vergangenen Entwicklungen und Technologie-Sprüngen ist bekannt, dass ein bloses Verweigern keinen Sinn macht. Die technologische Entwicklung, neue Entdeckungen und Anwendungsmöglichkeiten kommen und setzen sich durch. Ob wir wollen oder nicht. Dieser Prozess der Transformation (Veränderung, Umwandlung) wird die Gesellschaft die nächsten Jahre beschäftigen und im Arbeitsleben und auch im Alltag gravierende Veränderungen bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.