Home / Ort / Out of SW / Das war´s dann, Jogi: Das Ende des Interesses für die DFB-Fußball-Nationalmannschaft

Das war´s dann, Jogi: Das Ende des Interesses für die DFB-Fußball-Nationalmannschaft


Sparkasse

DEUTSCHLAND – Da sitze ich nun in Schonungen und überlege, was ich davon halten soll. Jogi Löw hat also nach Sami Khedira nun auch Jerome Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller klar gemacht, dass sie in der Fußball-Nationalmannschaft nichts mehr zu suchen haben. Wie finde ich das? Ganz ehrlich: Ich finde es kacke!

Nichts gegen das Leistungsprinzip: Khedira ging wie Boateng, Hummels und Müller mit unter bei der letzten WM, wie alle anderen aber auch. Vergangenen Sommer hätte man da vielleicht einen Schnitt machen können. Einzig aber Mario Gomez trat selbst zurück, Mesut Özil natürlich auch, der aber mit Pauken und Trompeten.


Musterbanner Artikel-FB

Auf Khedira wollte Löw vorübergehend verzichten, da fehlte ihm wohl noch der Mut zum Rauswurf. Beim genannten Trio machte er nun einen auf dicke Hose, natürlich nur mit Oli „die Mannschaft – best never Rest“ Bierhoff im Schlepptau. Man reiste extra nach München, um den Jungs das Aus zu verkünden. Ausgerechnet jetzt, wo die Bayern vor wegweisenden Wochen stehen und diese drei Spieler brauchen.

Sie alle sind über 30 oder 30 oder knapp noch darunter, wenn ich mich nicht täusche. Zum Nachschauen bin ich jetzt zu faul. Jedenfalls sind sie nicht zu alt, um wenigstens noch bei der EM 2020 dabei zu sein. Und auch 2022 wäre es vertretbar, einen 33-Jährigen einzusetzen. Wobei: Nach Katar zu reisen sparen sich die Drei (Vier) womöglich sogar ja ganz gerne.


Nein, ein Thomas Müller ist längst nicht zu schwach, um für die Nationalmannschaft zu spielen, wo er eigentlich immer ordentliche Leistungen bot. Ein Mats Hummels hat sich nicht zu Schulden kommen lassen, als dass man ihn aussortieren müsste. Ein Jerome Boateng galt kürzlich noch als Kandidat für die Kapitänsbinde, war unlängst erst bei Paris St. Germain im Gespräch – und sein älterer Bruder – der Prince – taugte gar dem FC Barcelona für einen Transfer. Und Sami Khedira spielt bei Juventus Turin eine gute Rolle – beim eindeutig besten Team in Italien.

Ich würde nichts sagen, wenn die nachkommende Generation Begeisterungsstürme der Fans auslösen und in Sachen Leistungsprinzip den Entschluss von Jogi „ohne Nivea geh ich nicht aus dem Haus“ Löw unabdingbar machen würde. Aber mal ehrlich: Ein Niklas Süle oder ein Jonathan Tah als Innenverteidiger, ein Sebastian Rudy im defensiven Mittelfeld, ein Julian Draxler offensiv – sollen die wirklich besser sein als Khedira, Boateng, Hummels und Müller?

Nein, sind sie sicher nicht! Und werden sie auch nicht bis zu den nächsten großen Turnieren. Man hätte es dem Quartett, vor allem dem Bayern-Trio, überlassen müssen, nach der EM 2020 aus eigenen Stücken den Rücktritt zu erwägen und so erhobenen Hauptes abzutreten. Ich nehme diesmal Spieler von Bayern München in Schutz, obwohl ich diesen Verein nicht sonderlich mag. Und ich kritisiere Joachim Löw und Oliver Bierhoff bewusst, gleichwohl sie einiges getan haben für den Fußball in Deutschland. Besser wäre aber gewesen, sie würden zurücktreten.

Die Verantwortlichen unserer Nationalmannschaft stehen nun unter enormen Druck. Sie müssen eine überzeugende Qualifikation zur Europameisterschaft bringen und ein gutes Abschneiden beim Turnier. Nur das würde den Rauswurf der Publikumslieblinge irgendwie noch rechtfertigen. Mir persönlich ist das nun aber erst einmal egal. Ich verabschiede mich von Nationalmannschafts-Fußball und nutze die Abende, an denen die Spiele übertragen werden, künftig für andere Dinge.

Michael Horling
www.fuswball.de



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pinocchio
Gastro-Musterbanner
Bei Dimi
Pure Club
Ozean Grill
Yummy
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Ein Kommentar

  1. Den Kommentar zu Yogi Löw finde ich sehr gut. Sehe ich genauso. Wer ist denn besser wie Hummels oder Boateng? Tah, Ginter? Müller kannst Du immer mal wieder einsetzen, wenn auch nur als Edeljoker. Es ist unfassbar dies zu diesem Zeitpunkt zu verkünden, vor diesen wichtigen Spielen. Ein Wahnsinn. Bei der WM waren die anderen auch nicht besser, auch nicht ein Herr LÖW. Meine Zeit für den DFB ist somit beendet.
    Hätten wir den 1 April würde jeder über diese Meldung schmunzeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.