Home / fuSWball / FB-Euerbach

FB-Euerbach

Kreis SW-Derbys in der Landesliga: Aufeinandertreffen der besten Torjäger in Geesdorf

SCHWEINFURT / EUERBACH / SCHWEMMELSBACH - Am ersten regulären Komplett-Spieltag der Landesliga kommt es am Samstag zu den beiden Aufeinandertreffen der vier Mannschaften aus dem Spielkreis Schweinfurt. Zwei davon griffen 2020 bislang noch gar nicht ins Geschehen ein, beide angesetzten Partien fielen aus. Ein Team trat ein Mal an, das letzte sogar zwei Mal inklusive einer Pokalpartie.

>>> Mehr lesen >>>

Geo und Ettleben im Fernduell: Der Letzte und der Sechste als Stolpersteine?

GEROLZHOFEN / ETTLEBEN - Was ist der Unterschied zwischen dem FC Gerolzhofen und dem TSV Ettleben/ Werneck? Einerseits grüßt Geo als Erster und der TSV nur als Zweiter. Doch das "Ätschi Bätschi" kann sich der FC sparen. Denn sein Verfolger hat genauso drei Punkte Rückstand wie Spiele in der Hinterhand. Am Samstag müssen beide wieder ran in der Schweinfurter Fußball-Kreisliga 1.

>>> Mehr lesen >>>

Das SW-Quartett in der LL NW: Neuer Anlauf für den nun gemeinsamen Start?

SCHWEINFURT - Re-Start in der Landesliga Nordwest, Zweiter Versuch. Nachdem die für vergangenes Wochenende geplanten Partien der Geesdorfer gegen Vatan Spor Aschaffenburg und die der Euerbacher in Kleinrinderfeld ausfielen, nehmen am kommenden Samstag alle vier Mannschaften aus dem Spielkreis Schweinfurt einen neuen Anlauf. anpfiff.info beleuchtet die jeweilige Situation vor dem Auftakt 2020.

>>> Mehr lesen >>>

Euerbach/Kützberg ist jetzt Grell: Der Neuzugang kann als Stürmer dem Team helfen

EUERBACH - Am Sonntag stertet der SV Euerbach/ Kützberg in seine Restserie der Fußball-Landesliga Nordwest. Beim TSV Kleinrinderfeld reist der Elfte zum Nachbarduell beim Zwölften und will sich in der Tabelle nicht überholen lassen. In der Hinserie war das 0:2 der Hausherren die erste Partie unter dem neuen Trainer Ulli Baumann. Der hat nun einen spielenden Co an seiner Seite.

>>> Mehr lesen >>>

Werner Dreßel nach Rannungen: „Die Vereine müssen meinen Weg mitgehen!“

EUERBACH / PFÄNDHAUSEN - Dass Werner Dreßel inzwischen in Euerbach wohnt, dient der Sache nicht unbedingt. Zuvor lebte der Hambacher in Dittelbrunn, von dort sind es nur ganz wenige Kilometer nach Pfändhausen, ein paar mehr nach Rannungen. Beim FV, der aus noch den Ort Holzhausen im Verbund hat, wird der 61-Jährige ab dem Sommer Trainer eines mutmaßlichen Fußball-Kreisligisten, der in der Rhön spielt.

>>> Mehr lesen >>>

Julian Grell verlässt Aubstadt: Die Freigabe für eine einmalige Chance

AUBSTADT / EUERBACH - Julian Grell, langjähriger Leistungsträger, Kapitän und gebürtiger Aubstädter wird den TSV schweren Herzens ab sofort verlassen. Spieler und Verantwortliche haben sich über längere Zeit schon besprochen und sind am heutigen Donnerstag zur Übereinkunft gekommen, dass Grell aus seinem laufenden Vertrag freigeben wird, um ihm eine einmalige Chance zu ermöglichen.

>>> Mehr lesen >>>

Euerbach/ Kützberg zieht Bilanz: „Ich habe nichts gegen eine verkürzte Urlaubszeit!“

EUERBACH – Es war sicherlich ein bisschen mehr drin für Fußball-Landesligist SV Euerbach/ Kützberg. Das zweitbeste Auswärtsteam nach Tabellenführer Aschaffenburg ist gleichzeitig die drittschwächste Heimmannsschaft. So erklärt sich Platz elf mit ebenso vielen Punkten Rückstand auf den Zweiten aus Haibach. anpfiff.info sprach zur Winterpause mit Torwart Irnes Husic. Herr Husic, der Blick in der Tabelle geht sicherlich eher nach unten als nach oben. Was an Ihrer Heimbilanz liegt. Erklären Sie uns doch mal die nur acht Punkte und neun Tore in zehn Heimspielen! Irnes Husic: Ehrlich gesagt schaue ich eher nach oben – natürlich nicht blauäugig, denn die Mannschaft hat …

>>> Mehr lesen >>>

Die SG Sömmersdorf/ Obbach/ Geldersheim zieht Bilanz: „Unser Kader musste nur wachgerüttelt werden!“

SÖMMERSDORF / OBBACH / GELDERSHEIM - Die SG Sömmersdorf/ Obbach/ Geldersheim überwintert als Neunter der Schweinfurter Fußball-Kreisliga 1, hat bereits 20 Punkte Rückstand auf Tabellenplatz zwei und muss die Augen nach hinten richten. Man hatte sich gewiss von dieser Saison etwas mehr versprochen. Weshalb man sich auch schon frühzeitig vom frisch erst zuvor verpflichteten Spielertrainer Dominik Barth rennte und Pero Skoric holte.

>>> Mehr lesen >>>