Home / Fußball / Bezirksliga / Halbzeit bei den Freien Turnern Schweinfurt: „Bisher war sicher noch nicht alles perfekt!“

Halbzeit bei den Freien Turnern Schweinfurt: „Bisher war sicher noch nicht alles perfekt!“


Sparkasse

SCHWEINFURT – Letztlich war´s dann ja doch noch ein guter Start für die FTS ins neue Jahr: Mit dem späten Ausgleichstor zum 2:2 beim Spitzenspiel in Wiebelsberg hielten die Turner den Abstand von sieben Punkten auf Verfolger SG Oberschwarzach. Und am Tag danach verlor der Tabellendritte aus Forst – gegen das Team, das am Samstag an die Maibacher Höhe kommt.

Adrian Gahn war am Sonntag nicht in der Botensteigarena dabei und sah den FSV Krum damit nicht überraschend mit 4:3 siegen. In Krum gewannen die Schweinfurter mit 4:1, vielleicht wird´s kommendes Wochenende an der Maibacher Höhe schwerer? Der Coach stand für eine Story im Vorfeld zur Verfügung – und die wurde dann zu einer erweiterten Halbzeit-Bilanz.


Abenteuer Allrad

Herr Gahn, das Schlagerspiel in Wiebelsberg am Samstag: Wie war´s aus Ihrer Sicht?
Adrian Gahn: Ein erwartet umkämpftes erstes Spiel nach der Winterpause, mit vielen Zweikämpfen, gutem Defensivverhalten des Gegners und schlechtem Passspiel aber glücklichem Ende für uns, was leider durch die schwere Verletzung von unserem Andi Kraus überschattet wurde. Er hat eine Kreuzbandverletzung. Wie stark, wird sich erst bei der OP zeigen… Er fällt auf alle Fälle aber leider für eine lange Zeit aus!

Sonntag dann die Forster Heimniederlage: Überraschend für Sie?
Adrian Gahn: Mit dem richtigen Matchplan und der passenden Einstellung im Team kann jede Mannschaft in der Liga für eine Überraschung sorgen. Und die Erfahrung zeigt, dass in genau dieser Anfangszeit im Jahr nach der Winterpause schon immer die Mannschaften in der hinteren Region der Tabelle für Überraschungen sorgen konnten.


Haben Sie nun ein bisschen Angst vor Kellerkind FSV Krum?
Adrian Gahn: Der FSV hat absolut die Qualität, jeden in der Liga zu schlagen. Dies haben wir im Hinspiel schon selbst erlebt, wie schwer sie es uns gemacht haben. Sie verfügen über gute Einzelspieler, als auch über einen guten Teamgeist und großen Willen. Mit Manfred „Zico“ Fehlbaum haben sie nun eine Legende als Trainer. Wir wollen aber versuchen, unser Spiel besser als gegen Oberschwarzach anzugehen und freuen uns auf unser erstes Heimspiel im Jahre 2019.

Rund 20 weitere Fragen stellte www.anpfiff.info an Adrian Gahn – und erhielt vom Trainer der FTS ausführliche und lesenswerte Antworten zurück. Das gesamte Interview veröffentlichte das fränkische Fußballportal bereits unter der Woche – mit vielen weiteren Fotos und Zusatzinformationen.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der Bezirksliga 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Geiselwind oben
Yummy
Pinocchio
Bei Dimi
Ozean Grill
Eisgeliebt
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Cricket ist in Schweinfurt angekommen: Auch die Stadt Schweinfurt unterstützt die Initiative ehemaliger internationaler Studenten am I-Campus

SCHWEINFURT - Eineinhalb Jahre ist es nun her, dass die rund 20 jungen Männer aus Indien, Pakistan, Afghanistan und Bangladesch zum ersten Mal für ein Cricket-Training zusammengekommen sind. Am Samstag, 18. Mai 2019 und damit genau 18 Monate später, haben sie als fester Bestandteil der Turngemeinde Schweinfurt (TG) ihr bereits viertes Ligaspiel in der Verbandsliga Nord des Bayerischen Cricket-Verbandes bestritten. Zu Gast in Schweinfurt war der Cricket-Club of Bayern München.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.