Home / Fußball / Kreisligen / Halbzeitbilanz der DJK Hirschfeld: „Wir, die FTS und Dortmund Meister? Wäre cool!“

Halbzeitbilanz der DJK Hirschfeld: „Wir, die FTS und Dortmund Meister? Wäre cool!“


Sparkasse

HIRSCHFELD – Die Überflieger der bisherigen Saison? Die DJK Hirschfeld, die mit optimalen 17 Siegen und 59:9 Toren die Tabelle der Schweinfurter Fußball-Kreisliga anführt. Warum die Getränke für die Feier zum Aufstieg und zur Meisterschaft trotzdem noch nicht kalt gestellt sind, verrät Spielertrainer Stefan Nöthling im großen anpfiff.info-Halbzeit-Interview.

Herr Nöthling, 13 Punkte Vorsprung auf Gerolzhofen bei elf noch ausstehenden Partien: Sagen Sie uns, warum Sie trotzdem noch keine Glückwünsche entgegen nehmen?
Stefan Nöthling: Naja, gut, im Fußball ist ja schon viel passiert… Man weiß ja nicht, was kommt: Man kann Verletzte haben, schlecht starten. Immerhin geht´s für uns mit einem Derby gegen Stammheim los. Aber wir wollen natürlich schon an unsere Superserie der Hinrunde anknüpfen.


Musterbanner Artikel-FB

Als Sie im Sommer das Amt übernommen haben: Wenn wir Ihnen da 17 Siege in 17 Partien prognostiziert hätten, dann…
Stefan Nöthling: … keine Ahnung. Dann hätte ich denjenigen für verrückt erklärt. Dass wir eine gute Truppe haben, die vorher auch schon mal oben mitgespielt hat, war ja klar. Aber zu so einer Serie gehören viele Faktoren: Man braucht wenige Verletzte, zur Urlaubzeit dürfen nicht alle wegfahren, die Trainingsbeteiligung muss passen, der Spaß muss vorhanden sein.

Unlängst weilten Sie auf der Geburtstagsfeier von Adrian Gahn, mit dem Sie einst zusammen beim TSV Münnerstadt tätig waren. Haben Sie ihm gesagt, er soll´s langsam angehen lassen mit den Freien Turnern Schweinfurt, bloß nicht aufsteigern, damit es nächste Saison ein Wiedersehen gibt?
Stefan Nöthling: Die FTS hatte unter ihm ein unglaubliches letztes Jahr als Meister und steht nun schon wieder ganz oben. Gleich deren erste Partie gegen Oberschwarzach wird natürlich wegweisend sein. Aber zur Frage: Nein, im Gegenteil. Wir reden darüber, wie cool es wäre, wenn wir beide als beste Kumpels jeweils Meister werden. Und dann sind wir beide auch noch Dortmund-Fans…


Rund 20 weitere Fragen stellte das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info – und bekam von Stefan Nöthling ausführlichste Antworten. Auch solche wie die unten stehenden. Das ausführliche Interview ist auf anpfiff bereits zu lesen – mit vielen weiteren Fotos und Zusatzinformationen.

Welches Ereignis in Ihrem Leben hat Sie am meisten geprägt?
Stefan Nöthling: Die Geburt meines jetzt vierjährigen Sohnes Lionel

Wurde der wegen Messi so genannt?
Stefan Nöthling: Den Namen hatte meine Frau schon länger im Hinterkopf. Aber sie hat es mir lange nicht gesagt, weil ich sonst sofort „auf jeden Fall“ geantwortet hätte…

liefert Dir Ergebnisse und mehr der KL1 KL2 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Yummy
Gastro-Musterbanner
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

eBreakfast in der IHK: Instagram – „ein unterschätzter Social Media-Schatz“

MAINFRANKEN / WÜRZBURG - Bereits zum dritten Mal fand am 14. März 2019 in der IHK in Würzburg die Veranstaltungsreihe „eBreakfast“ statt. Rund 40 Teilnehmer informierten sich zu dem Thema „Unterschätzter Social Media-Schatz: Instagram Business“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.