Home / Fußball / Bezirksliga / Halbzeitbilanz TSV Gochsheim: „Knapp über der goldenen Mitte der Skala!“

Halbzeitbilanz TSV Gochsheim: „Knapp über der goldenen Mitte der Skala!“


Muster 300x300

GOCHSHEIM – Der TSV Gochsheim überwintert als Tabellenvierter der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost. Der amtierende Vizemeister hat fünf Punkte Rückstand zum Tabellenzweiten Oberschwarzach. Die sind aufholbar, wie die beiden Trainer Stefan Riegler und Dominik Ruh im Halbzeit-Interview mit anpfiff.info versicherten.

Herr Riegler, Herr Ruh, nachdem Ihr Team nur drei der finalen sieben Partien gewann: Waren Sie froh, als das anstregende Jahr 2018 für Ihr Team nach 35 Punkt- und Relegationsspielen in neun Monaten beendet war und Sie nun Kräfte tanken können?
Stefan Riegler: Ja definitiv. Man hat schon gemerkt, dass die Jungs mal eine Pause brauchen.
Dominik Ruh: Die Sommerpause war sehr kurz war und eine fußballfreie Zeit jetzt mal sehr wichtig. Da haben wir genug Zeit um Geist und Körper aufzutanken, um dann eine richtig gute Rückrunde spielen zu können.


Sport König

Trotzdem: Hätten Sie nach dem knapp verpassten Aufstieg in die Landesliga nicht auch einen besseren Saisonstart erwartet, als er mit nur zwei Siegen aus den ersten sieben Partien gelang?
Riegler: Selbstverständlich hatten wir uns das alle etwas anders vorgestellt, aber so ist das nunmal im Fussball. Man bekommt nix geschenkt, vor allem nicht in dieser ausgeglichenen Liga.
Ruh: Das haben wir allerdings erwartet, zumal wir eine richtig gute Vorbereitung gespielt hatten. Wir sind optimal nach einer kurzen Erholungsphase in die Vorbereitung gestartet…

Auf einer Skala von 10 (top) bis 0 (Flop) – wie schätzen Sie Ihre Halbserie ein?
Riegler: Eine 6. Wir haben gute und schlechte Spiele dabei gehabt und konnten nur ansatzweise das zeigen, was wir drauf haben.
Ruh: Ich würde die Halbserie ebenfalls mit einer 6 bewerten. Wenn man nach der absolut erfolgreichen letzten Runde auf Platz 4 überwintert, kann man nicht ganz zufrieden sein und nicht von „top“ reden. Nachdem wir aber zumindest noch auf Tuchfühlung mit Platz 2 sind und im oberen Drittel stehen, kann man also auch nicht von einem Flop sprechen. Deshalb knapp über der goldenen Mitte der Skala.


Auf über 20 weitere Fragen – auch nicht ganz ernst gemeinte wie der unten stehenden – wussten Dominik Ruh und Stefan Riegler passende Antworten. Das komplette Interview mit ganz vielen weiteren Fotos und Zusatzinformationen hat das lokalen fränkische Fußballportal www.anpfiff.info bereits veröffentlicht.

Früher war alles besser, sagen die Alten gern. Stimmt das?
Dominik Ruh: Ich würde sagen, früher war vieles anders, ob das dann besser war ist? Ansichtssache…viele Dinge haben sich verbessert, vor allem wenn es um Trainingsmethoden und Trainingsmittel geht…durch social media, Digitalisierung und vor allem die vielen sportlichen Möglichkeiten, die man heute hat, ist die Arbeit im Verein sicherlich schwieriger geworden…die Einstellung zum und um den Fußball herum hat sich geändert, weil sich unsere Gesellschaft geändert hat…verbessert, verschlechtert ist schwer zu beurteilen, deshalb ist für mich verändert die richtige Beschreibung.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der Bezirksliga 

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Yummy
Maharadscha
Pure Club
Ozean Grill
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.