Home / Fußball / Out of SW / Torwart-Trio wieder komplett: Eric Verstappen trägt eine Würzburger Rothose

Torwart-Trio wieder komplett: Eric Verstappen trägt eine Würzburger Rothose


Muster 300x300

WÜRZBURG – Der FC Würzburger Kickers präsentiert seinen ersten Winter-Neuzugang: Eric Verstappen, der zuletzt für Tennis Borussia Berlin spielte, hat am Dallenberg einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 mit der Option auf eine weitere Spielzeit unterschrieben. Damit ist das Torwart-Trio der Kickers wieder komplett.

Nachdem Nico Stephan verletzungsbedingt noch länger ausfallen wird, steht den Mainfranken für die Restsaison der 3. Fußball-Liga neben Patrick Drewes und Leon Bätge nun wieder dauerhaft ein dritter Torhüter zur Verfügung.


Stellenangebote

In den vergangenen Wochen konnten sich die Kickers-Verantwortlichen bereits ein Bild vom 24-jährigen Keeper machen: Verstappen stand sowohl kurz vor Weihnachten als auch im Trainingslager mit dem Team auf dem Platz und kam im Rahmen des Trainingslagers in San Pedro del Pinatar beim Testspiel gegen den belgischen Erstligisten Waasland-Beveren 60 Minuten zum Einsatz.


Der aus Venlo stammende Niederländer wurde in der Jugend der PSV Eindhoven ausgebildet und sammelte sowohl in der U15 als auch in der U17 Erfahrungen in den Juniorennationalmannschaften seines Heimatlandes. Nach Stationen in Venlo und De Graafschap zog es den 1,96 Meter großen Schlussmann im Sommer 2017 nach Deutschland: Über Eintracht Braunschweig und Tennis Borussia Berlin ist Verstappen nun nach Würzburg gekommen.

„Eric hat im Training von Beginn an einen guten Eindruck gemacht und in jeder Einheit Gas gegeben“, sagt FWK-Cheftrainer Michael Schiele: „Er dirigiert seine Vorderleute lautstark und besitzt allein schon aufgrund seiner Körpergröße und seiner starken Ausbildung hervorragende Voraussetzungen. Zudem ist Eric auch neben dem Platz ein klasse Typ, der im Team super aufgenommen wurde.“

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung und will in jeder Trainingseinheit alles geben“, sagt Eric Verstappen: „Im Trainingslager habe ich bereits einen sehr guten Eindruck von der Mannschaft gewonnen und bin nun froh, Teil dieses Teams zu sein.“

Maximilian Ahlschwede wird dafür in der Rest-Rückrunde wieder für den F.C. Hansa Rostock auflaufen: Nachdem der ursprünglich bis zum Saisonende laufende Vertrag des Rechtsverteidigers beim FC Würzburger Kickers in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst worden ist, schließt sich der 28-Jährige mit sofortiger Wirkung seinem Ex-Klub an.

Die Kickers starten am Sonntag auswärts beim KFC Uerdingen in die Restrunde. Am Samstag, den 2. Februar, erwarten sie um 14 Uhr in der Würzburger Flyeralarm-Arena den VfR Aalen zum ersten Heimspiel 2019.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Geiselwind oben
Yummy
Ozean Grill
Maharadscha
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.