Home / Ort / Gerolzhofen / Die Basketballer der TV Gerolzhofen Falcons starten in eine außergewöhnliche Saison

Die Basketballer der TV Gerolzhofen Falcons starten in eine außergewöhnliche Saison


Sparkasse

GEROLZHOFEN – Spieler und Trainer mussten lange warten, ob aufgrund der Corona-Pandemie überhaupt geregelter Spielbetrieb stattfinden kann, doch kurz vor Saisonbeginn wurde der Spielbetrieb wieder freigegeben. Es geht also los für die Basketballer der TV Gerolzhofen Falcons.

Drei Wochen hatte die Mannschaft und auch die Abteilungsleitung Zeit, um sich selbst und vor allem auch die Halle für den Spielbetrieb vorzubereiten. Der Kader konnte im Vergleich zur letzten Saison vergrößert werden. Einige Spieler sind nach Auszeiten wieder zurück und ein weiterer Spieler wechselte aus Schweinfurt nach Gerolzhofen. Zudem sollen einige Spieler aus der eigenen Jugend in die Mannschaft integriert werden. Aufgrund der unsicheren Lage und des neu zusammengestellten Kaders gilt es nun, von Spiel zu Spiel zu schauen und sich jede Woche zu verbessern, um am Ende der Saison in der Tabelle möglichst weit oben zu stehen.


Winner Plus

Derbyniederlage am letzten Wochenende gegen Oerlenbach


Trainer Markus Krapf schickte zum Auftakt in Oerlenbach als Starting Five Marcel Bauer, Jonas Kleinhenz, Dominik Engel, Daniel Fernes und Markus Krapf aufs Feld. Nach einem guten Start der Falcons mit einem 6:0-Lauf konnte Oerlenbach durch ihre hohe Trefferquote das Spiel drehen. Ende des 1. Viertel verlies die Falcons das Wurfglück, so das Oerlenbach mit 31:16 davonziehen konnte.

Auch im 2. Viertel setzten sich die Ballverluste fort, so dass die Falcons mit 37:16 zurücklagen. Als Reaktion nahm Coach Krapf in der 13. Minute die erste Auszeit. Leider gerieten die Falcons immer weiter ins Hintertreffen. Der Einsatz der Falcons wurde weiterhin nicht belohnt. Leichte Ballverluste und die schlechte Rebound-Quote führten zu einem deutlichen Rückstand zur Halbzeit von 56:30.

Fazit 1. Halbzeit: Es passt nicht viel zusammen bei den Falcons. Unkonzentriertheit und fehlende Spielfreude führen immer wieder zu Ballverlusten. Zusammen mit schlechten Wurf- und Rebound Quoten führte das zu einem ernüchternden Ergebnis.

Nach der Halbzeit konnte es nur besser werden. Der Trainer musste in der Halbzeit klare Worte gefunden haben, denn die Falcons kämpften sich bis zur Auszeit der Oerlenbacher auf 56:38 heran – ein starker Anfang. Die kämpferische Leistung passte, sodass die Falcons das 3. Viertel mit 12:16 für sich entscheiden konnten. Am Ende des 3. Viertels stand es nun 64:46.

Das 4. Viertel lief ebenfalls gut an für die Falcons – sie konnte den Rückstand auf 9 Punkte verkürzen, auf mit 10:16 für sich entscheiden. Die Falcons haben den Kampf angenommen und sind gut zurückgekommen. Leider reichte es am Ende nicht, sodass das Derby mit 74:62 verloren ging.

Heimpremiere am kommenden Sonntag

Man freut sich nächsten Sonntag um 17 Uhr auf die Heimpremiere in der Bezirksliga gegen SV Oberdürrbach 2 und einer Reaktion der Falcons auf die Auftaktniederlage. Auch die 2. Mannschaft startet am Sonntag, 11.10., um 14.30 Uhr gegen die Gerbrunn Grizzlies in die Heimsaison.

Nach Freigabe des Landratsamtes Schweinfurt für das Hygienekonzept können 52 Zuschauer die Sporthalle am Schulzentrum in der Dr. Georg Schäfer Straße besuchen. Feste Sitzplätze und Maskenpflicht bei Bewegung in der Halle sind notwendig um hier alle Besucher gut zu schützen.

www.geofalcons.de



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha
Eisgeliebt
Yummy
Ozean Grill
Geiselwind oben
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.