Home / Slider / Klare in Niederlage auch in Unterhaugstett: Die Oberndorfer Faustballer rutschen ins Punkte-Minus

Klare in Niederlage auch in Unterhaugstett: Die Oberndorfer Faustballer rutschen ins Punkte-Minus


Sparkasse

UNTERHAUGSTETT / SCHWEINFURT – Das Auswärtsspiel der Faustball-Bundesliga beim TV Unterhaugstett startete der TV Oberndorf-Schweinfurt mit Oliver Bauer und Maximilian Lutz auf den Vorderpositionen. In der Abwehr stand mit Florian Dworaczek, Johann und Janne Habenstein die gleiche Formation wie in der vergangenen Woche auf dem Platz.

Bereits zu Beginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in dem es der TVO aber immer wieder durch Eigenfehler oder Unkonzentriertheiten dem Gastgeber einfach machte. So konnte sich im ersten Satz kein Team entscheidend absetzen. Dem TV Unterhaugstett gelang mit 11:9 ein knapper Satzgewinn. Auch im zweiten Spielabschnitt gelang es keinem der beiden Teams dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken jedoch reduzierte der TVO die Fehlerquote in allen Mannschaftsteilen und erreichte mit 11:7 den verdienten Satzausgleich.


Wolf-Moebel

Auch im dritten Satz gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, jedoch waren es die Gastgeber die unbedingten Siegeswillen zeigten, da diese mit einem Sieg den Klassenerhalt endgültig klarmachen konnten . Letztendlich waren es einige spektakuläre Abwehraktionen und die mutige Spielweise im Angriff, die den Unterschied In Satz 3 ausmachten. Somit ging der TVO mit einem 1:2 Satzrückstand in die erste Pause.

Nach der Satzpause startete der TV Unterhaugstett besser und legte schnell vor, jedoch stellte der TVO schnell den Anschluss wieder her, worauf die Gastgeber an der Angabe wechselten. Diese Umstellung bereitete dem TVO große Schwierigkeiten, bis man sich darauf eingestellt hatte ging auch dieser Satz mit 11 : 6 an die Gastgeber. Im fünften Satz spielte der TV Unterhaugstett immer besser. Gut herausgespielte Punkte und ein sauberer Spielaufbau machten in dieser Phase des Spiels den Unterschied zum Oberndorfer Spiel. Unterhaugstett steigerte sich mit jedem Ballwechsel und spielte sich in einen Rausch sodass der Satz nach zwei Angabenfehlern auch in der Höhe verdient an die Gastgeber ging. Auch den sechsten Satz startete


Unterhaugstett stark doch nun stemmte sich die TVO Fünf gegen die drohende Niederlage. Aus einer stabilen Abwehr heraus kam der TVO immer wieder in den Angriff und minimierte die eigenen Fehler. Das Resultat war ein klarer 11:6 Satzgewinn vor der zweiten Satzpause. Nach der Satzpause startete TV Unterhaugstett kämpferisch und konnte einige wichtige lange Ballwechsel für sich entscheiden, trotzdem hielt der TVO gut dagegen und gestaltete den Satz bis zur Satzmitte ausgeglichen. Während der TVO sich anschließend einige Unkonzentriertheiten leistete spielte der Gastgeber auf gutem Niveau weiter und entschied den Satz und somit das Spiel für sich.

Der verletzte Fabian Sagstetter: „Das war heute eine unnötige Niederlage in einem total ausgeglichenen Spiel. Unterhaugstett hat nur im fünften Satz besser gespielt als wir.“ In der Tabelle sind die Oberndorfer mit 12:14 Punkten nur Fünfter, beenden kommendes Wochenende beim Siebten in Calw die Hallensaison erstmals seit Jahren ohne anschließende Teilnahme an der DM-Endrunde, die heuer vom TV 1880 Käfertal ausgerichtet wird.

TV Unterhaugstett – TV Oberndorf 5:2 (11:9, 7:11, 11:7, 11:6, 11:4, 6:11, 11:6)

Hans Dauch für sw1.news



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Ozean Grill
Pure Club
Geiselwind oben
Pinocchio
Yummy
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Zehn Wildunfälle: Ausgerechnet über Ostern erwischte es ein Wildschwein, Rehe und auch Hasen

SCHWEINFURT - Auf rund 300 Euro schätzt eine Autobesitzerin den Schaden, den ein Unbekannter an ihrem Fahrzeug angerichtet hat. Zwischen Sonntag, 8.30 und Montag, 6.25 Uhr, stand ihr grauer Ford Focus auf Höhe der Gustav-Adolf-Straße 8.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.