Home / Slider / Starker Auftritt der DJK Basketballer am letzten Spieltag der Saison: Schweinfurt gewinnt auch gegen Neustadt

Starker Auftritt der DJK Basketballer am letzten Spieltag der Saison: Schweinfurt gewinnt auch gegen Neustadt


Stern-Apotheke

SCHWEINFURT – Am vergangenen Samstag stand das letzte Heimspiel der Saison für die Basketballer der DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt an. Trotz einiger Ausfälle, insbesondere auf der Aufbauposition, wollten die „GunnerZ“ ihre erfolgreiche Saison mit bislang nur 3 Niederlagen unbedingt mit einem Sieg abschließen.

Mit dem TTV Neustadt war ein Topteam der vergangenen Spielzeit zu Gast, welches nach einigen Schwierigkeiten in den ersten Wochen eine starke Rückrunde spielte. Ein Sieg war also alles andere als sicher, aber notwendig, um die Chance auf die Meisterschaft gegen die parallel spielenden Veitshöchheimer zu bewahren.


Wolf-Moebel

Schon die Startaufstellung der Schweinfurter zeigte an diesem Abend, dass einige Spieler mehr Verantwortung als gewohnt übernehmen mussten. So musste Vlatko Andonov als einziger Aufbauspieler über die gesamten 40 Minuten den Schweinfurter Angriff lenken, dazu hatten die beiden Flügelspieler Oliver Seidelmann und Lukas Vennemann mit dem gegnerischen Topscorer der Liga (Aaron Lachner) ebenfalls eine schwere Aufgabe vor der Brust. Wie so oft in dieser Saison zeigte die DJK jedoch auch in diesem Spiel, dass auch die Akteure aus der vermeintlich zweiten Reihe auf dem hohen Bayernliganiveau mithalten und letztlich Spiele entscheiden können.

Schweinfurt erwischte einen guten Start in die Partie und ging zunächst mit 10:4 in Führung. Im Anschluss verlor man etwas den Faden und erlaubte Neustadt zu viele einfach Punkte, insbesondere in Korbnähe. So ging das erste Viertel insgesamt mit 14:19 an die Gäste. Im zweiten Viertel entwickelte sich ein offenes Spiel mit vielen Punkten, wobei Neustadt insbesondere über den starken Lachner erfolgreich war. Auf Schweinfurter Seite konnte man in dieser Phase immer wieder die Vorteile am Brett ausnutzen und so ging es beim Stand von 34:39 in die letzte Halbzeitpause der Saison.


Nach einer engagierten Ansprache von Trainer Georg Hernas war die Einstellung der „GunnerZ“ klar: Ohne die wichtigen Aufbauspieler Weber und Ludwig würde man sich nicht auf die Ballstafetten und schön herausgespielten Angriffe der letzten Wochen verlassen können. Stattdessen war an diesem Abend eine verbesserte Verteidigung und mehr Energie und Willen im Angriff nötig.

Obwohl der Einsatz zu Beginn der zweiten Halbzeit stimmte, ging in den ersten Minuten im Angriff nur wenig. Immer wieder tat man sich gegen die Zonenverteidigung der Gäste schwer und auch freie Würfe fanden zu selten ihr Ziel. So zogen die Neustädter weiter davon und erhöhten auf 50:59.

Im letzten Viertel konnten die Schweinfurter dann noch einmal ihre ganze Klasse zeigen. Mit einer großen Energieleistung in der Abwehr, mit der in dieser Saison schon Mannschaften wie Kulmbach und Veitshöchheim bezwungen wurden, hielt die DJK den Gegner bei nur 8 Punkten. Durch viele Ballgewinne, gerade in dieser wichtigen Phase von Seidelmann und Vennemann, konnte man gleichzeitig immer wieder zu einfach Punkten kommen. Da am Ende auch die wichtigen Freiwürfe verwandelt wurden, konnte die DJK vor wieder einmal begeisterten Zuschauern einen weiteren Heimsieg feiern (Endstand 70:67).

Dass Veitshöchheim das zeitgleich stattfindende Spiel in Bamberg ebenfalls gewann und damit bei Gleichstand mit den Schweinfurtern nach 22 Spielen durch den direkten Vergleich (6 Punkte Unterschied) die Meisterschaft holt, war an diesem Abend zwar bitter, verkam aber beinahe zu einer Randnotiz. Zu stolz durften die Basketballer der DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt nach nur 3 Niederlagen bei 19 Siegen auf ein weiteres starkes Spiel und eine tolle und erfolgreiche Saison sein.

Basketball-Bayernliga: DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt – TTV Neustadt: 70:67 (34:39)

Für die DJK spielten und punkteten: Tim Zenger (24 Punkte), Jan Seume (17, 2 Dreier), Marcel Rink (10), Finn Ludwig, Vlatko Andonov (je 7), Oliver Seidelmann (3), Lukas Vennemann (2), Jan Rüttinger.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Pure Club
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Pinocchio
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Achtung, Betrug!: Polizei warnt vor Straftaten in Zusammenhang mit dem Handel mit Bitcoins

UNTERFRANKEN - Im Raum Unterfranken kommt es derzeit vermehrt zu Straftaten im Zusammenhang mit dem Handel mit Kryptowährungen, insbesondere Bitcoins. Im Landkreis Würzburg hat ein 64-Jähriger mehrere zehntausend Euro an einen vermeintlichen Onlinebroker gezahlt. Das Polizeipräsidium Unterfranken warnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.