Home / SLIDER / „Totgesagte leben länger“: Höchster Auswärtssieg in der Landesliga für die Damenmannschaft des MHV Schweinfurt 09

„Totgesagte leben länger“: Höchster Auswärtssieg in der Landesliga für die Damenmannschaft des MHV Schweinfurt 09


Sparkasse

KITZINGEN / SCHWEINFURT – Ein altes Sprichwort sagt: „Totgesagte leben länger“ und nach diesem Motto spielen die MHV-Damen seit Wochen in der Handball-Landesliga. Nach nun fünf Siegen aus den letzten sechs Spielen kann die Mannschaft von Trainer Alexander Bitsch erstmals aus eigener Kraft den Verbleib schaffen.

Mit einem sensationellen 29:15 Erfolg bei den Damen der HSG Mainfranken sicherten sich die Schweinfurterinnen erstmals in dieser Saison den dritten Sieg in Folge. Noch zur Jahreswende lagen die Schweinfurterinnen zusammen mit den Teams aus Röthenbach und Kunstadt-Weidhausen abgeschlagen im Tabellenkeller. Aber nach dem Erfolg gegen Bergtheim II kam der Glauben an die eigene Stärke wieder zurück. In der Rückrundentabelle liegen die MHV-Damen nun sogar punktgleich mit dem SV Obertraubling auf dem 4. Tabellenplatz.

Aber der Reihe nach: Ohne die verletzten Stammspielerinnen Sina Seufert und Zeljka Parad trafen die MHV-Damen am letzten Samstagabend in der TGK-Halle beim Tabellensiebten der HSG Mainfranken an, die ebenfalls auf vier Stammspielerinnen verzichten mussten. Dennoch hatte der Gastgeber mit Melanie Meyer die Topscorerin der Landesligadamen mit insgesamt 205 Treffern. Und genau die Tatsache machten sich die MHV-Damen zunutze und deckten diese Spielerin von der ersten Minute an „Mann/Frau“.


DB Die Bahn Bayernticket

Und das sollte der Schlüssel zum Erfolg werden. Während die Gastgeberinnen in den ersten sieben Minuten an der hervorragenden Abwehr des MHV Schweinfurt 09 und deren Torhüterin scheiterten, zogen im Angriff Julia Albert, Anna Kleinhenz und Johanna Weigel ihr druckvolles Spiel durch und gingen mit 0:7 (!) in Führung. In dieser Phase des Spiels war die Partie eigentlich schon entschieden. In den weiteren Minuten schraubten die Gäste ihre Führung auf 2:11, 4:13 und bis zur Halbzeit auf 7:16 nach oben.





Alex Bitsch gab in der Pause noch kleine Hinweise und verließ dann die TGK-Halle, um im entscheidenden Spiel der 1. Männermannschaft des MHV Schweinfurt 09 den Klassenerhalt in der BOL zu sichern. Zum dritten Mal in dieser Saison übernahm nun Norbert Schmitt den Part des „Interimscoach“ und hatte mit dieser aufopferungsvoll kämpfenden MHV-Mannschaft ein leichtes Spiel, den Sieg für die Kugellagerstädterinnen nach Hause zu bringen.

Dennoch gab es in der 38. Minute eine große Schreckminute für die Schweinfurterinnen. Beim einem Sprungwurfversuch von Johanna Weigel wurde die MHV-Spielerin in der Luft umgestoßen und knallte mit ihrem Rücken und Kopf auf das Spielfeld. Nach einer längeren Verletzungspause musste die MHV-Spielerin das Parkett verlassen und konnte nicht mehr weiterspielen. Die „Übertäterin“ Gabriella Moser erhielt zurecht die rote Karte. Dennoch ließen sich die Gäste nicht aus der Ruhe bringen und gewannen schließlich – auch in der Höhe verdient – mit 15:29.

„Ich kann vor der kompletten Mannschaft nur meinen Hut ziehen, wie sie in den letzten Wochen kämpferisch und spielerisch sich gegen den drohenden Abstieg wehrt“, resümiert Norbert Schmitt die aktuelle Situation. Jetzt haben es die Mädels selbst in der Hand das „Wunder zu vollbringen“ und mit zwei Siegen aus den restlichen beiden Begegnungen gegen die SG Kunstadt-Weidhausen (am Samstag, den 21.04.2018 um 19.00 Uhr in der A.-v.-H.-Halle in Schweinfurt) und in Bergtheim (am Samstag, den 28.04.2018 um 14.00 Uhr in Bergtheim) den Klassenerhalt zu schaffen.

Handball-Landesliga, Damen: HSG Mainfranken – MHV Schweinfurt 09:15:29 (7:16)
Torschützinnen des MHV: Julia Albert (9/3) – Anna Kleinhenz (8) – Johanna Weigel (4) – Theresa Kleinhenz (3) – Viola Wolz und Lisa Seufert (je 2), Maike Ditzel (1).
Torfolge:
0:7, 1:7, 2:8, 2:11, 3:11, 4:14, 5:15, 7:15, 7:16 (Halbzeit)
7:17, 8:18, 9:19, 9:24, 11:25, 12:26, 13:27, 15:29 (Spielende)







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Der SPD-Arbeitskreis AK:ON sagt NEIN zum Abriss der Bürgerhäuser am Georg-Wichtermann-Platz

SCHWEINFURT - Der SPD-Arbeitskreis AK:ON, der sich in seiner Arbeit der Belebung der Innenstadt und der Bewahrung alter Schweinfurter Bausubstanz verschrieben hat, wendet sich mit aller Entschiedenheit gegen den beantragten Abriss der beiden ehemaligen Schweinfurter Bürgerhäuser Georg-Wichtermann-Platz 13 und 15.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.