Home / Lokales / 6. POETRY JAZZ SLAM – Slampoesie & Jazzmusik: Das April Event – mit dem amtierenden deutschsprachigen Meister

6. POETRY JAZZ SLAM – Slampoesie & Jazzmusik: Das April Event – mit dem amtierenden deutschsprachigen Meister


Sparkasse

SCHWEINFURT – Es gibt besondere Formate im Poetry Slam. Eines davon heißt: Poetry Jazz Slam. Zusammen mit Manfred Manger und Co-Organisator Benni Warmuth richtet die Disharmonie den mittlerweile 6. POETRY JAZZ SLAM in Schweinfurt aus. Es war der erste in Franken und man muss keine Jazzmusik mögen, um dieses Format zu lieben.

Vielmehr trifft musikalische Improvisationskunst von Jazzmusiker auf hochgenüssliche Kreativperformance von namhaften Poetry Slammern. Im Line-Up findet sich diesmal sogar der amtierende deutschsprachige Meister Friedrich Herrmann (Jena). Vervollständigt wird das Teilnehmerfeld mit dem amtierenden Champion Frankens Maron Fuchs (Bamberg) und Skog Ogvann (Leipzig, Landemeister Thüringen 2018). Für den frischen Wind im Line-Up sorgen Ines Strohmeier (Riezlern, AUT) und Isa Sterner (SW), die neben ihrer Textperformance auch ihre Musikalität am Klavier in Schweinfurt schon zum Ausdruck brachte.


Mezger

An den Instrumenten finden wir die Talente, die für den Ruf sorgen, dass der Schweinfurter Poetry Jazz Slam einer der besten seiner Art im deutschsprachigen Raum ist. Anton Mangold (Sax) und seine Bandmitglieder Theo Spannagel (Bass) und Felix Schneider (Flügel) kommen wieder auf der Bühne in der Disharmonie zusammen, um ihre Spielfreude zu entfesseln.

Natürlich gelten beim Poetry Jazz Slam die Regeln des Poetry Slams: Die Texte müssen selbst verfasst sein, innerhalb eines Zeitlimits vorgetragen werden und Requisiten sind verboten. Am Ende entscheidet das Publikum über Sieg und Niederlage. Was beim regulären Slam verboten ist, kommt hier aber zum Einsatz: Musik!
Die Poeten haben kurz Zeit mit der Band über die Stimmung ihrer Texte zu kommunizieren. Die Musiker improvisieren dann zum Textvortrag, so dass live und einmalig ein musikalisch-poetisches Gesamtkunstwerk vor Augen und Ohren entsteht. Oder, wie Manfred Manger sagt, die Poetry Slam Perle der Saison.


Disharmonie Schweinfurt
Samstag, 04.04.20 – Beginn 20.00
Einlass: 19.00 Uhr.

Vorverkauf:
Schüler/Mitglieder von wAs oder Disharmonie: 7 €
Erwachsene: 9 €
Abendkasse: 11 € (ermäßigt) / 14 €
www.disharmonie.de oder 0 97 21/2 88 95

Veranstaltung und Moderation: Manfred Manger und Benni Warmuth

Onlinetickets sind bis 19.45 Uhr einzulösen – 19:50 Uhr Verkauf von freien Plätzen und Stehplätzen
Ein Vorverkaufsticket beinhaltet keine Sitzplatzgarantie. Rechtzeitiges erscheinen ist daher empfohlen.
Reservierte Karten sind eine Woche vorher abzuholen. Bei fremden Ticketanbietern fällt die übliche Vorverkaufsgebühr an.

Aktuelle Infos findet man auf
www.dichter-schlachtschuessel.de
www.facebook.com/poetryslamschweinfurt
www.instagram.com/poetryslamschweinfurt



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Yummy
Ozean Grill
Eisgeliebt
Maharadscha
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.