Home / Familie und Gesundheit / AOK-Gesundheitstipps / 75 weitere Sichere Schwimmer: Grundschulprojekt von DLRG und AOK in Schonungen im dritten Jahr erfolgreich

75 weitere Sichere Schwimmer: Grundschulprojekt von DLRG und AOK in Schonungen im dritten Jahr erfolgreich


Sparkasse

SCHONUNGEN – Die Grundschule Schonungen kooperiert seit nunmehr drei Jahren mit DLRG und AOK um den Schülerinnen und Schülern während des Sportunterrichts das Schwimmen beizubringen. Auch in diesem Schuljahr konnten weitere 75 Grundschüler so erfolgreich zu sicheren Schwimmern werden.

„Wir hätten ohne die Unterstützung durch ausgebildete Schwimmlehrkräfte der DLRG und die finanzielle Unterstützung durch die AOK nicht die Möglichkeit, dieses Schulschwimmangebot unseren Schülerinnen und Schülern zu ermöglichen“, so Schulleiterin Maria Scheuring.


Eisgeliebt

Zum Abschluss des Schulschwimmjahres überbrachte Lothar Zachmann von der Pressestelle der AOK in Schweinfurt an alle 75 Teilnehmer des diesjährigen Projektes AOK-Schwimmrucksäcke. „Meinen herzlichen Dank überbringe ich im Namen unseres Direktors Frank Dünisch der DLRG-Schwimmlehrkraft Caroline Reuter, der Schulleiterin Maria Scheuring und den Lehrkräften für die tolle Zusammenarbeit. Bereits im dritten Jahr unterstützen wir nun schon sehr erfolgreich die Grundschule Schonungen bei dem Ziel, das alle Grundschüler zu sicheren Schwimmern werden können“, so Lothar Zachmann. Die Unterstützung erfolgt in Form der Kostenübernahme der Schwimmlehrkräfte bayernweit an über 100 Schulen im Rahmen des AOK-Präventionsprojekt „Gesunde Kinder – gesunde Zukunft“.

Inzwischen profitieren über 12.000 GrundschülerInnen bayernweit von der gemeinsamen Kooperation der DLRG und der AOK Bayern. Und das aus gutem Grund: die Anzahl der Ertrinkungsfälle in Deutschland ist im Ländervergleich in Bayern mit am höchsten.


Carolin Reuter von der DLRG-Schonungen bestätigt die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler beim Schulschwimmen. „Es hat wieder riesig Spaß gemacht den Kindern das Schwimmen beizubringen“, zieht sie abschließend ihr Resümee.
Auch die beiden Lehrkräfte Anna Albert und Lena Saftenberger sowie die ehemalige Lehrerin Hildegard Niklaus, die Mitinitiatorin der Kooperation vor drei Jahren, waren bei dem Abschlussschwimmen der zweiten Klassen anwesend. Hier stellten die Kinder ihre erlernte Schwimmsicherheit unter Beweis.

Auf dem Bild:
Mit berechtigtem Stolz zeigten die Schülerinnen und Schüler der beiden zweiten Klassen der Grundschule Schonungen, daß Sie sich zurecht „Sichere Schwimmer“ nennen dürfen. Die DLRG-Schwimmlehrkraft Caroline Reuter ( rechts außen), die Lehrerinnen Anna Albert (hintere Reihe, zweite von rechts) und Lena Saftenberger (hintere Reihe, dritte von links) sowie die Schulleiterin Maria Scheuring ( dritte von links) und der Vertreter der AOK, Lothar Zachmann (zweiter von rechts) sowie die ehemalige Lehrerin Hildegard Niklaus (hintere Reihe, rechts außen) die vor drei Jahren die Initiative für diese Kooperation an der Grundschule Schonungen mit angestoßen hat, waren begeistert und erfreut. Die Kinder erhielten eine Teilnahmeurkunde und einen AOK-Schwimmrucksack als Dankeschön. Insgesamt nahmen 75 Kinder der Grundschule in mehreren Jahrgangsstufen dieses Jahr an der Aktion teil.
Foto: Erwin Reuter, DLRG-Schonungen



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pinocchio
Pure Club
Bei Dimi
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Gastro-Musterbanner
Ozean Grill
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.