Home / Gastronomie / AG Nachhaltigkeit der Lokalen Agenda 2030 unterstützt die App „Too Good To Go“

AG Nachhaltigkeit der Lokalen Agenda 2030 unterstützt die App „Too Good To Go“


Eisgeliebt

SCHWEINFURT – Die Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit in der regionalen Wirtschaft der Lokalen Agenda 2030 der Stadt Schweinfurt unterstützt die App „Too Good To Go“.

Diese bringt diejenigen zusammen, welche zubereitetes Essen, etwa aus Gaststätten, Restaurants oder Imbissbuden übrighaben, mit denjenigen, die günstig qualitativ hochwertiges Essen beziehen möchten.


Ferber Stellenangebot



Nach Schätzungen der UN werden weltweit pro Jahr etwa 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel weggeworfen, das ist etwa ein Drittel der Nahrung, die überhaupt produziert wird.


Durch die Deponierung von Lebensmitteln entsteht Methangas, das 25-30 Mal schädlicher ist als CO2.

2016 gründete in Dänemark ein Start-up die App „Too Good To Go“ um Lebensmittel vor dem Mülleimer zu bewahren. Seitdem hat die App „Too Good To Go“ europaweit rund 30 Millionen Mahlzeiten gerettet, das entspricht rund 76.000 eingesparten Tonnen CO2.

Bei derzeit rund 4000 Betrieben in 910 Städten Deutschland können Interessierte über die App sehen, wo in ihrer Nähe zu viel produzierte Speisen angeboten werden. Die Abnehmer zahlen online und holen dann das Essen selbst ab, gerne mit eigenen Behältern.

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe möchten nun auch in Schweinfurt diese App etablieren, um auch hier vor Ort die nachhaltige Verwertung von Lebensmitteln zu verbessern.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Yummy
Naturfreundehaus
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.