Home / Kultur und Freizeit / Ausstellung mit Radierungen von Helm Anton Zirkelbach noch bis zum 3. März im Kunstsalong, Vorfreude auf Goethes FAUST

Ausstellung mit Radierungen von Helm Anton Zirkelbach noch bis zum 3. März im Kunstsalong, Vorfreude auf Goethes FAUST


Kauzen Bier

SCHWEINFURT – Aufgrund der Renovierungsarbeiten in der Kunsthalle ist die Ausstellung „Vertiefungen“ mit Werken von Helm Anton Zirkelbach nur noch bis zum 3. März und nur nach Voranmeldung zu besichtigen.

Für einen Besichtigungstermin kontaktieren Sie bitte die Geschäftsstelle des Kunstvereins Schweinfurt unter der Telefonnummer 09721-370 1817 oder per E-Mail unter info@kunstverein-schweinfurt.de


Word Press Photo Kitzingen

Ein Kunstprojekt um Goethes FAUST der Schweinfurter AutorenGruppe SAG und der Schweinfurter Radierwerkstatt in Kooperation mit dem Kunstverein kündigt sich für 11. April – 5. Mai 2019 im Kunstsalong der Kunsthalle Schweinfurt an.


Die Künstlerinnen und Künstler der Schweinfurter AutorenGruppe SAG und der Schweinfurter Radierwerkstatt ließen sich inspirieren von dem weltweit bekanntesten Werk der deutschen Literatur, einem Mythos der Moderne, von Goethes FAUST. Jeder Einzelne suchte sich Aussagen aus dem großen Drama heraus und interpretierte sie mit Wort oder Bild. Die Spannbreite reicht von „Ihr naht euch wieder, schwankende Gestalten“ bis „Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust“. Die Ergebnisse dieses Projektes – Radierungen und literarische Texte – werden im Kunstsalong der Kunsthalle ausgestellt und erlebbar.

Wer bereit ist, sich einzulassen auf Faust, Gretchen und Mephisto, begegnet der zeitlosen verzweifelten und heroischen Sinnsuche des Menschen und blickt dabei auch immer auf sich selbst. Eine Gelegenheit, Goethes FAUST neu zu entdecken!

Bei der Vernissage am Donnerstag, 11. April 2019, gibt es Radierungen, FAUST-Zitate und Improvisationen von Theodor Spannagel am Kontrabasse zu sehen und zu hören. Johanna Bonengel stellt das FAUST-Projekt vor.

Die Autorinnen und Autoren der Schweinfurter AutorenGruppe SAG lesen ihre Texte zum FAUST-Projekt am Sonntag, 28. April, 11 Uhr im Kunstsalong. Anton Mangold führt mit der Literatur ein musikalisches Zwiegespräch.

Karten für die Lesung im Vorverkauf zu 8 Euro (ermäßigt 6 Euro) bei der Buchhandlung Vogel, Rossmarkt 3 – an der Tageskasse zu 10 Euro (ermäßigt 8 Euro).

Auf dem Bild: Radierung von Dieter Kraft zu „Ich bin der Geist, der stets verneint“.



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.